Logo des Kinder- und Jugendringes Sachsen-Anhalt e.V.
zurück 

Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. - Newsletter Nr. 15/2017

U18-Bundestagswahl am 15. September 2017

Anlässlich der Bundestagswahl findet auch in diesem Jahr wieder eine U18-Wahl statt. U18 ist die Wahl für junge Menschen, die (noch) nicht wahlberechtigt sind. Im Rahmen der U18-Wahl können in den Wahllokalen vielfältige Aktionen zur Vorbereitung auf den Wahltag stattfinden. Wahltag ist der 15. September 2017. Wahllokale kann es überall geben, wo sich junge Menschen aufhalten. Interessierte können sich unter www.u18.org als Wahllokal anmelden. Koordinierungsstelle in Sachsen-Anhalt ist der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V.
Weitere Informationen
Zur Webseite

Fachtag "Wissen heißt verändern - Zugangsmöglichkeiten zur politischen Bildung für junge Menschen" des KJR LSA

Am 05. September 2017 findet in Magdeburg ein Fachtag des KJR LSA statt, der sich mit der Vermittlung von politischer Bildung an junge Menschen beschäftigt sowie mit der Frage, wie das Interesse daran geweckt werden kann. Neben einem Vortrag mit anschließender Diskussion erwartet die Teilnehmer_innen einer von drei Workshops. Anmeldungen sind noch bis zum 28. August 2017 möglich.
Zur Webseite

Partizipationsworkshops von "Jugend Macht Zukunft"

Das Kinder- und Jugendbeteiligungsprojekt "Jugend Macht Zukunft" des KJR LSA bietet auf Anfrage kostenlose Partizipationsworkshops an. Die Inhalte reichen von der Grundlagen der Beteiligung bis hin zur Bearbeitung von konkreten Partizipationsprozessen. Die Workshops werden im Vorfeld mit den Organisatior_innen abgesprochen und zielen auf die jeweiligen Bedürfnisse der jungen Menschen ab. Die Workshops finden landesweit statt und können direkt über den KJR abgesprochen werden.
Zur Webseite von Jugend Macht Zukunft
Zur Webseite des KJR LSA

Stellungnahme des DBJR zum Telemedienauftrag des öffentlich-rechtlichen Rundfunks

Der Deutsche Bundesjugendring (DBJR) hat zur Novellierung des öffentlich-rechtlichen Telemedienauftrags Stellung genommen. Er fordert die Regierungschef_innen der Länder auf, den öffentlich-rechtlichen Telemedienauftrag zeitgemäß fortzuentwickeln. Dazu gehörte auch, dass Sendungen/Inhalte unbefristet in den Mediatheken bereit gehalten werden.
Zur Stellungnahme
Zur Webseite

Fachaustausch "Vom FÜR zum MIT. Junge Geflüchtete in der Jugendverbandsarbeit"

Während in der Arbeit mit jungen Geflüchteten zunächst kurz- bis mittelfristige Angebote im Fokus standen, geht es mittlerweile verstärkt darum, die längerfristige Zusammenarbeit mit jungen Geflüchteten zu fördern und ihnen einen Zugang in die aktiven Mitwirkungsstrukturen der Jugendverbandsarbeit zu ermöglichen. Der Landesjugendring Berlin e.V. lädt deshalb zu einem Fachaustausch am 10. Oktober 2017 in der Zeit von 16:30 bis 20:30 Uhr in das Forum Factory in Berlin ein.
Weitere Informationen
Zur Webseite

Weitere Termine der Fortbildung "Druckausgleich- selbstverletzendes Verhalten bei Kindern und Jugendlichen"

