Logo des Kinder- und Jugendringes Sachsen-Anhalt e.V.
zurück 

Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. - Newsletter Nr. 01/2016

Hier geht’s zur Partizipation! - „Jugend Macht Zukunft“ – junge Menschen setzen sich für ihre Interessen ein

Im Rahmen von „Jugend Macht Zukunft“ setzen junge Menschen direkt vor Ort Impulse, mischen sich ein und gestalten mit. In den verschiedenen Projektbausteinen machen junge Menschen - aus ganz Sachsen-Anhalt - deutlich, dass sie bereit sind, sich für ihre Interessen stark zu machen und Verantwortung zu übernehmen. „Wir blicken auf ein ereignisreiches Jahr ‚Jugend Macht Zukunft‘ zurück“, so Philipp Schweizer (Geschäftsführerin des Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V.). „Von spannenden Impulsen unserer Jungen Zukunftsgestalter_innen über eine Vielzahl von Mikroprojekten bis hin zum Anstoßen von Beteiligungsprozessen direkt vor Ort – junge Menschen wollen und sollen gehört werden.“
Zur Pressemitteilung
Zur Webseite

Deutsches Kinderhilfswerk: Integration von Flüchtlingskindern stärker in den Fokus rücken

Das Deutsche Kinderhilfswerk ruft Bund, Länder und Kommunen dazu auf, im Jahr 2016 die Integration von Flüchtlingskindern stärker in den Fokus der Politik zu rücken. „Bei der Integration von Flüchtlingskindern ist in den letzten Monaten viel Gutes passiert. Hier verdient die Arbeit der vielen Hunderttausend Ehrenamtlichen unseren allerhöchsten Respekt. Trotzdem sind noch viele Baustellen offen. Wir dürfen nicht nachlassen, die Integration von Flüchtlingskindern in unsere Gesellschaft voranzutreiben. Hierbei kommt Kitas, Schulen und dualer Ausbildung große Bedeutung zu, ebenso wie allen Vereinen, Initiativen und Projekten, die sich auf verschiedensten Wegen um ein gutes Ankommen der Flüchtlingskinder verdient machen. Nur gemeinsam schaffen wir nachhaltig ein respektvolles und an den Kinderrechten ausgerichtetes Miteinander“, betont Thomas Krüger, Präsident des Deutschen Kinderhilfswerkes.
Zur Pressemitteilung
Zur Webseite

Flüchtlingsarbeit in Deutschland - Übersicht zu Bundesförderprogrammen

Der Landesjugendring Brandenburg hat Informationen zu Förderprogrammen des Bundes zusammengestellt. Jede_r, die_der zu uns kommt, hat das Recht, würdig behandelt und sicher untergebracht zu werden. Und jede_r hat ein Recht darauf, dass wir ihre_seine Gründe, zu uns zu kommen, in einem ordentlichen Verfahren prüfen. Steigende Asylantragszahlen stellen Bund, Länder und Gemeinden derzeit vor große Herausforderungen. Die Verantwortung für die Unterbringung von Asylbewerber_innen – und damit auch die Finanzierung – liegt bei den Ländern und Kommunen. Die Bundesregierung unterstützt dabei mit Förderprogrammen finanziell.
Zur Übersicht der Förderprogramme
Zur Webseite

Interaktive Karte zur europäischen Dimension der extremen Rechten

Das Informations- und Dokumentationszentrum für Antirassismusarbeit (IDA e.V.) hat sich im vergangenen Jahr mit dem Projekt „Entgrenzt: transeuropäische Perspektiven auf die extreme Rechte“ der europäischen Dimension der extremen Rechten gewidmet. Dabei heraus gekommen ist eine Projekt-Webseite, welche Material, Wissen und Hintergründe übersichtlich in Form einer interaktiven Online-Karte bereitstellt. Im Fokus der Onlinekarte steht die Bedeutung grenzüberschreitender Kooperationen für die extreme Rechte in Deutschland. Sie beinhaltet aber auch Beispiele ohne deutsche Beteiligung. Vorgestellt werden Organisationen, Vernetzungen und Zusammenschlüsse der extremen Rechten in Europa, länderübergreifende Demonstrationen, Treffen und Konferenzen; aber auch Aspekte extrem rechter Jugendkultur finden sich auf der Projekt-Webseite.
Zur Projekt-Webseite
Zur Pressemitteilung
Zur Webseite (IDA e.V.)

