Logo des Kinder- und Jugendringes Sachsen-Anhalt e.V.
 

Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. - Newsletter Nr. 02/2016

Jugendverbände treffen Spitzenkandidat_innen der Landtagswahl am 9. Februar 2016 in Magdeburg

Der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. lädt insbesondere alle jungen Menschen unter 27 Jahren zum Forum mit den Spitzenkandidat_innen der Parteien am 9. Februar 2016 ab 18:00 Uhr ein. Veranstaltungsort ist der Saal im DGB-Haus in der Otto-von-Guericke-Straße 6 in Magdeburg. Für das Forum zugesagt haben die folgenden Kandidat_innen: Frau Prof. Dr. Claudia Dalbert (Spitzenkandidatin Bündnis 90/Die Grünen), Herr Wulf Gallert (Spitzenkandidat Die LINKE), Frau Petra Grimm-Benne (i.V. für Katrin Budde, SPD), Frau Edwina Koch-Kupfer (i.V. für Reiner Haseloff, CDU) sowie Herr Frank Sitta (Spitzenkandidat FDP).
Weitere Informationen
Zur Webseite

Das muss sein! Demografiepolitik jugendgerecht gestalten: Neue Beteiligungsrunde bei Ichmache>Politik

Der Deutsche Bundesjugendring startet zum Jahresbeginn bei Ichmache>Politik eine neue Beteiligungsrunde, die sich in ihren Fragen an den Bedarfen junger Menschen zur Demografiestrategie orientiert. In der Arbeitsgruppe „Jugend gestaltet Zukunft“ des Bundesjugendministeriums diskutieren Fachleute aus Sicht junger Menschen das Thema demografischer Wandel. Ichmache>Politik ist dabei und bringt junge Ideen und Forderungen ein! Anders als bisher wird diese Runde nicht nach vier Monaten endgültig abgeschlossen, sondern bis zum Herbst stetig gefüllt.
Zu den Fragen
Weitere Informationen
Zur Webseite

Deutsches Kinderhilfswerk kritisiert Bedeutungsverlust der Kinder- und Jugendarbeit

Das Deutsche Kinderhilfswerk kritisiert den schleichenden Bedeutungsverlust der Kinder- und Jugendarbeit in Deutschland. Die neuen Zahlen des Statistischen Bundesamtes belegen, dass der Anteil der Aufwendungen für die Kinder- und Jugendarbeit an den Gesamtausgaben der Kinder- und Jugendhilfe mit gerade einmal 4,52 Prozent den niedrigsten Wert seit Inkrafttreten des Kinder- und Jugendhilfegesetzes erreicht hat. Dem Ausgabenanstieg für die Kinder- und Jugendhilfe insgesamt um knapp 2,3 Milliarden Euro steht für den Bereich der Kinder- und Jugendarbeit nur ein leichter Anstieg der Ausgaben um rund 15,6 Millionen Euro entgegen. Angesichts der wachsenden Herausforderungen für die Kinder- und Jugendarbeit ist diese Entwicklung mehr als bedenklich.
Zur Pressemitteilung
Zur Webseite

„Spielen überwindet Grenzen!“ - Deutsches Kinderhilfswerk gibt Motto zum Weltspieltag 2016 bekannt

Das Deutsche Kinderhilfswerk veranstaltet unter dem Motto „Spielen überwindet Grenzen!“ am 28. Mai 2016 den Weltspieltag. Damit will das Deutsche Kinderhilfswerk gemeinsam mit seinen Partner_innen im „Bündnis Recht auf Spiel“ darauf aufmerksam machen, dass physische, soziale und kulturelle Grenzen durch gemeinsames Spielen draußen auf der Straße überwunden werden können. „Gerade für Flüchtlingskinder gilt: Gemeinsames Spielen, Kommunizieren und Kooperieren braucht wenig Worte und hilft gleichzeitig, sich in eine andere Kultur einzuleben, Freunde zu finden und die neue Sprache ‚spielend‘ zu lernen. Spielen verbindet alle Kulturen auf der Welt, denn draußen gespielt wird überall. Der öffentliche Raum, ob nun die Straße oder der Spielplatz, ist für alle da, unbeachtet des sozialen Hintergrunds, der Kultur, der Religion oder des Alters“, betont Holger Hofmann, Bundesgeschäftsführer des Deutschen Kinderhilfswerkes.
Zur Pressemitteilung
Zur Webseite

