Logo des Kinder- und Jugendringes Sachsen-Anhalt e.V.
 

Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. - Newsletter Nr. 18/2017

U18–Bundestagswahl – Kinder und Jugendliche haben ihren Bundestag gewählt

Am vergangenen Freitag, dem 15. September 2017, hatten alle Kinder und Jugendlichen unter 18 Jahren die Möglichkeit, bei der U18-Bundestagswahl abzustimmen. Bundesweit haben mehr als 215.000 Kinder und Jugendliche diese Chance wahrgenommen. Würde es nach ihnen gehen, wären die CDU, die SPD, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, DIE LINKE, die AfD und die FDP im 19. Deutschen Bundestag vertreten. Das endgültige Ergebnis der U18-Wahl steht wegen technischer Probleme erst am Dienstag, dem 19. September 2017, fest. Die Wahlergebnisse für Sachsen-Anhalt können dann ab Dienstag auf der Webseite www.u18.org nachgelesen werden.
Zur Pressemitteilung
Zu den Wahlergebnissen
Zur Webseite

Rückblick: Fachtag "Wissen heißt verändern - Zugangsmöglichkeiten zur politischen Bildung für junge Menschen"

Am 05. September 2017 fand in den Räumlichkeiten der Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt ein Fachtag zum Thema "Wissen heißt verändern" des Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. statt. Der 15. Kinder- und Jugendbericht der Bundesregierung betonte, dass politische Bildung in der Kinder- und Jugendarbeit notwendiger denn je ist! Der Fachtag widmete sich daher den Fragen der Jugendbildung und Jugendbeteiligung und ging der Frage nach: Was kann politische Bildung leisten? Wie erreichen wir diejenigen, die zunächst besonders wenig Interesse für Politik zeigen, oder diejenigen, die erst seit kurzer Zeit in Deutschland sind und Orientierung suchen? Es wurden Workshops für die jungen Zielgruppen Kinder, Jugendliche und junge Geflüchtete veranstaltet, wobei man diskutiert, Erfahrungen ausgetauscht hat und Anregungen mitnehmen konnte.
Weitere Informationen
Zur Webseite

Beste Schüler_innenzeitungen und Nachwuchsjournalist_innen des Landes gesucht

Der Jugendmedienverband fjp>media sucht gemeinsam mit dem Bildungsministerium und dem Sozialministerium des Landes Sachsen-Anhalt wieder die besten Schüler_innenzeitungen und Nachwuchsjournalist_innen des Landes. Neben der Auszeichnung als beste_r Nachwuchsjournalist_in oder als beste Schüler_innenzeitung des Landes winken Preisgelder von mehr als 3.000 Euro. In der Kategorie "Beste Schülerzeitung" wird je Schulform die "Goldene Feder" und ein Preisgeld von 500 Euro vergeben. Bewerbungen sind mit einer Ausgabe aus dem Jahr 2017 oder dem Schuljahr 2016/2017 möglich. Einzelpersonen bis zum 27. Lebensjahr können sich mit veröffentlichten Beiträgen aus Print, Hörfunk, Fernsehen oder Internet des aktuellen Jahres bewerben. Auch dem_der "Besten Nachwuchsjournalist_in" winken 500 Euro und eine Trophäe. Bewerbungsschluss ist der 31. Oktober 2017.
Weitere Informationen
Zur Webseite

Europa.Medien.Preis Sachsen-Anhalt 2017

Das Europäische Jugend Kompetenz Zentrum Sachsen-Anhalt GOEUROPE! vergibt in Koorperation mit der Staatskanzlei Sachsen-Anhalt, der Medienanstalt Sachsen-Anhalt sowie der Landeszentrale für politische Bildung auch in diesem Jahr den Europa.Medien.Preis. Ziel des Preises ist es, den Europagedanken sowie die Medienkompetenz in Sachsen-Anhalt zu stärken. Als Beiträge können Videos und Audioproduktionen eingereicht werden. Im Rahmen des Wettbewerbs können die Teilnehmer_innen an einem Medienworkshop in Magdeburg sowie an einer mehrtägigen Exkursion nach Brüssel teilnehmen. Einsendeschluss ist der 13. Oktober 2017.
Weitere Informationen und zur Webseite

Wettbewerb gegen Rassismus "Die Gelbe Hand" 2017/2018 gestartet!

