Logo des Kinder- und Jugendringes Sachsen-Anhalt e.V.
 

Kinder- und Jugendbildung

Bildung erfolgt nicht nur in der Schule. Bildung findet überall dort statt, wo Kinder und Jugendliche Dinge hinterfragen oder anpacken. In Kinder- und Jugendverbänden lernen Kinder und Jugendliche mehr als Mathematik oder eine Fremdsprache. Sie lernen in einer Gemeinschaft zu leben und zu handeln, sie lernen ihre Interessen zu formulieren und sie gegenüber anderen zu vertreten. Sie lernen Verantwortung für sich, für ihre Gruppe und für die Gesellschaft zu übernehmen.

Das Land Sachsen-Anhalt fördert die Jugendbildungsarbeit der Kinder- und Jugendverbände unter anderem durch die Förderung von Jugendbildungsreferent/innen. Hiermit erkennt es die Bildungsleitung der Kinder- und Jugendarbeit an und unterstützt sie.

Der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. macht sich stark für den Erhalt der Förderung sowie die Qualität der Kinder- und Jugendbildung.  Hierzu gehört z.B. sein Engagement in den Bereichen juleica und Jugendhilfe und Schule

Außerschulische Jugendbildung

Deshalb ist der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. davon überzeugt, dass …

… eine gemeinsame Entwicklung von Visionen der entscheidenden Akteur/innen aus Politik, Verwaltung und Jugend(bildungs)arbeit erforderlich ist.
… die inhaltliche Kooperation und strukturelle Vernetzung zwischen Schule und Jugendbildung vorangetrieben und Synergiepotenziale entwickelt werden müssen, sodass Kinder und Jugendliche davon profitieren können.
… die Qualitätsentwicklung weiterhin betrieben werden sollte, auch wenn das Ressourcen benötigt.
… der demografische Wandel entgegengesetzt der monetären Debatte endlich als Chance für Sachsen-Anhalt begriffen werden muss.
… ein Experimentierraum für Jugendbildungsarbeit initiiert werden muss, um neue Ansätze und Modelle ausprobieren zu können und zu dürfen.

Dazu gibt es hier das fakt Kompakt "Ich bilde (mich), also bin ich!- Außerschulische Jugendbildung in Sachsen-Anhalt" zum Download.