Logo des Kinder- und Jugendringes Sachsen-Anhalt e.V.
 

Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. - Newsletter Nr. 23/2015

Kinderrechte im Blick behalten: Monitoring-Stelle zur UN-Kinderrechtskonvention muss Kinderrechten in Deutschland mehr Geltung verschaffen

Das Deutsche Kinderhilfswerk fordert, dass durch die kürzlich eröffnete Monitoring-Stelle zur UN-Kinderrechtskonvention beim Deutschen Institut für Menschenrechte den Kinderrechten in Deutschland mehr Geltung verschafft wird. „Die Monitoring-Stelle ist ein wichtiger Baustein zur Verwirklichung der Kinderrechte in Deutschland. Deutschland hat in den letzten Jahren auf internationaler Ebene an einer Vielzahl von kinderrechtlichen Bestimmungen mitgewirkt, ohne diese in Deutschland selbst umzusetzen. Beispiele sind die Kinderrechte in der EU-Grundrechte-Charta, die Entschließung des Europäischen Parlaments zum 25. Jahrestag der UN-Kinderrechtskonvention oder die Stockholmer Strategie zur Partizipation von Kindern. Hier wird das Deutsche Kinderhilfswerk gemeinsam mit der Monitoring-Stelle Fortschritte bei Bund, Ländern und Kommunen anmahnen“, betont Thomas Krüger, Präsident des Deutschen Kinderhilfswerkes.
Zur Pressemitteilung
Zur Webseite

Weiterbildungsseminar „Aktuelle Änderungen im Asylrecht 2015“

Der Flüchtlingsrat Sachsen-Anhalt bietet eine Weiterbildung zum Thema „Aktuelle Änderungen im Asylrecht 2015“ für hauptamtliche und ehrenamtliche Multiplikator_innen in der Beratung und Begleitung von Flüchtlingen in Sachsen-Anhalt an. Das Seminar findet am 9. Dezember 2015 zwischen 9:00 Uhr und 15:30 Uhr im einewelt haus in Magdeburg statt. Die Weiterbildung wird einen Gesamtüberblick über die Änderungen im Aufenthaltsgesetz und eine Einführung in das Asylgesetz geben. Anmeldungen sind bis zum 2. Dezember 2015, unter Nennung von Name, Organisation, Adresse, Telefon und Email, möglich.
Weitere Informationen
Zur Anmeldung
Zur Webseite

Wintertreffen der Johanniter Jugend vom 15. bis 17. Januar 2016

Vom 15. bis 17. Januar 2016 findet wieder das alljährliche Highlight der Johanniter Jugend, das Wintertreffen, statt. Der Veranstaltungsort ist in diesem Jahr der Schwarzenhof in Rudolstadt. Die Teilnahme kostet für JJ-Mitglieder 25 Euro, für Nicht-Mitglieder 40 Euro. Interessent_innen können sich bis zum 8. Januar 2016 anmelden.
Zum Ausschreibungs-Flyer
Zur Webseite

Beste Schüler_innenzeitungen und Nachwuchsjournalist_innen Sachsen-Anhalts ausgezeichnet

Jährlich verleiht fjp>media, der Verband junger Medienmacher Sachsen-Anhalt, in Kooperation mit dem Kultusministerium und dem Sozialministerium die „Goldene Feder“. Der landesweite Jugendpressepreis zeichnet die besten Schüler_innenzeitungen und Nachwuchsjournalist_innen Sachsen-Anhalts aus. Die Gewinnerin der Goldenen Feder 2015: „Beste Schülerzeitung“ in der Kategorie Gymnasium ist die „Reality“ des Kurfürst-Joachim-Friedrich-Gymnasiums in Wolmirstedt. Die „Reality of School“ der Sekundarschule „LebenLernen“ aus Schneidlingen gewann im Bereich Sekundarschulen. In der Kategorie Grundschule siegt die „Schüler-Rakete“ der Grundschule Ottersleben aus Magdeburg. Eine „Goldene Feder“ geht zudem an „Das Lindenblatt“ der Förderschule an der Lindenallee in Gräfenhainichen. Markus Kowalski erhält eine „Goldene Feder“ als bester Nachwuchsjournalist. Das Sozialministerium unter Schirmherrschaft von Minister Norbert Bischoff und das Kultusministerium unter Schirmherrschaft von Minister Stephan Dorgerloh vergeben außerdem Sonderpreise.
Weitere Informationen
Zur Pressemitteilung
Zur Webseite

