Logo des Kinder- und Jugendringes Sachsen-Anhalt e.V.
 

Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. - Newsletter Nr. 21/2015

Auftaktveranstaltung „Gute Jugendpolitik für Sachsen-Anhalt – Standpunkte der Jugendverbände zur Landtagswahl 2016“

Die Standpunkte zur Landtagswahl werden vom KJR LSA am 3. November 2015 ab 18 Uhr im Lothar-Kreyssig-Haus (Leibnizstr. 50) in Magdeburg vorgestellt. Das Ziel guter Jugendpolitik ist es, junge Menschen bei ihrer Persönlichkeitsentwicklung zu begleiten und sie dabei zu unterstützen, sich zu kritisch mündigen Mitgliedern unserer Gesellschaft zu entwickeln. Gute Jugendpolitik fußt auf dem Verständnis, dass junge Menschen Teil der Gesellschaft sind und diese entsprechend mitgestalten. Die Jugendverbände haben daher ihre Standpunkte für eine gute Jugendpolitik formuliert. Kurzfristige Teilnahme ist möglich!
Weitere Informationen
Zur Facebook-Veranstaltung
Zur Anmeldung

Gleiche Rechte für ALLE Kinder und Jugendlichen

Der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt positioniert sich deutlich für eine offene Willkommenskultur junger geflüchteter Menschen. Auf ihrem Sprecher_innenkreis im Oktober haben die im Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. zusammengeschlossenen Jugendverbände und Kinder- und Jugendringe der Landkreise und kreisfreien Städte ein Forderungspapier zur aktuellen Situation verabschiedet. „Unsere Forderung ist, dass allen Kindern und Jugendlichen uneingeschränkt alle Angebote der Kinder- und Jugendhilfe als auch der institutionalisierten Bildung zur sofortigen Verfügung stehen müssen“, erläutert Philipp Schweizer (Geschäftsführerin, KJR LSA). „Es ist erschreckend, mit anzusehen, wie junge Menschen in ihren grundlegenden Rechten eingeschränkt werden, nur weil sie über einen ungeklärten Aufenthaltsstatus verfügen.“
Zur Pressemitteilung
Zum Positionspapier
Zur Webseite

Einladung zur Fachkonferenz: „Jobwunder oder Armutsfalle – Ein Jahrzehnt Hartz IV/SGB II“ am 26. November 2015 in Magdeburg

Die Fachkonferenz „Jobwunder oder Armutsfalle – Ein Jahrzehnt Hartz IV/SGB II“ wird vom AWO Landesverband Sachsen-Anhalt und dem DGB Sachsen-Anhalt durchgeführt und findet am 26. November 2015 in der Hochschule Magdeburg statt. Angesichts des 10. Jahrestags des SGB II/Hartz IV sollen hier unter anderem die Fragen geklärt werden: Ist das zentrale Ziel der verbesserten Betreuung und Vermittlung Hilfebedürftiger erreicht worden? Sind die Instrumente geeignet, insbesondere Langzeitarbeitslose wieder in den Arbeitsmarkt zu integrieren? Welche Auswirkungen hat das Gesetz auf die Armutssituation der Landkreise, Städte und Kommunen?
Zum Flyer
Zur Webseite

Jugendmedientreffen 2015 „Fit fürs Neuland“

Auch dieses Jahr lädt fjp>media, Verband junger Medienmacher in Sachsen-Anhalt, wieder zum Jugendmedientreffen ein. Vom 20. bis 22. November 2015 können Medieninteressierte in Halle (Saale) unter dem Titel „Fit fürs Neuland“ zahlreiche Workshops besuchen. Dabei steht vor allem die Medienpraxis im Vordergrund. Die Kosten betragen 30 Euro für Unterkunft, Verpflegung und den Jugendpresseball.
Weitere Informationen
Zur Anmeldung

Abschlussveranstaltung: „Interkulturelle Mädchenarbeit“

Die Deutsche Jugend in Europa LV Sachsen-Anhalt e.V. lädt zur Abschlussveranstaltung des Projektes „Hammerlady“ ein. Das Projekt „Hammerlady“ bestand aus einer Reihe von Workshops, die sich an Mädchen und junge Frauen zwischen 12 und 25 Jahren wendeten, um zur Stärkung sozialer und individueller Handlungskompetenzen beizutragen. Im Rahmen der Workshops hatten Mädchen und junge Frauen die Chance, sich mit für sie ungewöhnlichen Themen- und Arbeitskomplexen auseinanderzusetzen. Die Abschlussveranstaltung findet am 26. November 2015 von 11:00 Uhr bis 15:30 Uhr im Böllberger Weg 189, 06110 Halle (Saale), statt. Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldungen sind bis zum 12. November 2015 möglich.
Weitere Informationen
Zum Programm
Zur Webseite

Film- und Moderationsworkshop im Gröninger Bad in Magdeburg

Das Paritätische Jugendwerk Sachsen-Anhalt und Aktion Musik e.V. laden zum Film- und Moderationsworkshop ein. Der Workshop findet am Wochenende vom 20. bis 22. November 2015 im Gröninger Bad in Magdeburg statt. Teilnehmer_innen können hier praktische Erfahrungen in verschiedenen Bereichen des Films und der Moderation sammeln. Anmeldungen sind bis zum 16. November 2015 möglich.
Weitere Informationen
Zur Anmeldung
Zur Webseite

juleica-Grundausbildung im Bildungs- und Freizeitzentrum in Wolmirstedt

Das Bildungs- und Freizeitzentrum in Wolmirstedt hat einen neuen Termin für die juleica-Grundausbildung bekannt gegeben. Die Ausbildung findet in den Winterferien 2016, also vom 1. bis zum 5. Februar 2016, statt. Der Teilnahmebeitrag beträgt 30 Euro pro Person. Schwerpunkte der Ausbildung sind dabei vor allem: Basics für Gruppenleiter_innen, Lebenswelt von Kindern und Jugendlichen, Ziele, Aufgaben, Organisationsfragen, psychologisch–pädagogische Grundlagen, Methodenarbeit und Prävention Rechtsextremismus.
Weitere Informationen
Zur Webseite