„Was tun nach rassistischer Gewalt?“

Die Mobile Beratung für Opfer rechter Gewalt hat unter dem Titel „Was tun nach rassistischer Gewalt?“ einen siebensprachigen Informationsflyer (deutsch, englisch, französisch, arabisch, farsi, somali und russisch) veröffentlicht, der vor allem Flüchtlingen dabei helfen soll, im Falle eines rassistisch motivierten Übergriffs schnellstmöglich die wichtigsten Informationen über ihre Rechte und Unterstützungsmöglichkeiten zur Hand zu haben. Der Flyer kann ab sofort heruntergeladen und ausgedruckt oder kostenlos in Druckform bei der Mobilen Opferberatung bestellt werden.
Zum Flyer
Flyer bestellen
Zur Webseite

UN-Jugenddelegierten-Programm Ausschreibung 2016

Bist du der Überzeugung, dass in der internationalen Politik mehr Jugendbeteiligung nötig ist? Hast du bereits Erfahrung in der Jugendarbeit gesammelt und traust dir zu, auf verschiedene Jugendgruppen zu treffen und im Rahmen von Workshops Forderungen zu sammeln? Hast du Hintergrundwissen zu internationalen Beziehungen, möchtest diese vertiefen und auf einer Tour durch Deutschland Multiplikator_in der Idee der Vereinten Nationen sein? Arbeitest du gerne (auf Englisch) in einer internationalen Gruppe und kannst dir vorstellen, dich zusammen mit Jugenddelegierten anderer Länder bei der UN-Generalversammlung in New York für die Interessen junger Menschen stark zu machen? Wenn Du motiviert bist, diese und viele weitere Herausforderungen anzunehmen, dann bewirb Dich für das „UN-Jugenddelegierten“-Programm. Nutze diese Initiative für mehr internationale Jugendbeteiligung und werde eine_r von zwei deutschen Jugenddelegierten zur UN-Generalversammlung 2016. Bewerbungsschluss ist der 11. Januar 2016!
Weitere Informationen
Zur Webseite

juleica-Grundausbildung bei den Falken

SJD - Die Falken Landesverband Sachsen-Anhalt führt im ersten Quartal 2016 zwei juleica-Grundkurse durch. Die Ausbildung der juleica richtet sich in erster Linie an junge Menschen, die in der Kinder- und Jugendarbeit/Jugendverbandsarbeit tätig sind bzw. es werden wollen. Die Kurse finden vom 1. bis 5. Februar 2016 sowie vom 7. bis 11. März 2016 jeweils in Magdeburg statt. Die Teilnahmegebühr beträgt 49 Euro.
Weitere Informationen und Anmeldung
Zur Webseite

Babysittingausbildung beim Jugendrotkreuz

Das Jugendrotkreuz führt im Zeitraum vom 19. bis 21. Februar 2016 eine Ausbildung zum Thema Babysitting in Magdeburg durch. Konkret sollen mit der Ausbildung Personen angesprochen werden, die sich als Babysitter_in engagieren bzw. vorbereitet sein wollen, wenn sie zum Babysitten gebeten werden. Da Babysitten weit mehr als nur Windeln wechseln oder Fläschchen geben ist, wird die Ausbildung auch weitere wichtige Kompetenzen vermitteln. Anmeldungen sind bis zum 15. Januar 2016 möglich.
Zum Flyer und zur Anmeldung
Zur Webseite

Winter-Wohlfühl-Camp im KiEZ Arendsee

Das Kinder- und Jugenderholungszentrum „KiEZ“ in Arendsee bietet für Kinder im Alter von 7 bis 14 Jahren für die kommenden Winterferien ein Winter-Wohlfühl-Camp an. Das Camp findet vom 31. Januar bis 6. Februar 2016 im KiEZ Arendsee statt. Geboten werden unter anderem ein Badetag in der Prignitztherme, Billard, Kicker und Kletterwand sowie ein Adventure-Wintertrekking am Arendsee. Eine Nachtwanderung mit Schnee und Eis, Bratäpfel am Lagerfeuer, Wintergrillen und eine Faschingsparty gehören ebenso zum Angebot. Die Kosten betragen pro Person 185 Euro (inkl. 6 Übernachtungen, Vollpension, Betreuung).
Weitere Informationen und Anmeldung
Zur Webseite