Der Verein "Mach meinen Kumpel nicht an!" schreibt bereits zum 12. Mal den Wettbewerb "Die Gelbe Hand" aus. An dem Wettbewerb können Gewerkschaftsjugend, Schüler_innen an Berufsschulen und alle Jugendlichen teilnehmen, die sich derzeit in einer beruflichen Ausbildung – im ganzen Bundesgebiet - befinden. Der Wettbewerb dient der Auseinandersetzung junger Menschen mit der Thematik Ausgrenzung, Rassismus, Rechtsextremismus und Gleichbehandlung in der Arbeitswelt. Die Preisverleihung findet im März 2018 in Schwerin statt.
Weitere Informationen
Zur Webseite

Fördermittel für soziokulturelle Projekte aus dem Programm "Allgemeine Projektförderung"

Der Fonds Soziokultur sucht wieder Menschen mit kreativen Ideen und Niveau und bietet eine Förderung für Projekte aller Art, die originell und innovativ die Themen der Zeit aufgreifen und zum Nachdenken und Nachmachen anregen. Die erste Ausschreibung 2018 für das Förderprogramm "Allgemeine Projektförderung" ist an kein spezielles Thema und auch an keine Kunst- und Kultursparte gebunden. Dem Fonds Soziokultur stehen im ersten Halbjahr 2018 zirka 500.000 Euro für Projektförderungen zur Verfügung. Gefördert werden zeitlich befristete Projekte, in denen neue Angebots- und Aktionsformen in der Soziokultur erprobt werden. Die Vorhaben sollen Modellcharakter besitzen und beispielhaft sein für andere soziokulturelle Akteur_innen und Einrichtungen. Damit regt der Fonds Soziokultur einen bundesweiten Wettbewerb um die besten Projektideen an.
Weitere Informationen
Zum Flyer
Zur Webseite

Think Big: 400 Euro für Jugendprojekte

Das Jugendförderprogramm "Think Big" der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung vergibt bis zum 15. Oktober 2017 noch 25 x 400 Euro an selbstorganisierte jugendliche Projekte. Das Programm fördert zum einen insbesondere digitale Projekte, also z.B. Websites, Youtube-Channels, Blogs, Social Media Kampagnen oder Online-Services mit gemeinnützigen Zwecken, zum anderen Projekte, die Vielfalt, Toleranz und Zusammenhalt befördern oder die die Förderung von Benachteiligten, das Abbauen von Barrieren, die Arbeit mit Geflüchteten oder die Stärkung von marginalisierten Gruppen oder Gesellschaftskritik u.a. beinhalten.
Weitere Informationen
Zur Webseite

juleica-Grundkurs vom 09. bis 13. Oktober 2017 in Wolmirstedt

Im Bildungs- und Freizeitzentrum Wolmirstedt wird vom 09. bis 13. Oktober 2017 der "Grundkurs juleica" durchgeführt. Die Jugendleiter_in-Card ist ein bundesweit einheitlicher, pädagogischer Qualitätsnachweis der Ausbildung in der ehrenamtlichen Jugendarbeit. Junge Leute ab 16 Jahren, die künftig als Gruppenleiter_in in Bildungs- und Ferienmaßnahmen oder als Übungsleiter_in in einem Verein arbeiten wollen, sind besonders angesprochen. Die Kosten betragen 40 Euro.
Zur Webseite