Servicestelle Kinder- und Jugendschutz in Magdeburg sucht eine_n Referent_in für Jugendmedienschutz

fjp>media, Verband junger Medienmacher in Sachsen-Anhalt, sucht für das Projekt „Medienkenner“ der Servicestelle Kinder- und Jugendschutz in Magdeburg als Elternzeitvertretung voraussichtlich zum 1. März 2016 zunächst befristet für 12 Monate eine_n Referent_in für Jugendmedienschutz. Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an den TV-L, EG 10. Die Stelle kann mit 40 Stunden Vollzeit oder Teilzeit belegt werden. Bewerbungsschluss ist der 15. November 2015.
Zur Stellenausschreibung
Zur Webseite

Bistum Magdeburg sucht für Arbeitsstelle für Jugendpastoral eine_n Jugendbildungsreferent_in

Das Bistum Magdeburg sucht für seine Arbeitsstelle für Jugendpastoral eine_n Jugendbildungsreferent_in. Die unbefristete Vollzeitstelle ist zum 1. Januar 2016 zu vergeben. Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an der DVO. Bewerbungsschluss ist der 20. November 2015.
Zur Stellenausschreibung
Zur Webseite

Sozialarbeiter/Sozialpädagoge für Deutschen Familienverband LSA gesucht

Der Deutsche Familienverband Sachsen-Anhalt e.V. sucht aus paritätischen Gründen einen Sozialarbeiter bzw. Sozialpädagogen für das „Projekt Schulsozialarbeit mit Jungen“. Einstellungstermin ist der 1. Januar 2016. Die Stelle ist befristet bis zum 31. Juli 2018. Angestrebt wird eine Weiterführung bis 2020. Dienstort ist Magdeburg. Die Vergütung erfolgt angelehnt an den TV-L EG 10. Bewerbungsschluss ist der 15. November 2015.
Weitere Informationen
Zur Webseite

Flüchtlingsrat Niedersachsen e.V. sucht neue Mitarbeiter_innen

Der Flüchtlingsrat Niedersachsen e.V. sucht zur Verstärkung des Teams eine_n oder mehrere neue Kolleg_innen in verschiedenen Arbeitsbereichen. Die Stellen sind ab sofort zu vergeben. Alle Stellen können auch in Teilzeit belegt werden. Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an den TVöD. Arbeitsort ist Hildesheim, jedoch ist der Umzug der Geschäftsstelle nach Hannover geplant. Der Flüchtlingsrat Niedersachsen e.V. freut sich besonders über Bewerbungen von Menschen mit Migrationserfahrung und lädt insbesondere qualifizierte Frauen ein, sich zu bewerben.
Zur Stellenausschreibung
Zur Webseite

Die Brücke Magdeburg gGmbH sucht zum 1. Januar 2016 eine_n Erzieher_in oder Sozialpädagog_in

Der freie Träger der Jugendhilfe „Die Brücke Magdeburg“ gGmbH sucht für die offene Jugendarbeit in seiner Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtung zum 1. Januar 2016 eine_n Erzieher_in oder Sozialpädagog_in. Der Dienstort ist Magdeburg. Die Arbeitszeit beträgt 37 Wochenstunden. Der Arbeitsvertrag ist unbefristet und nach TvÖD-SuE vergütet. Bewerbungsschluss ist der 30. November 2015.
Zur Stellenausschreibung
Zur Webseite

Friedenskreis Halle (Saale) e.V. sucht Freiwillige für den Balkan

Der Friedenskreis Halle e.V. sucht zehn junge Menschen zwischen 18 und 28 Jahren für ein freiwilliges Jahr im Balkan. Die Einsatzstellen der Freiwilligen liegen in Albanien, Bosnien, Mazedonien, Serbien oder dem Kosovo. Dort arbeiten sie mit Kindern und Jugendlichen, in der Menschenrechtsarbeit oder im Bereich Kunst und Kultur. Interessent_innen können sich bis zum 10. Januar 2016 bewerben.
Weitere Informationen
Zur Webseite

Impressum:

Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e. V.
Schleinufer 14
39104 Magdeburg
Tel: 0391-535 394 80
Fax: 0391-597 95 38
Email: info@kjr-lsa.de
Web: www.kjr-lsa.de

Geschäftsführung: Philipp Schweizer
Inhaltlich verantwortlich gemäß § 55 Abs. 2 RStV: Fabian Pfister, Vorsitzender des Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V.

Nachrichten und Hinweise an die Redaktion des Newsletters senden Sie bitte an info@kjr-lsa.de. Direkte Antworten auf diesen Newsletter werden ignoriert.

Der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. wird gefördert vom Ministerium für Arbeit und Soziales des Landes Sachsen-Anhalt.

Der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. freut sich über Ihre Unterstützung, gern auch in finanzieller Art. Spendenkonto bei der Stadtsparkasse Magdeburg, Konto: 303 708 82, BLZ: 810 532 72
(IBAN DE67 8105 3272 0030 3708 82, BIC NOLADE21MDG) - Herzlichen Dank für Ihre Hilfe und Unterstützung!

Abmelden:
Sie möchten den Newsletter nicht mehr beziehen? Dann tragen Sie sich bitte hier auf unserer Webseite aus.