Logo des Kinder- und Jugendringes Sachsen-Anhalt e.V.
 

Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. - Newsletter Nr. 22/2016

Fachtagung zur Fortentwicklung des Landesprogramms für Demokratie, Vielfalt und Weltoffenheit in Sachsen-Anhalt

Die Stabsstelle Demokratieentwicklung des Ministeriums für Arbeit, Soziales und Integration veranstaltet am 29. November 2016 ab 09:00 Uhr in den Räumen C 105 und C 107 des Ministeriums für Arbeit, Soziales und Integration in der Turmschanzenstraße 25 in Magdeburg eine Fachtagung zur Fortentwicklung des Landesprogramms für Demokratie, Vielfalt und Weltoffenheit in Sachsen-Anhalt. Die Veranstaltung richtet sich an Träger zivilgesellschaftlicher Arbeit, Lokale Bündnisse für Demokratie, Vertreter_innen aus Politik und Verwaltung, Kita, Schule, Hochschule, Jugendarbeit, Wirtschaft, Gewerkschaften, Kirchen, Vereine und Verbände. Anmeldeschluss ist der 22. November 2016.
Weitere Informationen
Zur Webseite

Fachtagung zum Thema Rechtsextremismus und dem Umgang damit

Die Bildungsvereinigung Arbeit und Leben Sachsen-Anhalt e.V. führt in Kooperation mit der Netzwerkstelle "Schulerfolg sichern" des Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Börde e.V. am 13. Dezember 2016 im Mehrgenerationenhaus in Alt–Haldensleben eine Tagesveranstaltung zum Thema Rechtsextremismus und Rechtspopulismus durch. Der Fokus der Fachtagung liegt auf der Vermittlung von Hintergrundwissen, der Sensibilisierung gegenüber Rechtspopulismus und Rechtsextremismus sowie der Entwicklung von Handlungskompetenzen und Strategien im Umgang mit Rechtspopulismus und Rechtsextremismus. Die Teilnahmegebühr beträgt 6 Euro. Anmeldeschluss ist der 1. Dezember 2016.
Weitere Informationen
Zur Webseite Arbeit und Leben
Zur Webseite Netzwerkstelle "Schulerfolg sichern"

Tagung "Jugend, Politik und Demokratie"

Die Evangelische Akademie Loccum lädt vom 5. bis 7. Dezember 2016 zur Tagung "Jugend, Politik und Demokratie - Jugendliche zwischen Distanz und neuem Engagement" nach Rehburg-Loccum ein. Thema der Veranstaltung wird die Frage sein, wie demokratische Teilhabe für junge Menschen aller Milieus zeitgemäß weiterentwickelt werden kann und wie mehr Beteiligungsformate und -räume entstehen können, die sich als Erfahrungsfelder für eine komplexe Demokratie eignen. Die Teilnahmegebühr beträgt 160 Euro, eine Ermäßigung oder kostenlose Teilnahme ist möglich.
Weitere Informationen
Zur Webseite

Deutsches Kinderhilfswerk: Flüchtlingskindern Familiennachzug erleichtern

Anlässlich der Bundestagsdebatte über den Familiennachzug appelliert das Deutsche Kinderhilfswerk eindringlich an die Koalitionsfraktionen, allen unbegleiteten Flüchtlingskindern das Zusammenleben mit ihren Familien in Deutschland zu ermöglichen. "Die mit dem Asylpaket II im März im Aufenthaltsgesetz in Kraft getretenen Verschärfungen schränken nach Ansicht des Deutschen Kinderhilfswerkes die Rechte von Flüchtlingskindern unzulässig ein. Die Aussetzung des Familiennachzugs für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge mit subsidiärem Schutzstatus widerspricht geltendem internationalem Recht und muss vom Tisch. [...]", betont Thomas Krüger, Präsident des Deutschen Kinderhilfswerkes.
Weitere Informationen
Zur Webseite

Vorlesungsreihe "que(e)r_einsteigen" in Halle

An der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg finden im Wintersemester 2016/2017 fünf öffentliche Veranstaltungen im Rahmen der jährlichen Vorlesungsreihe "que(e)r_einsteigen" statt. Im Mittelpunkt stehen die Aspekte Gender und Flucht, Männlichkeit, das Verbrechen Vergewaltigung, Sexarbeit sowie das traditionelle Familienbild in unserer sozialen Realität.
Zum Terminplan
Zur Webseite

Lesung/Diskussion mit Olivia Jones zur "Geschlechter- und Familienvielfalt" im Landtag

