Logo des Kinder- und Jugendringes Sachsen-Anhalt e.V.
 

Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. - Newsletter Nr. 21/2016

Fachtagung "Kinder- und Jugendrechte - Gestaltung und Umsetzung in der Praxis" in Magdeburg

Der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. veranstaltet in Kooperation mit der Landeszentrale für politische Bildung des Landes Sachsen-Anhalt am 18. November 2016 in der Zeit von 10:00 bis 17:00 Uhr im großen Hörsaal des Forum Gestaltung in Magdeburg eine Fachtagung zum Thema "Kinder- und Jugendrechte - Gestaltung und Umsetzung in der Praxis". Die Demokratisierung der Gesellschaft beginnt in frühester Jugend. Das frühzeitige Erlernen von Selbstwirksamkeit, Toleranz und Respekt durch Partizipation ist gerade in der aktuellen gesellschaftlichen Situation dringend geboten. Sie ist ein wesentlicher Schlüssel zur Prävention von Gewalt und Extremismus.
Weitere Informationen
Zur Webseite Landeszentrale für politische Bildung
Zur Webseite KJR LSA

Fachtagung "Wandel der Jugendkulturen und der Einfluss von Musik auf Jugendliche und deren Lebenswelt in Zeiten von Pegida, AfD und populistischer Hetze"

Das Paritätische Jugendwerk Sachsen-Anhalt veranstaltet am 18. November 2016 in der Zeit von 09:30 – 18:00 Uhr im Gröninger Bad in Magdeburg unter der Leitung von Rolf Hanselmann eine Fachtagung zum Thema "Wandel der Jugendkulturen und der Einfluss von Musik auf Jugendliche und deren Lebenswelt in Zeiten von Pegida, AfD und populistischer Hetze" mit 2 Workshops und einem Live-Konzert. Begleitet wird er dabei von Klaus Farin (Mitbegründer des Archivs der Jugendkulturen in Berlin). Die Kosten betragen 30 Euro inklusive Verpflegung und Konzert und sind Vorort in bar zu bezahlen. Anmeldungen werden bis zum 4. November 2016 per Email entgegengenommen.
Zur Anmeldung
Zur Webseite

sozial.RÄUMLICH.wirken - Jugendpolitisches Fachforum: Integration junger Geflüchteter

Die Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e.V. (aej) veranstaltet am 3. und 4. November 2016 in der Kolping Akademie Mainfranken in Würzburg ein Fachforum zum Thema: "sozial.RÄUMLICH.wirken - Jugendpolitisches Fachforum: Integration junger Geflüchteter". Das Jugendpolitische Fachforum will eine Plattform bieten, um aus der Praxis heraus die Frage zu stellen: Wie muss eine Integrationspolitik in Deutschland aussehen, damit der Integrationsprozess von jungen geflüchteten Menschen vor Ort gelingt? Integration wird dabei verstanden als wechselseitiger Prozess der interkulturellen Öffnung. Eingeladen sind Ehrenamtliche und Hauptberufliche, die an der jugendpolitischen Einordnung der Situation junger Geflüchteter interessiert sind und Impulse daraus für ihre Arbeit erhalten wollen.
Weitere Informationen
Zur Webseite

Jahrestagung: "Was Jugend bewegt"

Das Paritätische Bildungswerk - Bundesverband e.V. - veranstaltet vom 30. November bis 1. Dezember 2016 in Frankfurt am Main, hoffmanns höfe, Heinrich-Hoffmann-Str. 3, eine Fachtagung zum Thema "Was Jugend bewegt". Die Fachtagung möchte durch die Möglichkeit des Dialogs mit Jugendlichen den anwesenden Einrichtungen auch Hilfestellung dabei geben, wie Jugendliche für ein Engagement interessiert werden können, und Antworten darauf geben, welche Gestaltungs- und Beteiligungsmöglichkeiten geboten werden sollten. Weshalb engagieren sich Jugendliche konkret? Was bedeutet eigentlich Jugendpartizipation und wie kann sie gefördert werden? Eine Teilnahmegebühr wird nicht erhoben.
Weitere Informationen
Zum Anmeldeformular
Zur Webseite

Tagung "Flüchtlinge schützen. Rassismus entgegentreten"