Qualifizierungsreihe - Politische Bildung mit bildungsbenachteiligten Jugendlichen

Das Netzwerk Verstärker der Bundeszentrale für politische Bildung veranstaltet auch im Jahr 2016 die Qualifizierungsreihe „Politische Bildung mit bildungsbenachteiligten Jugendlichen“. Die Veranstaltungsreihe umfasst fünf (bzw. optional sechs) Module, welche im Laufe des Jahres an verschiedenen Orten in Deutschland stattfinden sollen. Jedes Modul dauert dabei drei bis vier Tage und soll den Teilnehmenden dabei helfen, bildungsbenachteiligte Jugendliche in Partizipationsprozesse zu involvieren. Anmeldungen zu der Qualifizierungsreihe sind bis zum 31. Januar 2016 möglich.
Weitere Informationen und Anmeldung
Zum Flyer
Zur Webseite

„Ton angeben. Gegen rechte Gewalt“ - Gala zum Medienpreis „Rechtsextremismus im Spiegel der Medien“

Das Ministerium für Justiz und Gleichstellung des Landes Sachsen-Anhalt und der Deutsche Journalistenverband, Landesverband Sachsen-Anhalt verleihen in diesem Jahr zum 5. Mal einen Medienpreis für hervorragende journalistische Beiträge, die sich mit Formen und Ursachen von Rechtsextremismus beschäftigten. Schirmherrin der Veranstaltung ist Prof. Dr. Angela Kolb-Janssen, Ministerin für Justiz und Gleichstellung des Landes Sachsen-Anhalt. Die Gala findet am 21. Januar 2016 im Schauspielhaus in Magdeburg statt. Interessent_innen sind eingeladen, sich bis zum 13. Januar 2016 für die Preisverleihung anzumelden. Der Eintritt ist kostenfrei.
Weitere Informationen
Zur Anmeldung
Zur Webseite

Bundesjugendwerk der AWO e.V. sucht Verwaltungsmitarbeiter_in

Der Bundesjugendwerk der AWO e.V. sucht eine_n Verwaltungsmitarbeiter_in mit Schwerpunkt Buchhaltung. Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen. Die Arbeitszeit entspricht 39 Wochenstunden. Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an den TV AWO-Bundesverband, EG 7. Dienstsitz ist Berlin. Bewerbungen können bis zum 17. Januar 2016 eingereicht werden.
Zur Stellenausschreibung
Zur Webseite

ConAct Koordinierungszentrum Deutsch-Israelischer Jugendaustausch sucht Mitarbeiter_in für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit

Das ConAct – Koordinierungszentrum Deutsch-Israelischer Jugendaustausch sucht eine_n Mitarbeiter_in für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit. Die Stelle ist zum 1. März 2016 zu vergeben. Der Stellenumfang beträgt 75 %. Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an den TVöD EG 10. Dienstsitz ist die Lutherstadt Wittenberg. Die Stelle ist vorerst bis zum 30. September 2016 als Elternzeitvertretung befristet, es besteht jedoch die Option auf Vertragsverlängerung oder Entfristung. Bewerbungsschluss ist der 15. Januar 2016.
Zur Stellenausschreibung
Zur Webseite

Jugendbildungsstätte Kurt Löwenstein e.V. sucht Jugendbildungsreferent_in

Die Jugendbildungsstätte Kurt Löwenstein sucht eine_n Jugendbildungsreferent_in der außerschulischen politischen Jugendbildung. Die Stelle ist ab dem 1. März 2016 zu vergeben. Der Stellenumfang entspricht 40 Wochenstunden. Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an den TV-L Ost EG 11. Bewerbungen können bis zum 25. Januar 2016 eingereicht werden. Bewerbungsgespräche sind in der 6. Kalenderwoche geplant.
Zur Stellenausschreibung
Zur Webseite

Evangelischer Kirchenkreis Mittelmark Brandenburg sucht Jugendmitarbeiter_in für die Region Bad Belzig und Kreisbeauftragte_n für Jugendarbeit

