Logo des Kinder- und Jugendringes Sachsen-Anhalt e.V.
zurück 

Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. - Newsletter Nr. 02/2017

"Du bestimmst mit!" – Starte dein Mikroprojekt in 2017

Auch in diesem Jahr unterstützt der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. landesweit junge Menschen unter 27 Jahren aus ganz Sachsen-Anhalt bei der Umsetzung ihrer Ideen zum Thema Partizipation. So haben junge Menschen bis zum 15. Dezember 2017 wieder die Gelegenheit, beim Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. ein Mikroprojekt zu beantragen und mit einer Fördersumme von max. 200 Euro ihre Projektideen zum Thema Mitbestimmung und Partizipation in die Tat umzusetzen.
Weitere Informationen
Zum Anmeldeflyer
Zur Webseite

juleica-Ausbildungen in den Februarferien

Auch in den diesjährigen Februarferien vom 06. bis 10. Februar 2017 finden wieder viele abwechslungsreiche juleica-Ausbildungen statt, um junge engagierte Menschen zur Leitung von Jugendgruppen zu befähigen. In der Grundausbildung des Jugendverbandes SJD – Die Falken ist die Mitwirkung junger Menschen sowie das Einbringen in Gruppensituationen von wesentlicher Bedeutung. Die Ausbildungseinheiten der Sportjugend geben praktische Anregungen für Sport- und Bewegungsstunden und legen großen Wert auf die Vermittlung sozialer Kompetenzen im Umgang mit Konflikten. Eine Übersicht aller aktuellen Fort- und Weiterbildungstermine gibt es auf der KJR-Webseite.
Weitere Informationen
Zur Webseite

Fachtagung "Aktuelle politische Entwicklungen und ihre Auswirkungen auf die Internationale Jugendarbeit"

Die Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland e.V. (IJAB) veranstaltet am 22. Februrar 2017 in Berlin eine Fachtagung, die sich mit dem Thema "Aktuelle politische Entwicklungen und ihre Auswirkungen auf die Internationale Jugendarbeit" beschäftigt. Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldungen sind noch bis zum 08. Februar 2017 über das Online-Formular möglich.
Weitere Informationen
Zum Anmeldeformular
Zur Webseite

wahlVERSPRECHEN - Aktion zur Bundestagswahl

Das Wahljahr hat begonnen und damit die Zeit der Wahlversprechen. Der Deutsche Bundesjugendring (DBJR) will die Kandidat_innen für den nächsten Bundestag beim Wort nehmen und mit der Aktion wahlVERSPRECHEN im Auge behalten, was Politiker_innen versprechen. Gleichzeitig macht der DBJR mit seiner Aktion die Kandidat_innen der Bundestagswahl auf die Forderungen und Bedarfe junger Menschen aufmerksam. Nach der Wahl möchte der DBJR die wahlVERSPRECHEN nutzen, um eine gute und nachhaltige Jugendpolitik im Interesse der Jugend mit den Abgeordneten und mit der Bundesregierung zu gestalten. Als Material stellt der DBJR die Wahlzettel zur Verfügung, welche kostenlos beim DBJR bestellt, heruntergeladen oder abgeholt werden können.
Weitere Informationen
Zur Webseite

Aufruf: Kinderarmut bekämpfen - Ausbau Unterhaltsvorschuss jetzt!

Das Deutsche Kinderhilfswerk fordert zusammen mit 20 Verbänden und Nichtregierungsorganisationen in einem gemeinsamen Aufruf an Bund und Länder, zügig den Weg für die Reform des Unterhaltsvorschusses freizumachen. Im November 2016 hatte das Bundeskabinett die Grundzüge der Reform beschlossen. Die Umsetzung ist bisher jedoch nicht erfolgt. Die Verbände fordern daher, dass sich Bund und Länder schnellstmöglich auf eine konkrete Umsetzung verständigen. Ziel sollte es sein, möglichst viele Alleinerziehende und ihre Kinder wirksam vor Armut zu schützen. Durch das Gerangel um die Kostenübernahme ist aus Sicht der Unterzeichner_innen schon jetzt zu viel Zeit vergangen.
Zur Pressemitteilung
Zur Webseite

Deutsches Kinderhilfswerk: Mehr Rechte für unbegleitete geflüchtete Kinder

Das Deutsche Kinderhilfswerk fordert angesichts des öffentlichen Expert_innengespräches in der Kinderkommission des Deutschen Bundestages von Bund und Ländern Rechtsverbesserungen für unbegleitete geflüchte Kinder in Deutschland. Angesichts der wiederkehrenden Forderungen nach einer Absenkung der Kinder- und Jugendhilfestandards für unbegleitete Flüchtlingskinder warnt das DKHW vor einer "Zwei-Klassen-Kinder- und Jugendhilfe". Aus Sicht des Verbandes müssen die Standards in der Kinder- und Jugendhilfe bei der Unterbringung, Versorgung und Betreuung von unbegleiteten Flüchtlingskindern unbedingt beibehalten werden.
Zur Pressemitteilung
Zur Webseite