Der Verein "Mach meinen Kumpel nicht an! – für Gleichbehandlung, gegen Fremdenfeindlichkeit und Rassismus e.V." veranstaltet vom 11. bis 13. November 2016 eine Tagung zum Thema "Flüchtlinge schützen. Rassismus entgegentreten". Die Aufnahme von Geflüchteten, insbesondere jungen Flüchtlingen, und ihre gesellschaftliche und ökonomische Eingliederung stellen auch Aktive in der arbeitsweltbezogenen Antirassismusarbeit vor vielfältige Aufgaben. Während der Tagung diskutieren Wissenschaftler_innen und Praktiker_innen mit den Teilnehmenden über Probleme, Herausforderungen, gute Beispiele und Erfolge im Engagement für junge Flüchtlinge und gegen Rassismus. Die Teilnahme ist kostenfrei. Eine Fahrtkostenerstattung ist möglich.
Weitere Informationen
Zur Webseite

Mitmachen beim 1. Tag der Medienkompetenz Sachsen-Anhalt am 23. November 2016

Das Netzwerk Medienkompetenz Sachsen-Anhalt veranstaltet am 23. November 2016 eine Kampagne zum Thema "Tag der Medienkompetenz Sachsen-Anhalt". Man kann als aktive_r Netzwerkpartner_in eigene Aktionen zur Medienkompetenzförderung für diesen Tag anbieten und auf der Webseite www.medienkompetenztag.de vorstellen. Der Tag der Medienkompetenz verfolgt das Ziel, die vielfältigen Medienkompetenzangebote aller Netzwerkpartner_innen im Bundesland Sachsen-Anhalt in Form eines Aktionstags zu präsentieren und in den Fokus der Aufmerksamkeit zu rücken. Die Webseite ist seit dem 21. Oktober 2016 online.
Weitere Informationen und Anmeldung
Zur Webseite

Beteiligungsplattform http://jugend.beteiligen.jetzt ist online

Die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung, der Deutsche Bundesjugendring und IJAB – Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland e.V. haben in einem Gemeinschaftsprojekt eine gemeinsame Beteiligungsplattform aufgebaut, die Hilfe für die Praxis digitaler Jugendbeteiligung anbietet: Sie soll Know-how zu Prozessen und Tools bereit stellen und Qualifizierungsangebote anbieten. Die Plattform ist ab sofort zugänglich.
Zur Plattform
Zur Webseite des DBJR

Beste Schüler_innenzeitungen und Nachwuchsjournalist_innen des Landes gesucht

Der Jugendmedienverband fjp>media sucht gemeinsam mit dem Bildungsministerium und dem Ministerium für Arbeit, Soziales und Integration des Landes Sachsen-Anhalt wieder die besten Schüler_innenzeitungen und Nachwuchsjournalist_innen des Landes. Wer als Nachwuchsjournalist_in in Sachsen-Anhalt berichtet, hat Chancen auf eine Auszeichnung mit der „Goldenen Feder“. Gesucht werden Artikel, die sich mit den Themen Vielfalt und Toleranz auseinandersetzen. Noch bis zum 15. November 2016 können sich Schüler_innenzeitungsredaktionen und junge Medienmacher_innen bei fjp>media um den Preis bewerben. Die Preisverleihung findet auf dem Jugendpresseball am 3. Dezember 2016 in Magdeburg statt. Es warten Preisgelder in Höhe von 250 bis 500 Euro.
Zur Pressemitteilung
Zur Webseite

Bildung in der Einen Welt – Methodenfortbildung für Jugendliche

Die Landesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung Sachsen-Anhalt e.V. veranstaltet vom 21. bis 25. November 2016 im Bildungs- und Freizeitzentrum Wolmirstedt einen Workshop zum Thema: "Bildung in der Einen Welt – Methodenfortbildung für Jugendliche". Ziel des Workshops ist es, Methoden und Konzepte des globalen Lernens kennenzulernen, zu erproben und selbstständig Bildungseinheiten für Aktionen oder Projekttage zu entwickeln. Teilnehmen können Jugendliche zwischen 16 und 27 Jahren, die Interesse an entwicklungspolitischer Bildungsarbeit haben. Der Teilnahmebeitrag beträgt 25 Euro inklusive Vollverpflegung und Übernachtung. Anmeldeschluss ist der 3. November 2016.
Weitere Informationen
Zur Webseite