Deutsch-Japanisches Studienprogramm für Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe

Das Japanisch-Deutsche Zentrum Berlin (JDZB) führt ein deutsch-japanisches Studienprogramm für Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe durch. Das zweiwöchige Besuchsprogramm wird im Mai 2016 durchgeführt und steht unter dem Oberthema „Handeln für eine jugendgerechte Gesellschaft“. Das Thema der vom JDZB betreuten Fachdelegation ist 2016 „Soziale Arbeit für Kinder und Jugendliche im sozialen Nahraum“. Für die Fachdelegation des JDZB werden acht Delegierte gesucht. Bewerbungsschluss ist der 26. Februar 2016. Die Eigenbeteiligung für das gesamte Programm liegt bei 950 Euro.
Weitere Informationen
Zur Ausschreibung

Fortbildungsreihen bei Arbeit und Leben Sachsen-Anhalt e.V.

Arbeit und Leben Sachsen-Anhalt e.V. führt von April 2016 bis Juli 2016 zwei Fortbildungsreihen durch. Die erste Fortbildungsreihe hat den Titel „Mythos Menschenkenntnis – Der Vorhang öffnet sich...“ und soll die Teilnehmer_innen dazu befähigen, Körpersprache besser zu verstehen und sich besser in den_die Gegenüber hineinzuversetzen. Die zweite Fortbildungsreihe hat den Titel „Gesund und zufrieden im Job“ und soll den Teilnehmer_innen zeigen, wie sie mit kleinen Veränderungen im Arbeitsalltag das eigene Leben gesund, fit und stressfreier gestalten können. Der Teilnahmebeitrag liegt bei jeweils 1.050 bzw. 1.100 Euro (inkl. Frühbucherrabatt, abzgl. möglicher Zuschüsse).
Zum Flyer
Zur Webseite

Grundlehrgang Notfalldarstellung

Das Bildungswerk des DRK Landesverband Sachsen-Anhalt e.V. führt einen Grundlehrgang zum Thema Notfalldarstellung durch. Der Lehrgang findet vom 4. bis 6. März 2016 in der Jugendherberge Dessau-Roßlau statt. Um z.B. bei Ausbildungen, Übungen, Wettbewerben in der Ersten Hilfe, im Sanitätsdienst oder bei Präsentationen die Darstellung von Notfallsituationen umsetzen zu können, wird qualifiziertes Personal gebraucht. Im Grundlehrgang erlernen Teilnehmende Kenntnisse und Fertigkeiten dafür. Ermöglicht wird praktisches Lernen und das Üben von Schminktechniken sowie die Darstellung verschiedenartiger Verletzungen. Nach dem erfolgreichen Abschluss können die Teilnehmenden unter Anleitung eingesetzt werden. Der Grundlehrgang eignet sich auch für Erste-Hilfe-Ausbilder_innen, die ihre Lehrgänge durch gezielte Notfalldarstellungen bereichern wollen. Die Teilnahme kostet 60 Euro bzw. für DRK LSA-Mitglieder 40 Euro. Anmeldeschluss ist der 12. Februar 2016.
Weitere Informationen und Anmeldung
Zur Webseite

Seminar „Gute Ziele, keine Presse? Öffentlichkeitsarbeit in Beteiligungsprozessen“