Kinder in Jugendverbänden - Eine empirische Untersuchung zu Strukturen, Konzepten und Motiven im Kontext der gesellschaftlichen Debatten um Inklusion

Gunda Voigts widmet sich in diesem Buch der ersten systematischen Erforschung der Themen „Kinder in Jugendverbänden“ und „Inklusionspraxis in der Kinder- und Jugendarbeit“. Tätige in Forschung, Politik und Praxis der Kinder- und Jugendarbeit, die sich mit den aktuellen Anforderungen einer konsequenten Inklusionsperspektive im Sinne der UN-Behindertenrechtskonvention für dieses Handlungsfeld beschäftigen wollen, erhalten einen wertvollen Überblick über den Stand der Diskussion. Dabei werden die Ergebnisse aktueller Kindersurveys ebenso einbezogen wie eine grundlegende, zusammenfassende Analyse von bisherigen Jugendverbandsstudien betrieben.
Zum Flyer
Zur Webseite

„Tag der offenen Tür“ im BFZ Wolmirstedt

Das Bildungs- und Freizeitzentrum Wolmirstedt öffnet am 15. Dezember 2015 mit einem „Tag der offenen Tür“ von 14 bis 17 Uhr in der Triftstraße 6 für alle Interessierten. Das BFZ ist Begegnungsstätte für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Das Angebot ist vorwiegend auf Kinder ausgerichtet, bietet aber auch für Erwachsene interessante Möglichkeiten der Freizeitgestaltung. Neben der Ausstattung mit Aufenthalts- und Seminarräumen, Entspannungs- und Freizeiträumen sowie Spiel- und Sportplatz laden die pädagogisch begleiteten Inhalte Schulklassen und Gruppen aus Kindertagesstätten zu mehrtägigen Aufenthalten ein. Der „Tag der offenen Tür“ findet anlässlich des 25-jährigen Bestehens des BFZ in Wolmirstedt statt.
Zur Webseite

16. Kinder- und Jugendhilfetag in Düsseldorf - Düsseldorf ist Gastgeber von Europas größtem Kinder- und Jugendhilfetag

Der 16. Deutsche Kinder- und Jugendhilfetag findet 2017 in Düsseldorf statt! Diese Entscheidung traf die Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe – AGJ, die den Deutschen Kinder- und Jugendhilfetag ausrichtet. Das Motto des 16. Deutschen Kinder- und Jugendhilfetages im Messe-/Kongresszentrum lautet „22 mio. junge chancen – gemeinsam. gesellschaft. gerecht. gestalten.“ „Düsseldorf hatte sich um die Ausrichtung von Europas größtem Kinder- und Jugendhilfetag beworben, um einer breiten Fachöffentlichkeit auch unsere eigenen Leistungen und innovativen Projekte in der Kinder- und Jugendhilfe zu präsentieren“, so Stadtdirektor und Jugenddezernent Burkhard Hintzsche.
Weitere Informationen
Zur Anmeldung für Aussteller_innen

„Das Kreuz mit der Schule...“ Fachkonferenz zur evangelischen Jugendarbeit und Schule

Die Evangelische Jugend der EKM veranstaltet eine Fachkonferenz. Unter dem Titel „Das Kreuz mit der Schule...“ wird vom 11. bis 14. Januar 2016 über die Zusammenarbeit von evangelischer Jugendarbeit und Schule diskutiert. Die Zusammenarbeit von Jugendarbeit und Schule hat in den letzten Jahren zunehmend an Bedeutung gewonnen. Vielerorts werden neue Formen von schulkooperativer Arbeit erfolgreich ausprobiert. Es bleiben aber immer auch grundsätzliche Fragen: Mit welchem Ziel kooperieren wir überhaupt mit Schule? Was ist dabei unser Profil? Was hat die kirchliche Jugendarbeit davon? Wie vertragen sich die Grundprinzipien von Jugendarbeit, wie Freiwilligkeit und Selbstorganisation, mit der schulischen Realität? Die Konferenz findet in Bad Blankenburg statt. Die Teilnahme kostet 65 Euro. Anmeldeschluss ist der 14. Dezember 2015.
Zum Flyer
Zur Anmeldung
Zur Webseite

