Logo des Kinder- und Jugendringes Sachsen-Anhalt e.V.
 

Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. - Newsletter Nr. 07/2017

KJR LSA bezieht Stellung zum Gesetzesentwurf des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Nachdem das Bundesministerium für Familien, Senioren, Frauen, Jugend (BMFSFJ) am 17.03.2017 einen Gesetzesentwurf zur Stärkung von Kindern und Jugendlichen (Kinder- und Jugendstärkungsgesetz - KJSG) an die Länder und Verbände versandt hat, weist der KJR LSA in seiner Stellungnahme auf die kritischen Punkte im vorgelegten Entwurf hin. Der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. empfiehlt ausdrücklich die Verschiebung der Reform und einen Einstieg in die bisher versäumte Debatte mit den Trägern der Jugendhilfe, um einen für die Länder und Fachverbände transparenten Novellierungsprozess zu gewährleisten. Diese Transparenz ist die notwendige Voraussetzung jedes gemeinsamen Bemühens von Trägern, Bund und Ländern für die Stärkung von Kindern und Jugendlichen.
Zur Stellungnahme
Zur Webseite

Informationsveranstaltung zur U18-Bundestagswahl

Anlässlich der am 15. September 2017 stattfindenden U18-Bundestagswahl veranstaltet der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. eine Informationsveranstaltung. Die Veranstaltung findet am 20. April 2017 von 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr in der Jugendherberge Magdeburg statt. Multiplikator_innen und Interessierte sind eingeladen, sich über das Projekt U18 zu informieren, ein Wahllokal zu eröffnen oder sich Anregungen für Aktionen zur Wahl zu holen. Anmeldungen sind bis zum 13. April 2017 möglich.
Weitere Informationen
Zur Anmeldung
Zur Webseite

juleica-Denkfabrik "Vielsprachigkeit in der Kinder- und Jugend(verbands)arbeit"

Der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. organisiert am 08. Mai 2017 eine juleica-Denkfabrik zum Thema "Vielsprachigkeit in der Kinder- und Jugend(verbands)arbeit". Die Veranstaltung findet von 09.00-16.00 Uhr im Haus der Gewerkschaften in Magdeburg statt. Ziel der Denkfabrik ist es, geeignete Grundlagen für mehrsprachige Öffnungsprozesse auf örtlicher Ebene zu erarbeiten. Neben theoretischem Input und erfahrungsorientierten Übungen wird es vor allem um die praktische Arbeit, die Erprobung von Ansätzen und Methoden sowie den gegenseiten Erfahrungsaustausch gehen. Anmeldungen sind noch bis zum 24. April 2017 möglich.
Zum Flyer
Zur Webseite

Rollenspiel "Youth on the Run": DRK Landesverband Sachsen-Anhalt e.V. schickt Jugendliche auf die Flucht

Das Jugendrotkreuz und die Freiwilligendienste im DRK Landesverband Sachsen-Anhalt e.V. nutzen mit dem Rollenspiel "Youth on the Run" eine praxisnahe Methode, die Jugendlichen die Möglichkeit bietet, sich auf eine neue, intensive Art und Weise mit dem Thema Geflüchtete und dem humanitären Völkerrecht auseinanderzusetzen. Das Rollenspiel eignet sich besonders als Projektfahrt an Schulen aller Schultypen für Schüler_innen ab 15 Jahren sowie für Jugendgruppen, Sportvereine oder als Weiterbildung für Lehrer_innen und Sozialpädagog_innen. Um die Sprachbarriere zwischen Durchführenden und Teilnehmer_innen zu erhöhen, kommt im Rollenspiel Englisch als "Amtssprache" zum Einsatz.
Weitere Informationen
Zum Flyer
Zur Webseite

djo - Deutsche Jugend in Europa organisiert Fotoworkshop für Mädchen

Die djo - Deutsche Jugend in Europa Landesverband Sachsen-Anhalt e.V. veranstaltet am 13. und 14. Mai 2017 in der Zeit von 10.00 - 17.00 Uhr einen Fotoworkshop für Mädchen im Alter zwischen 12 und 16 Jahren. Die Teilnehmer_innen erhalten Tipps und Tricks, wie sie Fotos am besten in soziale Netzwerke stellen und worauf sie dabei achten müssen. Der Workshop findet im HOT-Alte Bude (Magdeburg-Buckau) statt. Die Teilnahmekosten betragen 5 Euro pro Person.
Weitere Informationen
Zur Webseite