Die Stiftung Mitarbeit veranstaltet vom 8. bis 9. April 2016 das Seminar „Gute Ziele, keine Presse? Öffentlichkeitsarbeit in Beteiligungsprozessen“. Veranstaltungsort ist Mülheim an der Ruhr. Das Seminar will die Teilnehmer_innen dabei unterstützen, eine auf ihre Projektinhalte zugeschnittene Strategie für eine umsetzbare und an den eigenen Möglichkeiten orientierte Öffentlichkeitsarbeit zu entwickeln. Dabei soll unter anderem die Frage geklärt werden, wie Beteiligungsprojekte trotz knapper Ressourcen nach außen ein unverwechselbares Gesicht bekommen können. Die Teilnahme kostet 160 Euro bzw. ermäßigt 80 Euro (inkl. Verpflegung, ohne Übernachtung und Frühstück).
Weitere Informationen und Anmeldung
Zum Flyer
Zur Webseite

Filmwettbewerb „Like it - Bike it“

Auch in diesem Jahr führt die „tippingpoints“ Agentur für nachhaltige Kommunikation wieder den Filmwettbewerb „Like it - Bike it“ durch. Das Motto in diesem Jahr lautet „Helm über Kopf“. Eingeladen sind Jugendliche zwischen 11 und 18 Jahren, sich mit ihrem maximal 2 Minuten langen Film für einen der zahlreichen Preise zu qualifizieren. Alle Nominierten fahren im Mai 2016 zur großen Preisverleihung nach Berlin. Einsendeschluss ist der 7. April 2016.
Weitere Informationen

Förderprogramm der Aktion Mensch: Inklusion

Die Aktion Mensch unterstützt mit ihrem Förderprogramm „Inklusion“ Projekte und Initiativen, die vor Ort unterschiedliche Akteur_innen aus allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens vernetzen. So soll das Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung ermöglicht und damit Inklusion in den regionalen Lebensweltbezügen umgesetzt werden. Mit dem Förderprogramm „Inklusion“ sollen neue Vernetzungsstrukturen geschaffen und Aktivitäten in den Themenbereichen Arbeit, Wohnen, Bildung, Freizeit und Barrierefreiheit angestoßen werden. Anträge können gemeinnützige Organisationen stellen. Pro Projekt stehen bis zu 250.000 Euro über maximal drei Jahre zur Verfügung.
Weitere Informationen
Zur Webseite

Landesjugendwerk der AWO Sachsen-Anhalt e.V. sucht Jugendbildungsreferent_in

Der Landesjugendwerk der AWO Sachsen-Anhalt e.V. sucht eine_n Jugendbildungsreferent_in. Die Stelle ist zum 1. März 2016 zu vergeben. Die Arbeitszeit entspricht 30 Wochenstunden. Die Stelle ist vorerst bis zum 31. Dezember 2017 befristet, kann aber bei entsprechender Fördermittelzusage verlängert werden. Die Stelle wird in Anlehnung an den TVL vergütet. Dienstsitz ist Magdeburg. Bewerbungen können bis zum 7. Februar 2016 eingereicht werden.
Zur Stellenausschreibung
Zur Webseite

Kreiskinder- und Jugendring Wittenberg e.V. sucht Gemeindejugendpfleger_in

Der Kreiskinder- und Jugendring Wittenberg e.V. sucht eine_n Gemeindejugendpfleger_in für die Jugendclubs der Stadt Zahna-Elster. Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu vergeben. Der Stellenumfang beträgt 32 Wochenstunden. Vorausgesetzt werden Abschlüsse als staatlich anerkannte_r Erzieher_in bzw. Sozialpädagog_in sowie ein Führerschein der Klasse B und ein eigener PKW. Die Stellenaufgaben liegen im Leistungsbereich des § 11 SGB VIII.
Zur Stellenausschreibung
Zur Webseite

Jugendmitarbeiter_in der Evangelischen Landeskirche Anhalts gesucht

Die Evangelische Landeskirche Anhalts sucht eine_n Jugendmitarbeiter_in. Die Stelle ist zum 1. April 2016 zu besetzen und hat einen Stellenumfang von 75 %. Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an die KAVO Ost EG 9. Dienstsitz ist Dessau. Bewerbungen können bis zum 29. Februar 2016 eingereicht werden. Interessent_innen sollten u.a. eine gemeindepädagogische oder diakonische Ausbildung sowie einen Führerschein der Klasse B besitzen und die Fähigkeit mitbringen, Kinder und Jugendliche für den Glauben zu begeistern.
Zur Stellenausschreibung
Zur Webseite