Diakonisches Werk im Kirchenkreis Halberstadt e. V. sucht Leiter_in sowie Mitarbeiter_innen für die Betreuung unbegleiteter minderjähriger Flüchtlinge

Das Diakonische Werk im Kirchenkreis Halberstadt e. V. sucht eine_n Leiter_in sowie mehrere Mitarbeiter_innen für die Betreuung unbegleiteter minderjähriger Flüchtlinge. Ab sofort werden zur Betreuung unbegleiteter minderjähriger Flüchtlinge Persönlichkeiten gesucht, die einen wertschätzenden und kooperativen Umgang mit den Flüchtlingen, Mitarbeitenden und Kooperationspartner_innen pflegen. Bewerbungen können bis zum 4. Dezember 2015 eingereicht werden. Nähere Informationen können den Stellenausschreibungen entnommen werden.
Zu den Stellenausschreibungen
Zur Webseite

Stellvertretende_r Geschäftsführer_in für die Internationalen Jugendgemeinschaftsdienste (ijgd) – Landesvereine Sachsen-Anhalt und Thüringen e.V. gesucht

Die Internationalen Jugendgemeinschaftsdienste (ijgd) – Landesvereine Sachsen-Anhalt und Thüringen e.V. suchen eine_n stellvertretende_n Geschäftsführer_in. Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu vergeben und umfasst 35 Wochenstunden. Die Stelle ist vorerst auf zwei Jahre befristet, eine Verlängerung wird angestrebt. Der Arbeitsort ist flexibel zwischen den einzelnen Standorten Halberstadt, Magdeburg, Erfurt und Mühlhausen. Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an den TVöD-Bund EG 11 (ab 2. Jahr EG 12). Weiterhin besteht die Möglichkeit auf eine mittelfristige Erhöhung der Wochenstundenzahl auf 40 (Vollzeit). Bewerbungsschluss ist der 7. Dezember 2015. Vorstellungsgespräche sind für den 18. Dezember 2015 in Magdeburg geplant.
Zur Stellenausschreibung
Zur Webseite

Erzieher_in für Evangelisches Schulkinderhaus Magdeburg gesucht

Das Evangelische Schulkinderhaus in Magdeburg sucht eine_n Erzieher_in. Die Stelle ist zum 15. Januar 2016 zu vergeben. Die Arbeitszeit entspricht 30 Wochenstunden, die Vergütung erfolgt in Anlehnung an die Kirchliche Arbeitsvertragsordnung EG 8. Die Stelle ist vorerst als Krankheitsvertretung befristet, es besteht jedoch die Möglichkeit auf eine Weiterbeschäftigung. Bewerbungen können bis zum 10. Dezember 2015 eingereicht werden.
Zur Stellenausschreibung
Zur Webseite

Kreisjugendreferent_in für evangelischen Kirchenkreis Apolda-Buttstädt gesucht

Der Kirchenkreis Apolda-Buttstädt sucht eine_n Kreisjugendreferent_in. Die Vollzeitstelle ist unbefristet und zum 1. Januar 2016 zu besetzen. Die Tätigkeit wird in Anlehnung an die Kirchliche Arbeitsvertragsordnung vergütet. Bewerbungsschluss ist der 8. Dezember 2015. Der Arbeitsschwerpunkt liegt in der Kirchengemeinde Apolda und der Region. Außerdem beinhaltet die Stelle die Jugendarbeit in der Region Buttstädt.
Zur Stellenausschreibung
Zur Webseite

Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. Regionalverband Brandenburg-Nordwest sucht Sozialarbeiter_in für Jugendclub Nauen