Gemeinsame Erklärung von Evangelischer Jugend und BDKJ Thüringen anlässlich des Reformationsgedenkens 2017

Der Landesjugendkonvent der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM) und die Diözesanversammlung Erfurt des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) haben eine gemeinsame Erklärung abgegeben, in der sich katholische und evangelische Jugendliche zu einenden Säulen des Glaubens bekennen. Die Erklärung wurde auf dem Landesjugendkonvent der EKM in Halle am 04. März 2017 beschlossen und durch die Diözesanversammlung Erfurt des BDKJ am 02. April 2017 bestätigt. In ökumenischer Tradition unterteilt sich die Erklärung in die drei Schwerpunkte Frieden, Gerechtigkeit und Bewahrung der Schöpfung.
Zur Erklärung
Zur Pressemitteilung
Zur Webseite der Evangelischen Jugend in Mitteldeutschland

Deutsches Kinderhilfswerk: Geplantes Gesetz zur besseren Durchsetzung der Ausreisepflicht missachtet das Kindeswohl

Das Deutsche Kinderhilfswerk fordert grundlegende Änderungen am Gesetzesentwurf der Bundesregierung zur besseren Durchsetzung der Ausreisepflicht. Aus Sicht des Verbandes werden mit dem im Bundestag diskutierten Gesetzesentwurf grundlegende Kinderrechte, insbesondere die in der UN-Kinderrechtskonvention normierte Vorrangstellung des Kindeswohls, missachtet. Die Kritik am Gesetzentwurf der Bundesregierung zur besseren Durchsetzung der Ausreisepflicht hatten 20 Verbände und Organisationen bereits im Februar dieses Jahres einer gemeinsamen Stellungnahme dargelegt. Zu den Unterzeichnern zählten neben dem Deutschen Kinderhilfswerk u.a. die Arbeiterwohlfahrt, der Bundesfachverband unbegleitete minderjährige Flüchtlinge, die Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendmedizin, Jugendliche ohne Grenzen, PRO ASYL und UNICEF Deutschland.
Zur Pressemitteilung
Zur Webseite

Bayrischer Jugendring fordert stärkere Jugendstrategie

Anlässlich der Evaluation der EU-Jugendstrategie hat der Hauptausschuss des Bayrischen Jugendrings kritisch Stellung zum europäischen Rahmen für jugendpolitische Zusammenarbeit bezogen. Konkret fordert der BJR, junge Menschen als ganzheitliche Persönlichkeiten wahrzunehmen und einzubeziehen. Darüber hinaus müssten regionale Strukturen und Bedarfe in der folgenden EU-Jugendstrategie stärker berücksichtigt werden, um ein erfolgreiches Zusammenwirken auf allen Ebenen zu erreichen. Zur Verbesserung echter Partizipation junger Menschen hält der BJR den Abbau bürokratischer Hürden für unumgänglich.
Zur Pressemitteilung
Zur Webseite

Ideenwettbewerb: Logo und Slogan für das "Landesprogramm für Demokratie, Vielfalt und Weltoffenheit in Sachsen-Anhalt" gesucht

Für das "Landesprogramm für Demokratie, Vielfalt und Weltoffenheit in Sachsen-Anhalt" werden aktuell ein Logo und ein Slogan gesucht. Zu diesem Zweck wurde ein Wettbewerb ins Leben gerufen, in dem alle Sachsen-Anhalter_innen ihre kreativen Ideen einbringen können. Die_der Gewinner_in des Wettbewerbs erhält ein Preisgeld in Höhe von 3000 Euro. Beiträge können noch bis zum 18. April 2017, 12 Uhr, eingereicht werden.
Weitere Informationen
Zur Webseite