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, der Landesfrauenrat Sachsen-Anhalt e.V. und das Kompetenzzentrum geschlechtergerechte Kinder- und Jugendhilfe e.V. laden am 16. November 2016 um 15:00 Uhr zu einer Lesung mit Olivia Jones aus ihrem Buch "Keine Angst in Andersrum. Eine Geschichte vom anderen Ufer" in die Kantine des Landtages Sachsen-Anhalt ein. Olivia Jones, seit zwei Jahren Botschafterin der "Stiftung Lesen", erstattete Anzeige, nachdem die AfD Sachsen-Anhalt in einem Facebook-Post Homosexualität mit Pädophilie in Zusammenhang gebracht hatte. Daraufhin bekam sie von mehreren Unterstützer_innen die Einladung zur Lesung/Diskussion, der sie am 16. November 2016 im Rahmen des "Bundesweiten Vorlesetags" symbolträchtig nachkommt. Um Rückmeldung wird bis Montag, den 14. November 2016, unter veranstaltungen@gruene-fraktion-sachsen-anhalt.de gebeten.
Weitere Informationen
Zur Webseite

"Steh-Auf-Preis für Toleranz und Zivilcourage"

Zum dritten Mal lobt die F. C. Flick Stiftung gegen Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und Intoleranz den mit 10.000 Euro dotierten "Steh-Auf-Preis für Toleranz und Zivilcourage" aus. Mit dem Preis, der alle zwei Jahre vergeben wird, zeichnet die Stiftung Gruppen, Initiativen und Einzelpersonen aus, die sich in besonderer Weise für die Ziele der Stiftung einsetzen. Vorschläge können eingereicht werden zu Projekten, Einzelpersonen und Eigenbewerbungen. Die Ausschreibung erfolgt bundesweit. Einsendeschluss für Bewerbungen ist der 31. Januar 2017.
Weitere Informationen
Zur Webseite

JUGEND HILFT! fördert Jugendprojekte

Der JUGEND HILFT! Fonds unterstützt soziale Projekte von Kindern und Jugendlichen in Höhe von bis zu 2.500 Euro, bei denen sich Kinder und Jugendliche im Alter von 6 - 21 Jahren zum Ziel gesetzt haben, sich mit ihren eigenen Ideen für Kinder in Not und gegen Kinderarmut zu engagieren. Mit dem bundesweiten JUGEND HILFT! Wettbewerb werden jährlich die zehn beispielhaftesten Projekte bei einer feierlichen Preisverleihung ausgezeichnet und zu einem Workshop-Camp nach Berlin eingeladen. In professionellen Workshops und Seminaren zu Themen wie Fundraising und Öffentlichkeitsarbeit lernen Kinder und Jugendliche, wie sie ihre sozialen Projekte noch besser gestalten können. Der Antragszeitraum für finanzielle Förderung endet am 15. März 2017.
Weitere Informationen
Zur Webseite

Wettbewerb "Kinder zum Olymp" 2016/17

Die Bildungsinitiative "Kinder zum Olymp!" der Kulturstiftung der Länder möchte die Freude an der Kunst bei Kindern und Jugendlichen wecken, die in ihrem Alltag keinen selbstverständlichen Zugang zu Kunst und Kultur haben. Das Ziel der Bildungsinitiative ist es, Kunst und Kultur fest im Leben von Kindern und Jugendlichen zu verankern. Jedes Jahr schreibt die Bildungsinitiative "Kinder zum Olymp!" unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten einen deutschlandweiten Wettbewerb aus, gefördert von der Deutsche Bank Stiftung. Gesucht wird nach Konzepten, die modellhafte Strukturen für die Verankerung von kultureller Bildung in Kultureinrichtungen und Schulen schaffen. Spannende und besonders nachhaltige Ideen, Programme und Profile werden mit dem "Zukunftspreis für Kulturbildung – DER OLYMP" ausgezeichnet.
Weitere Informationen
Zur Webseite

KINDERrechte für KINDERflüchtlinge - Förderanträge jetzt möglich

Mit dem Programm KINDERrechte für KINDERflüchtlinge fördert Save the Children e.V. engagierte Organisationen oder Initiativen, die in Deutschland mit geflüchteten Kindern und Jugendlichen zusammenarbeiten und sie in ihren Rechten stärken. Aktuell läuft die Ausschreibung für die zweite Förderphase des Projekts. Projektfinanzierungen können anteilig oder vollständig in einer Höhe von bis zu 8.000 Euro erfolgen. Die Ausschreibung endet am 16. November 2016.
Zum Antragsformular
Zur Webseite

Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. sucht neue_n Geschäftsführer_in

Der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. sucht für seine Geschäftsstelle in Magdeburg zum 1. Januar 2017 eine_n Geschäftsführer_in (Vollzeit). Erwartet werden ein einschlägiges Hochschulstudium und Berufserfahrung in den genannten Tätigkeitsfeldern, Kenntnisse in der Haushaltsführung, im Projektmanagement und in der Verwaltung von Fördermitteln sowie im Zuwendungsrecht des Landes Sachsen-Anhalt, Kenntnisse und Erfahrungen mit Strukturen und Inhalten der Kinder- und Jugend(verbands)arbeit und anderen Fachbereichen der Kinder- und Jugendhilfe sowie Erfahrungen in der Personalführung und in der Zusammenarbeit mit einem ehrenamtlichen Vorstand. Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an TV-L EG 12. Der Umfang der Stelle beträgt 100 %. Bewerbungsschluss ist der 30. November 2016. Die Vorstellungsgespräche werden am 7. und 8. Dezember 2016 in Magdeburg stattfinden.
Zur Stellenausschreibung
Zur Webseite

Humanistischer Regionalverband Halle-Saalkreis sucht Geschäftsführer_in

Der Humanistische Regionalverband Halle-Saalkreis e.V. sucht spätestens zum 1. Februar 2017 eine_n Geschäftsführer_in. Der Humanistische Regionalverband Halle-Saalkreis e.V. ist anerkannter Träger der freien Jugendhilfe und Interessenvertretung Konfessionsloser in Deutschland. Die Schwerpunkte der Arbeit sind soziale Beratung, Jugendfeiern, intergenerationaler Dialog, Begegnung und erlebnis- und erholungsorientierte Angebote für Kinder, Jugendliche, Familie und Senior_innen. Gesucht wird ein_e Geschäftsführer_in, der_die den Verband beim Umstrukturierungsprozess begleitet (Vollzeit/40 Stunden). Die Bezahlung erfolgt in Anlehnung an TV-L. Der Arbeitsort ist Halle (Saale). Die Stelle ist unbefristet. Bewerbungsschluss ist der 20. November 2016.
Weitere Informationen
Zur Webseite

Informations- und Dokumentationszentrum für Antirassismusarbeit e.V. sucht Projektleiter_in

Das Informations- und Dokumentationszentrum für Antirassismusarbeit e.V. (IDA) sucht möglichst zum 01. Februar 2017 eine_n Projektleiter_in des IDA-NRW. Das IDA ist ein bundesweit arbeitendes Dienstleistungszentrum für Multiplikator_innen in der Jugend und Bildungsarbeit. Es wird von 29 Jugendverbänden getragen. Das IDA-NRW als landesweite Fachstelle zur Qualifizierung und Vernetzung von Fachkräften der Jugendverbands-, -sozial- und -bildungsarbeit in den Themenfeldern Rassismuskritik, Migrationspädagogik und Rechtsextremismusprävention ist dem IDA e.V. angegliedert. Der Beschäftigungsumfang beträgt 100 %, die Bezahlung erfolgt in Anlehnung an TV-L EG 11. Bewerbungen sind noch bis zum 28. November 2016 möglich.
Weitere Informationen
Zur Webseite

Impressum:

Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e. V.
Schleinufer 14
39104 Magdeburg
Tel: 0391-535 394 80
Fax: 0391-597 95 38
Email: info@kjr-lsa.de
Web: www.kjr-lsa.de

Geschäftsführung: Philipp Schweizer
Inhaltlich verantwortlich gemäß § 55 Abs. 2 RStV: Fabian Pfister, Vorsitzender des Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V.

Nachrichten und Hinweise an die Redaktion des Newsletters senden Sie bitte an info@kjr-lsa.de. Direkte Antworten auf diesen Newsletter werden ignoriert.

Der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. wird gefördert vom Ministerium für Arbeit und Soziales des Landes Sachsen-Anhalt.

Der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. freut sich über Ihre Unterstützung, gern auch in finanzieller Art. Spendenkonto bei der Stadtsparkasse Magdeburg, Konto: 303 708 82, BLZ: 810 532 72
(IBAN DE67 8105 3272 0030 3708 82, BIC NOLADE21MDG) - Herzlichen Dank für Ihre Hilfe und Unterstützung!

Abmelden:
Sie möchten den Newsletter nicht mehr beziehen? Dann tragen Sie sich bitte hier auf unserer Webseite aus.