Fortbildung: Sexuelle Übergriffe durch Kinder und Jugendliche - Orientierungsleitfaden zum Erkennen, Stoppen und Verhindern

fjp>media, der Verband junger Medienmacher veranstaltet am 14. November 2017 in der Zeit von 09:00 bis 15:00 Uhr in Dessau eine Fortbildung zum Thema "Sexuelle Übergriffe durch Kinder und Jugendliche - Orientierungsleitfaden zum Erkennen, Stoppen und Verhindern". Das Experimentieren mit der Sexualität im Jugendalter gehört zu der Entwicklung, weshalb Grenzverletzungen und Übergriffe durch Gleichaltrige nicht auszuschließen sind. Ziel der Fortbildung ist es, die Teilnehmer_innen für die Prävention von sexueller Gewalt zu sensibilisieren und zu informieren. Die Teilnahmekosten betragen 35 Euro.
Weitere Informationen
Zur Webseite

Fachtagung des Paritätischen Bildungswerkes am 23. und 24. Oktober 2017

Das Paritätische Bildungswerk lädt am 23. und 24. Oktober 2017 in Berlin im palisa.de/Umspannwerk zur Fachtagung Eltern- und Familienbildung "Einmalig gut!-Die Vielfalt von familiären Lebensentwürfen in Angeboten der Eltern- und Familienbildung diskriminierungsfrei und identitätsfördernd aufgreifen" ein. Ziel der Fachtagung ist es, familiäre Vielfalt sichtbar zu machen, bewusste oder unbewusste Ausgrenzung bestimmter Familienformen zu thematisieren und damit die Anerkennung familiärer Lebensentwürfe zu fördern.
Weitere Informationen
Zum Programm und zur Anmeldung
Zur Webseite

Fachtag "Junge Geflüchtete in Jugendverbänden - Bilanz und Perspektiven" am 20. November 2017

Der Landesjugendring Nordrhein-Westfalen veranstaltet am Montag, den 20. November 2017, in der Zeit von 10:00 - 16:00 Uhr im Wissenschaftspark Gelsenkirchen den Fachtag "Junge Geflüchtete in Jugendverbänden - Bilanz und Perspektiven". Nach knapp 1,5 Jahren Laufzeit seines Projektes "Jugendverbandsarbeit mit jungen Geflüchteten" möchte der Landesjugendring NRW ein Zwischenresümee der bisher geleisteten Arbeit ziehen und ein besonderes Augenmerk darauf legen, worin Stolpersteine bestanden haben und was Angebote erfolgreich gemacht hat. Daher lädt er Fachleute und Interessierte aus der Kinder- und Jugendarbeit, aus Politik und Verwaltung zu theoretischem Input, praktischem Austausch und lebhafter Diskussion ein. Anmeldeschluss ist der 20. Oktober 2017.
Weitere Informationen und Programm
Zur Anmeldung
Zur Webseite

Fachtag "Chromosom XY Ungelöst - Gender & Diversität als Modul in der juleica Aus- und Fortbildung" am 28. November 2017

Der Landesjugendring Nordrhein-Westfalen veranstaltet am 28. November 2017 in der Zeit von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr einen Fachtag zum Thema "Chromosom XY Ungelöst - Gender & Diversität als Modul in der juleica Aus- und Fortbildung". Auf dem letzten juleica-Fachtag in Vlotho entstand der Wunsch vieler Teilnehmenden, die Themen Gender und Diversität als Modul in der juleica-Ausbildung oder als Themenschwerpunkt in der zur Verlängerung der juleica notwendigen Fortbildung anzubieten. Die Teilnahme ist kostenlos, die Plätze sind jedoch begrenzt. Anmeldeschluss ist der 06. November 2017.
Weitere Informationen
Zur Anmeldung
Zur Webseite