Der Evangelische Kirchenkreis Mittelmark-Brandenburg sucht eine_n Jugendmitarbeiter_in sowie eine_n Kreisbeauftragte_n für Jugendarbeit. Die Stellen sind zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu vergeben. Die Stelle des_der Jugendmitarbeiter_in enthält die evangelische Jugendarbeit in der Region Bad Belzig und hat einen Stellenumfang von 50 %. Die Befristung beträgt zunächst zwei Jahre, eine Weiterführung wird jedoch angestrebt. Der Stellenumfang des_der Kreisbeauftragten für Jugendarbeit beträgt ebenfalls 50 %, wobei die Stelle mit weiteren 50 % Jugendarbeit in der Region Lehnin verbunden werden soll. Die Vergütung beider Stellen erfolgt in Anlehnung an den Tarifvertrag der EKBO. Bewerbungen können bis zum 15. Januar 2016 eingereicht werden.
Zur Stellenausschreibung (Jugendmitarbeiter_in)
Zur Stellenausschreibung (Kreisbeauftragte_r)
Zur Webseite

Johanniter suchen Pädagogische Fachkräfte (m/w) zur Betreuung von unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen

Der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. sucht pädagogische Fachkräfte (m/w) zur Betreuung einer Wohngruppe von unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen. Die Stellen sind zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu vergeben. Dienstsitz ist im Raum Teltow-Fläming/Potsdam-Mittelmark. Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an die AVR-J EG 7. Bewerbungen können ab sofort eingereicht werden.
Zur Stellenausschreibung
Zur Webseite

Mitarbeiter_innen für neu gegründete Wohngruppe für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in Mittenwalde (Landkreis Dahme-Spreewald) gesucht

Der Grenzläufer e.V. sucht für eine neu gegründete Wohngruppe für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in Mittenwalde mehrere Mitarbeiter_innen in Teil- und Vollzeit. Konkret werden gesucht: Sechs Erzieher_innen oder Sozialpädagog_innen (Teil- und Vollzeit), eine Hauswirtschaftskraft (mind. 20 Wochenstunden), ein_e Hausmeister_in (20 Wochenstunden) sowie ein_e Bundesfreiwillige_r (Vollzeit). Geboten wird eine Vergütung in Anlehnung an den TVöD-SuE. Die Stellen sind ab sofort zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu vergeben.
Zur Stellenausschreibung
Zur Webseite

Grenzläufer e.V. sucht zwei Sozialpädagog_innen oder Erzieher_innen

Der Grenzläufer e.V. sucht zwei Sozialpädagog_innen oder Erzieher_innen für den Bereich der ambulanten Hilfen (§§ 27, 30, 31, 35a SGB VIII), für den Bereich des betreuten Einzelwohnens (§ 34 SGB VIII) sowie für die ambulante Betreuung von unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen. Die Stellen sind zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu vergeben. Der Stellenumfang beträgt je nach Wunsch zwischen 20 und 40 Wochenstunden. Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an den TVöD-SuE. Dienstsitz ist im Landkreis Dahme-Spreewald (Brandenburg).
Zur Stellenausschreibung
Zur Webseite

Impressum:

Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e. V.
Schleinufer 14
39104 Magdeburg
Tel: 0391-535 394 80
Fax: 0391-597 95 38
Email: info@kjr-lsa.de
Web: www.kjr-lsa.de

Geschäftsführung: Philipp Schweizer
Inhaltlich verantwortlich gemäß § 55 Abs. 2 RStV: Fabian Pfister, Vorsitzender des Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V.

Nachrichten und Hinweise an die Redaktion des Newsletters senden Sie bitte an info@kjr-lsa.de. Direkte Antworten auf diesen Newsletter werden ignoriert.

Der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. wird gefördert vom Ministerium für Arbeit und Soziales des Landes Sachsen-Anhalt.

Der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. freut sich über Ihre Unterstützung, gern auch in finanzieller Art. Spendenkonto bei der Stadtsparkasse Magdeburg, Konto: 303 708 82, BLZ: 810 532 72
(IBAN DE67 8105 3272 0030 3708 82, BIC NOLADE21MDG) - Herzlichen Dank für Ihre Hilfe und Unterstützung!

Abmelden:
Sie möchten den Newsletter nicht mehr beziehen? Dann tragen Sie sich bitte hier auf unserer Webseite aus.