Der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. Regionalverband Brandenburg-Nordwest sucht eine_n Sozialarbeiter_in für die offene Kinder- und Jugendarbeit im Jugendclub Nauen. Die Vollzeitstelle ist ab sofort zu vergeben und nicht befristet. Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an die Arbeitsvertragsrichtlinien der Johanniter (AVR-J).
Zur Stellenausschreibung
Zur Webseite

Malteser suchen drei Mitarbeiter_innen für die Flüchtlingshilfe und Integration

Das katholische Dienstleistungsunternehmen "Malteser" sucht für den Fachbereich Flüchtlingshilfe und Integration demnächst drei Mitarbeiter_innen. Dabei handelt es sich zum einen um je eine_n Sozialarbeiter_in in Ballenstedt und Köthen sowie um eine_n Sozialassistent_in Köthen. Die Stellen werden jeweils in Anlehnung an die AVR vergütet. Nähere Informationen können den Stellenausschreibungen entnommen werden.
Zu den Stellenausschreibungen
Zur Webseite

Sozialistische Jugend Deutschlands - Die Falken sucht politische_n Sekretär_in

Die Sozialistische Jugend Deutschlands - Die Falken (SJD - Die Falken) sucht zum 1. Februar 2016 oder später eine_n politische_n Sekretär_in für die Beratung von Gliederungen vornehmlich in Fragen von Vernetzung, Organisation und Finanzen. Die Vollzeitstelle ist zunächst auf zwei Jahre befristet. Die Entlohnung erfolgt in Anlehnung an den TVöD (Bund). Dienstsitz ist in Berlin. Bewerbungen können elektronisch bis zum 7. Dezember 2015 eingereicht werden. Bewerbungsgespräche sind am 13. Januar 2016 geplant.
Zur Stellenausschreibung
Zur Webseite

Verband Christlicher Pfadfinder_innen (VCP) e.V. sucht Projektmanager_in

Der Verband Christlicher Pfadfinder_innen e.V. sucht für die hauptberufliche Unterstützung der Aktivitäten des VCP zum Reformationsjubiläum, insbesondere zum Bundeslager 2017, eine_n Projektmanager_in. Die Stelle soll zum nächstmöglichen Termin besetzt werden. Die Tätigkeit ist bis zum 31. Oktober 2017 befristet. Bewerbungen können elektronisch bis zum 31. Dezember 2015 eingereicht werden.
Zur Stellenausschreibung
Zur Webseite

Bund der Pfadfinderinnen und Pfadfinder e.V. sucht eine_n Referent_in für Öffentlichkeitsarbeit

Der Bund der Pfadfinderinnen und Pfadfinder e.V. (BdP) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt (1. Januar 2016) eine_n Referent_in für Öffentlichkeitsarbeit. Die Stelle kann als Teilzeitstelle wahrgenommen werden und ist vorerst auf drei Jahre befristet. Dienstsitz ist in Immenhausen bei Kassel. Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an den TVöD. Bewerbungen können ab sofort elektronisch eingereicht werden.
Zur Stellenausschreibung
Zur Webseite

Impressum:

Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e. V.
Schleinufer 14
39104 Magdeburg
Tel: 0391-535 394 80
Fax: 0391-597 95 38
Email: info@kjr-lsa.de
Web: www.kjr-lsa.de

Geschäftsführung: Philipp Schweizer
Inhaltlich verantwortlich gemäß § 55 Abs. 2 RStV: Fabian Pfister, Vorsitzender des Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V.

Nachrichten und Hinweise an die Redaktion des Newsletters senden Sie bitte an info@kjr-lsa.de. Direkte Antworten auf diesen Newsletter werden ignoriert.

Der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. wird gefördert vom Ministerium für Arbeit und Soziales des Landes Sachsen-Anhalt.

Der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. freut sich über Ihre Unterstützung, gern auch in finanzieller Art. Spendenkonto bei der Stadtsparkasse Magdeburg, Konto: 303 708 82, BLZ: 810 532 72
(IBAN DE67 8105 3272 0030 3708 82, BIC NOLADE21MDG) - Herzlichen Dank für Ihre Hilfe und Unterstützung!

Abmelden:
Sie möchten den Newsletter nicht mehr beziehen? Dann tragen Sie sich bitte hier auf unserer Webseite aus.