Logo des Kinder- und Jugendringes Sachsen-Anhalt e.V.
zurück 

Partizipation in formellen Institutionen der Bildung


Jugendliche verbringen einen Großteil ihrer Zeit in formellen Bildungsinstitutionen - ohne in diesen Bereichen umfassende Partizipationsrechte zu besitzen. Hier sind sie oft Objekt von Bildung, nicht Subjekt. Junge Menschen werden zu Schüler/innen, Auszubildenden oder Studierenden, die sich im Rahmen und nach den Regeln von Institutionen bewegen. Schulische und berufliche Ausbildungsstätten müssen hier stärker den Wert von Mitbestimmung erkennen und gesetzlich dazu verpflichtet werden, jungen Menschen mehr Entscheidungsrechte einzuräumen. Ansatzpunkte können z.B. die Einführung der Drittelparität an Schulen oder die Stärkung von Jugendauszubildendenvertretungen sein.


weitere Informationen:

   Partizipation in formellen Institutionen der Bildung