Helfer_innen für den HALLIANZ Spendenlauf am 22. September 2017 gesucht

Der Freiwilligen-Agentur Halle-Saalkreis e.V. veranstaltet am 22. September 2017 in der Zeit von 10:00 bis 18:00 Uhr zum 6. Mal den HALLIANZ Spendenlauf "Startschuss für Toleranz" am Hansering in Halle (Saale). Erwartet werden wieder ca. 500 Läufer_innen aus über 30 Teams und verschiedene Einzelläufer_innen. Hierfür werden zur Unterstützung des Organisationsteams wieder zahlreiche Helfer_innen gesucht, die die Anmeldung, die Urkundenausgabe, Getränke- und Infostände, Auf- und Abbau unterstützen oder als Streckenposten aktiv sind. Alle Helfer_innen erhalten einen Verpflegungsbeutel und Getränke!
Weitere Informationen
Zur Webseite

Referent_in für Jungen*arbeit im KgKJH gesucht

Das Kompetenzzentrum geschlechtergerechte Kinder- und Jugendhilfe Sachsen-Anhalt e.V. (KgKJH) sucht zum 1. Januar 2018 eine_n Referent_in mit dem Fachschwerpunkt Jungen*arbeit. Geboten wird u.a. ein interessantes Aufgabenspektrum, das in einem kleinen Team in flexibler Arbeitszeit umgesetzt werden kann. Es handelt sich um eine vorerst auf ein Jahr befristete Beschäftigung im Umfang von 37 Wochenstunden. Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an den Tarifvertrag der Länder, je nach den persönlichen Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe TV-L E9. Bewerbungsschluss ist der 20. Oktober 2017.
Zur Stellenausschreibung
Zur Webseite

Evangelischer Kirchenkreis Mühlhausen sucht Diplom Sozialpädagog_in als Projektleitung in Elternzeitvertretung

Der Evangelische Kirchenkreis Mühlhausen besetzt zur Elternzeitvertretung die Leitung eines Projektes der offenen und projektbezogenen Jugendarbeit zum nächstmöglichen Zeitpunkt und sucht hierfür eine_n Diplom Sozialpädagog_in oder vergleichbare Ausbildung als Projektleitung in Teilzeit (75 %). Der Arbeitsort ist Mühlhausen (Thüringen). Die Arbeit umfasst die pädagogische und geschäftliche Leitung einer offenen Jugendeinrichtung mit insgesamt drei Mitarbeiter_innen und die Vernetzung der Angebote mit bereits bestehenden Einrichtungen innerhalb der Stadt Mühlhausen. Der Schwerpunkt der pädagogischen Arbeit ist die projektbezogene Jugendarbeit. Die Vergütung erfolgt nach der Kirchlichen Vergütungsordnung. Bewerbungsschluss ist der 30. September 2017.
Zur Stellenausschreibung
Zur Webseite

Impressum:

Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e. V.
Schleinufer 14
39104 Magdeburg
Tel: 0391-535 394 80
Fax: 0391-597 95 38
Email: info@kjr-lsa.de
Web: www.kjr-lsa.de

Geschäftsführung: Philipp Schweizer
Inhaltlich verantwortlich gemäß § 55 Abs. 2 RStV: Fabian Pfister, Vorsitzender des Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V.

Nachrichten und Hinweise an die Redaktion des Newsletters senden Sie bitte an info@kjr-lsa.de. Direkte Antworten auf diesen Newsletter werden ignoriert.

Der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. wird gefördert vom Ministerium für Arbeit und Soziales des Landes Sachsen-Anhalt.

Der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. freut sich über Ihre Unterstützung, gern auch in finanzieller Art. Spendenkonto bei der Stadtsparkasse Magdeburg, Konto: 303 708 82, BLZ: 810 532 72
(IBAN DE67 8105 3272 0030 3708 82, BIC NOLADE21MDG) - Herzlichen Dank für Ihre Hilfe und Unterstützung!

Abmelden:
Sie möchten den Newsletter nicht mehr beziehen? Dann tragen Sie sich bitte hier auf unserer Webseite aus.