Leitungskräfteausbildung 2017 beim JRK

Das Jugendrotkreuz veranstaltet vom 24. bis 26. Februar 2017 in Haldensleben einen Workshop mit dem Titel "Gib deiner Meinung eine Stimme". Ziel des Workshops ist es, Jugendliche/junge Erwachsene hinsichtlich ihrer Selbstwahrnehmung als politische Subjekte zu stärken, gemeinsam realistische Partizipationsmöglichkeiten zu entdecken und konkrete Schritte zu positiven Veränderungen im Alltag zu diskutieren. Dabei werden die Teilnehmer_innen selbst als politische Akteure aktiv, lernen aber auch Methoden kennen, wie man das im Workshop Erlernte an Gremien und Jugendgruppen weitergeben und mit den Teilnehmer_innen erproben kann. Inhalte sind u.a. die Arbeit im Vorstand, Öffentlichkeitsarbeit, Finanzierung, Satzung und ein Workshop mit "Netzwerk Verstärkern". Die Ausbildung richtet sich an alle, die sich in einem JRK-Leitungsamt engagieren bzw. in einem Amt auf Landes-, Kreis- oder Ortsebene tätig werden wollen und mindestens 16 Jahre alt sind. Es wird ein Teilnahmebeitrag in Höhe von 60 Euro erhoben.
Weitere Informationen
Zur Webseite

Trainingskurs "Mobilität von Fachkräften der Jugendarbeit - Einbeziehung von marginalisierten Jugendlichen in die internationale Jugendarbeit"

Das Bildungs- und Freizeitzentrum Wolmirstedt lädt vom 14. bis 16. März 2017 Jugendarbeiter_innen, Sozialarbeiter_innen, Schulsozialarbeiter_innen und Lehrer_innen zu dem Trainingskurs "Mobilität von Fachkräften der Jugendarbeit - Einbeziehung von marginalisierten Jugendlichen in die internationale Jugendarbeit" ein. Gemeinsam mit Fachkräften aus 11 Ländern, die sich dank der Förderung durch das EU-Programm Erasmus+ bereits angemeldet haben, wird über Chancengleichheit und Inklusion diskutiert. Die Arbeitssprache für den Kurs ist Englisch. Die Teilnahmegebühr beträgt 50 Euro.
Weitere Informationen
Zum Anmeldeformular
Zur Webseite

Fortbildungsreise für Lehrer_innen und Multiplikator_innen nach Danzig - "Lern- und Erinnerungsorte der beiden Weltkriege in Polen"

Vom 10. bis 13. April 2017 bietet der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. interessierten Pädagog_innen und Multiplikator_innen eine Fortbildungsreise nach Polen an. Die Anmeldung ist ab sofort möglich. Die viertägige Bildungsfahrt nach Polen führt nach Gdansk (Danzig) und zur Gedenkstätte des ehemaligen Konzentrationslagers Sztutowo (Stutthof). Ziel der Fortbildung ist es, historisch-politische Bildung an Gedenkstätten und Erinnerungsorten zu vermitteln. Der Teilnehmendenbeitrag beträgt 300 Euro (im DZ, Halbpension, Abfahrt ab Magdeburg, EZ mit Aufpreis 50 Euro). Anmeldeschluss ist der 28. Februar 2017.
Weitere Informationen
Zum Flyer
Zur Webseite

Deutsche Partnereinrichtung für Jugendbegegnung gesucht

Der französische Regionalverband "Ligue de l’Enseignement des Vosges", der im Bereich der "éducation populaire" tätig ist, sucht für die Organisation einer Jugendbegegnung vom 31. Juli bis zum 10. August 2017 in Epinal eine deutsche Partnereinrichtung. Das Projekt "J’agis donc je suis" ("Ich handle, also bin ich") ist ein trinationaler Jugendaustausch mit Graffiti- und Videosworkshops mit Deutschland, Frankreich und Marokko. Das Projekt befasst sich mit den Themen Jugendengagement und Demokratie auf lokaler und internationaler Ebene. Fragen beantwortet die Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung e.V. (BKJ).
Zur Webseite der BKJ