Die Servicestelle Kinder- und Jugendschutz von fjp>media bietet, aufgrund der hohen Nachfrage, am 29. September 2017 zwischen 09:00 bis 15:00 Uhr in ihren eigenen Räumen einen weiteren Termin für die sechsstündige Fortbildung "Druckausgleich- selbstverletzendes Verhalten bei Kindern und Jugendlichen" an! Sozialpädagogische Fachkräfte, insbesondere der Jugendarbeit und des Jugendschutzes, Schulsozialarbeiter_innen sowie pädagogische Fachkräfte sind hierzu herzlich eingeladen! Die Kosten betragen 35 Euro.
Weitere Informationen
Zur Webseite

Volksbund e.V. sucht Referent_in für die Schul- und Bildungsarbeit

Der Landesverband Sachsen-Anhalt des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. sucht für seine Geschäftsstelle in Magdeburg zum 01. Oktober 2017 eine_n Referent_in für die Schul- und Bildungsarbeit. Die Vollzeitstelle ist zunächst auf zwei Jahre befristet. Es besteht die Option einer unbefristeten Verlängerung. Zu den Aufgaben gehören u.a. die Planung, Vor- und Nachbereitung sowie Durchführung von Bildungs- und Begegnungsmaßnahmen/-projekten mit unterschiedlichen Zielgruppen im In- und Ausland und die Darstellung der Aufgaben des Volksbundes in Schulen und Durchführung von Schulprojekten und Fortbildungsveranstaltungen mit unterschiedlichen Ziel- und Altersgruppen im In- und Ausland. Voraussetzung ist u.a. ein Hochschul- oder vergleichbarer Bildungsabschluss im geistes- oder sozialwissenschaftlichen Bereich sowie Erfahrung im erzieherisch-pädagogischen Bereich. Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an den TVöD (Entgeltgruppe 9). Bewerbungsschluss ist der 15. September 2017.
Zur Stellenausschreibung
Zur Webseite

Projektleitung für das Projekt "Jugendmedien Interkulturell" gesucht

Der Jugendpresse Deutschland e.V. sucht für das laufende Gemeinschaftsprojekt mit JunOst, dem Verband der russischsprachigen Jugend in Deutschland, eine Leitung für das Projekt "Jugendmedien Interkulturell". In dem Gemeinschaftsprojekt werden an sechs Standorten in Deutschland Jugendgruppen dabei unterstützt, Redaktionen aufzubauen und ihre eigene Medienarbeit durchzuführen. Das Projekt läuft noch zwei weitere Jahre. Gesucht wird eine Projektleitung, die das Projekt gemeinsam mit der Projektleitung von JunOst weiterhin so erfolgreich ausgestaltet und im jungen engagierten Team umsetzt. Das Projekt läuft vom 1. September 2017 bis 31. August 2019. Die Vergütung erfolgt auf Honorarbasis in Höhe von 800 Euro/Monat. Es existiert zudem ein Büroarbeitsplatz in Berlin. Bewerbungsschluss ist der 13. August 2017.
Zur Stellenausschreibung
Zur Webseite

Impressum:

Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e. V.
Schleinufer 14
39104 Magdeburg
Tel: 0391-535 394 80
Fax: 0391-597 95 38
Email: info@kjr-lsa.de
Web: www.kjr-lsa.de

Geschäftsführung: Philipp Schweizer
Inhaltlich verantwortlich gemäß § 55 Abs. 2 RStV: Fabian Pfister, Vorsitzender des Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V.

Nachrichten und Hinweise an die Redaktion des Newsletters senden Sie bitte an info@kjr-lsa.de. Direkte Antworten auf diesen Newsletter werden ignoriert.

Der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. wird gefördert vom Ministerium für Arbeit und Soziales des Landes Sachsen-Anhalt.

Der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. freut sich über Ihre Unterstützung, gern auch in finanzieller Art. Spendenkonto bei der Stadtsparkasse Magdeburg, Konto: 303 708 82, BLZ: 810 532 72
(IBAN DE67 8105 3272 0030 3708 82, BIC NOLADE21MDG) - Herzlichen Dank für Ihre Hilfe und Unterstützung!

Abmelden:
Sie möchten den Newsletter nicht mehr beziehen? Dann tragen Sie sich bitte hier auf unserer Webseite aus.