DGB-Jugend Sachsen-Anhalt sucht Projektmitarbeiter_in

Die DGB-Jugend Sachsen-Anhalt sucht eine_n Projektmitarbeiter_in. Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu vergeben und bis zum 31. Dezember 2016 befristet. Der Stellenumfang entspricht 40 Wochenstunden. Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an den TVL (Ost) EG 9. Arbeitsort ist vorrangig die DGB-Region Altmark, Börde und Harz. Bewerbungen können bis zum 29. Januar 2016 eingereicht werden.
Zur Stellenausschreibung
Zur Webseite

Ausschreibung Praktikum/Hospitation – interkulturelle Kinder- und Jugendarbeit beim djo Landesverband Sachsen-Anhalt

Die Geschäftsstelle der djo-Deutsche Jugend in Europa, Landesverband Sachsen-Anhalt e.V. in Halle schreibt projektgebunden für die Dauer von vier bis zehn Wochen ein Praktikum bzw. eine Hospitation aus. Der zu vergebene Praktikumsplatz ist im Bereich der interkulturellen, integrativen Jugendbildung angesiedelt. Die Ausschreibung richtet sich vor allem an diejenigen, die parallel zur Ausbildung ein Praktikum absolvieren oder aber erste Arbeitserfahrungen sammeln möchten.
Zur Ausschreibung
Zur Webseite

Landesjugendring Mecklenburg-Vorpommern sucht Landeskoordinator_in der Beteiligungswerkstatt

Der Landesjugendring Mecklenburg-Vorpommern sucht zum 1. Juni 2016 eine_n Landeskoordinator_in der Beteiligungswerkstatt als Elternzeitvertretung. Die Stelle ist bis zum 31. Mai 2017 befristet und wird in Anlehnung an den TV-L Ost EG 9 bzw. je nach Qualifikation vergütet. Dienstsitz ist Schwerin. Bewerbungen können bis zum 15. Februar 2016 eingereicht werden.
Weitere Informationen
Zur Stellenausschreibung
Zur Webseite

Schreberjugend Bundesverband sucht Geschäftsführer_in

Der Deutsche Schreberjugend Bundesverband e.V. sucht eine_n Geschäftsführer_in für die Bundesgeschäftsstelle in Berlin. Die Stelle ist zum 1. Juli 2016 zu vergeben. Der Stellenumfang beträgt 50 %. Die Stelle ist nicht befristet und wird in Anlehnung an den TVöD (Bund) vergütet. Bewerbungen können bis zum 12. Februar 2016 elektronisch oder postalisch eingereicht werden. Bewerbungsgespräche sind für die 8. und 9. Kalenderwoche geplant.
Zur Stellenausschreibung
Zur Webseite

Impressum:

Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e. V.
Schleinufer 14
39104 Magdeburg
Tel: 0391-535 394 80
Fax: 0391-597 95 38
Email: info@kjr-lsa.de
Web: www.kjr-lsa.de

Geschäftsführung: Philipp Schweizer
Inhaltlich verantwortlich gemäß § 55 Abs. 2 RStV: Fabian Pfister, Vorsitzender des Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V.

Nachrichten und Hinweise an die Redaktion des Newsletters senden Sie bitte an info@kjr-lsa.de. Direkte Antworten auf diesen Newsletter werden ignoriert.

Der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. wird gefördert vom Ministerium für Arbeit und Soziales des Landes Sachsen-Anhalt.

Der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. freut sich über Ihre Unterstützung, gern auch in finanzieller Art. Spendenkonto bei der Stadtsparkasse Magdeburg, Konto: 303 708 82, BLZ: 810 532 72
(IBAN DE67 8105 3272 0030 3708 82, BIC NOLADE21MDG) - Herzlichen Dank für Ihre Hilfe und Unterstützung!

Abmelden:
Sie möchten den Newsletter nicht mehr beziehen? Dann tragen Sie sich bitte hier auf unserer Webseite aus.