Vortrag: Urheber- und Medienrecht in der Kreativwirtschaft

Die GWM Gesellschaft für Wirtschaftsservice Magdeburg mbH veranstaltet am 2. November 2016 ab 18:00 Uhr einen Vortrag zum Thema "Urheber- und Medienrecht in der Kreativwirtschaft" im Forum Gestaltung Zentrum der Kultur- und Kreativwirtschaft in der Brandenburger Str. 9 in 39104 Magdeburg. Wer in der Kreativwirtschaft tätig ist, muss sich ständig mit Fragen rund um das Medien- und Urheberrecht auseinandersetzen und trifft dabei oft auf schwere Fragen. Der Vortrag beschäftigt sich mit Fragen wie: Was darf ich benutzen? Wie schütze ich meine eigenen Inhalte und Ideen im Internet, wann verletze ich das Recht am eigenen Bild und wie muss ich Seiten und Verträge gestalten, um mich abzusichern? sowie mit vielen weiteren Inhalten, wie Markenrecht, Impressumsfallen und Äußerungsrecht. Eine Teilnahme ist kostenfrei.
Weitere Informationen
Zur Einladung
Zur Webseite

djo sucht Jugendbildungsreferent_in in geschäftsführender Funktion

Die djo-Deutsche Jugend in Europa Landesverband Sachsen-Anhalt e.V. sucht spätestens zum 15. März 2017 eine_n Jugendbildungsreferent_in in geschäftsführender Funktion (Vollzeit/40 Stunden). Die Bezahlung erfolgt in Anlehnung an den TV-L. Der Arbeitsort ist Halle/Saale. Die Stelle ist zunächst bis zum 31. Dezember 2018 befristet, kann jedoch, weitere Förderzusagen vorausgesetzt, verlängert werden. Bewerbungsende ist der 15. November 2016. Die Vorstellungsgespräche werden voraussichtlich in der 49. KW in Halle stattfinden.
Zur Stellenausschreibung
Zur Webseite

Bayerischer Jugendring sucht Volljurist_in als Projektkoordinator_in

Der Bayerische Jugendring sucht möglichst zum 15. Januar 2017 eine_n Volljurist_in als Projektkoordinator_in für das Projekt "Rechtssicheres Management der Gliederungen des BJR" als Stabsstelle der Geschäftsführung in Vollzeit vorerst bis zum 31. März 2018. Erwartet werden ein Abschluss der juristischen Ausbildung mit dem 2. Staatsexamen und eine Abschlussnote der beiden Staatsexamina mit jeweils mindestens "befriedigend". Geboten werden flexible Arbeitszeiten und eine Vergütung nach TV-L EG 13 einschließlich der üblichen Leistungen des öffentlichen Dienstes. Bewerbungsschluss ist der 14. November 2016.
Zur Stellenausschreibung
Zur Webseite

Impressum:

Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e. V.
Schleinufer 14
39104 Magdeburg
Tel: 0391-535 394 80
Fax: 0391-597 95 38
Email: info@kjr-lsa.de
Web: www.kjr-lsa.de

Geschäftsführung: Philipp Schweizer
Inhaltlich verantwortlich gemäß § 55 Abs. 2 RStV: Fabian Pfister, Vorsitzender des Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V.

Nachrichten und Hinweise an die Redaktion des Newsletters senden Sie bitte an info@kjr-lsa.de. Direkte Antworten auf diesen Newsletter werden ignoriert.

Der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. wird gefördert vom Ministerium für Arbeit und Soziales des Landes Sachsen-Anhalt.

Der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. freut sich über Ihre Unterstützung, gern auch in finanzieller Art. Spendenkonto bei der Stadtsparkasse Magdeburg, Konto: 303 708 82, BLZ: 810 532 72
(IBAN DE67 8105 3272 0030 3708 82, BIC NOLADE21MDG) - Herzlichen Dank für Ihre Hilfe und Unterstützung!

Abmelden:
Sie möchten den Newsletter nicht mehr beziehen? Dann tragen Sie sich bitte hier auf unserer Webseite aus.