Tagungsdokumentation "Zukunftsperspektiven der Vormundschaft" erscheint demnächst

Mitte April erscheint als Band 107 der Schriftenreihe "Aktuelle Beiträge zur Kinder- und Jugendhilfe" die Dokumentation der Tagung "Neu Maß nehmen! Zukunftsperspektiven der Vormundschaft". Die Veranstaltung war eine Kooperation der Arbeitsgruppe Fachtagungen Jugendhilfe im Deutschen Institut für Urbanistik mit dem Deutschen Institut für Jugendhilfe und Familienrecht e.V. (DIJuF) und wurde am 10. und 11. November 2016 in Berlin durchgeführt. Zahlreiche Fachkräfte der öffentlichen und freien Kinder- und Jugendhilfe, Familienrichter_innen und Rechts-pfleger_innen waren nach Berlin gekommen, um strategische und fachliche Fragen und Aspekte der Vormundschaft praxisnah zu diskutieren.
Weitere Informationen
Zur Bestellung
Zur Webseite

AWO Kreisverband Magdeburg e.V. sucht sozialpädagogische Fachkräfte

Der AWO Kreisverband Magdeburg e.V. sucht zur Erweiterung der Teams in den Wohngruppen Schrotebogen und Kannenstieg engagierte Erzieher_innen, Sozialpädagog_innen, Sozialarbeiter_innen und Heilerziehungspfleger_innen. Arbeitsschwerpunkte sind u.a. der Einsatz im Bereich der Hilfen zur Erziehung gemäß §§ 27 ff SGB VIII sowie die Übernahme von Handlungsverantwortung im Arbeitsbereich Betreuung und Erziehung.
Zur Stellenausschreibung für die Wohngruppe Schrotebogen
Zur Stellenausschreibung für die Wohngruppe Kannenstieg
Zur Webseite

Junges Multiplikator_innen Programm "jump" sucht Verstärkung

jump ist ein Team Jugendlicher und junger Erwachsener, die sich ehrenamtlich dafür engagieren, dass junge Menschen mitreden können. Das jump-Team sucht junge Menschen zwischen 16 und 26 Jahren, die Lust haben, mit anderen Jugendlichen zu diskutieren, eigene Workshops zu gestalten und andere zum Mitmachen zu motivieren. jump geht in Jugendgruppen, Jugendverbände, Jugendclubs, Schulen und Universitäten. Es bringt die aktuellen Themen des Strukturierten Dialogs mit, zu denen junge Menschen ihre Meinung sagen, Ideen entwickeln und Forderungen formulieren können. Bewerbungen sind bis zum 23.04.2017 möglich.
Zur Ausschreibung
Zur Bewerbung
Zur Webseite

Impressum:

Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e. V.
Schleinufer 14
39104 Magdeburg
Tel: 0391-535 394 80
Fax: 0391-597 95 38
Email: info@kjr-lsa.de
Web: www.kjr-lsa.de

Geschäftsführung: Philipp Schweizer
Inhaltlich verantwortlich gemäß § 55 Abs. 2 RStV: Fabian Pfister, Vorsitzender des Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V.

Nachrichten und Hinweise an die Redaktion des Newsletters senden Sie bitte an info@kjr-lsa.de. Direkte Antworten auf diesen Newsletter werden ignoriert.

Der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. wird gefördert vom Ministerium für Arbeit und Soziales des Landes Sachsen-Anhalt.

Der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. freut sich über Ihre Unterstützung, gern auch in finanzieller Art. Spendenkonto bei der Stadtsparkasse Magdeburg, Konto: 303 708 82, BLZ: 810 532 72
(IBAN DE67 8105 3272 0030 3708 82, BIC NOLADE21MDG) - Herzlichen Dank für Ihre Hilfe und Unterstützung!

Abmelden:
Sie möchten den Newsletter nicht mehr beziehen? Dann tragen Sie sich bitte hier auf unserer Webseite aus.