Leseempfehlungen des KgKJH für Jugendliche erschienen

Es gibt neuen Lesestoff für Jugendliche! Angespornt von dem großen Erfolg den die Bücherliste mit Leseempfehlungen zu Geschlechter- und Familienvielfalt für Kinder von drei bis acht Jahren hatte, entwickelte das Kompetenzzentrum geschlechtergerechte Kinder- und Jugendhilfe Sachsen-Anhalt e.V. eine Version für Jugendliche von acht bis fünfzehn Jahren. Die Liste "Leseideen für Teens von 8 bis 15 Jahren" steht zum Download bereit. Die gedruckte Version kann per Mail im KgKJH für 3 Euro zzgl. Porto bestellt werden.
Zur Leseempfehlung
Zur Webseite

fjp>media sucht Referent_in für Kinder- und Jugendschutz

Der Verband junger Medienmacher, fjp>media, sucht für die Servicestelle Kinder- und Jugendschutz eine_n Referent_in für Kinder- und Jugendschutz. fjp>media vereint als Fachverband professionelle Kompetenz in den Bereichen Jugendarbeit/Jugendschutzes und grundlegende Partizipation von Kindern und Jugendlichen auf Leitungs- wie auf Angebotsebene. Die Servicestelle Kinder- und Jugendschutz engagiert sich im Bereich des präventiven Jugendschutzes und bietet neben Information und Beratung Bildungsangebote für Kinder, Jugendliche und Familien sowie Fachkräfte an. Bewerbungen mit vollständigen Unterlagen werden ausschließlich per Mail bis zum 25. Januar 2017 entgegengenommen.
Zur Stellenausschreibung
Zur Webseite

Miteinander e.V. sucht Berater_in in Salzwedel

Zum 1. März 2017 sucht Miteinander e.V. für das Projekt "Mobile Beratung für Opfer rechter Gewalt" eine_n Berater_in. Das Team der Mobilen Opferberatung besteht aus sieben Berater_innen, die ausgehend von drei Anlaufstellen Betroffene rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt in Sachsen-Anhalt beraten und unterstützen. Es handelt sich um eine Teilzeitstelle mit 30 Wochenstunden. Das Arbeitsverhältnis ist zunächst bis zum 31. Dezember 2017 befristet, eine Verlängerung wird angestrebt. Bewerbungsschluss ist der 31. Januar 2017.
Zur Stellenausschreibung
Zur Webseite

AWO Kreisverband Magdeburg sucht Koordinator_in

Der AWO Kreisverband Magdeburg sucht ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt eine_n engagierte_n Koordinator_in für den Offenen Treff in der Max-Otten-Straße. Der Stellenumfang beträgt 25 Wochenstunden und wird gemäß dem BTM-AW-O vergütet. Der Treff dient als Ort der Begegnung und Vernetzung besonders für ältere Menschen, kann aber auch als Raum für Familien- oder Betriebsfeiern, Vereinstreffen, etc. genutzt werden. Bewerbungen können bis zum 31. Januar 2017 eingereicht werden.
Zur Stellenausschreibung
Zur Webseite

DKJS sucht Programmmitarbeiter_in für Veranstaltungsmanagement

Das Programm "LiGa- Lernen im Ganztag" der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) unterstützt rund 300 Schulen aus fünf Bundesländern dabei, das Potential der Bildungseinrichtungen durch die individuelle Förderung von bildungsbenachteiligten Kindern und Jugendlichen voll auszuschöpfen und die Lernqualität an Ganztagsschulen zu verbessern. Zur Verstärkung des Teams sucht das DKJS Programmbüro Magdeburg zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine_n Programmmitarbeiter_in für Veranstaltungsmanagement. Die Beschäftigung erfolgt in einem Umfang von etwa 30 Wochenstunden und ist programmbezogen bis zum 31. Dezember 2019 befristet. Bewerbungen werden bis zum 31. Januar 2017 ausschließlich per Mail entgegengenommen.
Zur Stellenausschreibung
Zur Webseite

Impressum:

Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e. V.
Schleinufer 14
39104 Magdeburg
Tel: 0391-535 394 80
Fax: 0391-597 95 38
Email: info@kjr-lsa.de
Web: www.kjr-lsa.de

Geschäftsführung: Philipp Schweizer
Inhaltlich verantwortlich gemäß § 55 Abs. 2 RStV: Fabian Pfister, Vorsitzender des Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V.

Nachrichten und Hinweise an die Redaktion des Newsletters senden Sie bitte an info@kjr-lsa.de. Direkte Antworten auf diesen Newsletter werden ignoriert.

Der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. wird gefördert vom Ministerium für Arbeit und Soziales des Landes Sachsen-Anhalt.

Der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. freut sich über Ihre Unterstützung, gern auch in finanzieller Art. Spendenkonto bei der Stadtsparkasse Magdeburg, Konto: 303 708 82, BLZ: 810 532 72
(IBAN DE67 8105 3272 0030 3708 82, BIC NOLADE21MDG) - Herzlichen Dank für Ihre Hilfe und Unterstützung!

Abmelden:
Sie möchten den Newsletter nicht mehr beziehen? Dann tragen Sie sich bitte hier auf unserer Webseite aus.