Logo des Kinder- und Jugendringes Sachsen-Anhalt e.V.
 

Jugendhilfe und Schule

Am 08. Mai 2014 wurde die "Vereinbarung zur Kooperation von Schule und Jugendhilfe zwischen dem Kultusministerium (MK), dem Ministerium für Arbeit und Soziales (MS) und dem Kinder- und Jugendring Sachsen- Anhalt e.V. (KJR LSA)". Sie ersetzt damit die Vorgängervereinbarung aus dem Jahr 2006.

Ziel dieser Vereinbarung und Empfehlung ist es, die Zusammenarbeit zwischen der Kinder- und Jugendhilfe und den Schulen in Sachsen-Anhalt im Interesse der Kinder- und Jugendlichen zu intensivieren.

Hierfür ist es notwendig, dass Schule und Jugendhilfe auf Augenhöhe kooperieren. Bestandteil der Empfehlungen und Vereinbarungen ist daher die Unterstützung der gemeinsamen Fort- und Weiterbildung.

Im Rahmen einer interministeriellen Arbeitsgruppe des Ministerium für Gesundheit und Soziales des Landes Sachsen Anhalt und dem Kultusministerium des Landes Sachsen-Anhalt unter Beteiligung des KJR LSA wird über die Fortschreibung der Kooperation in regelmäßigen Abständen beraten.

Der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. berichtet darüber hinaus jährlich im Landesjugendhilfeausschuss über den Stand der Kooperation.

Zudem organisieren wir im Abstand von zwei Jahren Fachtage zu aktuellen Themen der Kooperation. Einen Rückblick auf diese Fachtage inklusive der Dokumentationen findet ihr hier.

Dazu gibt es das fakt KOMPAKT "Jugendhilfe und Schule - gemeinsam, gerecht, gestalten! Eine Fachtagsauswertung", das die zentralen Ergebnisse des Fachtags "Jugendhilfe und Schule" am 09. Mai 2011 in Halle/Saale widerspiegelt.

©DBJR