Logo des Kinder- und Jugendringes Sachsen-Anhalt e.V.
 

Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. - Newsletter Nr. 02/2015

Nur noch im Januar: Postet #jungeThemen für die Bundespolitik bei Ichmache>Politik

Jetzt mitmachen! Welche Themen sollen im Rahmen der Demografiestrategie unbedingt aus junger Sicht behandelt werden? Ichmache>Politik bringt die Themen mit den meisten Likes/Nennungen in die Arbeitsgruppe "Jugend gestaltet Zukunft" ein. Dort werden sie in den nächsten zwei Jahren diskutiert. Die AG des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) bringt die Stimme junger Menschen dann in die Demografiestrategie der Bundesregierung ein und macht so Demografie>Politik. Was am Ende dabei raus kommt steht transparent auf tool.ichmache-politik.de.
Weitere Informationen
Zur Webseite

Fachtagung „Zur Zukunft der Jugendverbandsarbeit“

Die Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e.V. (aej), Arbeitsgemeinschaft Evangelische Schülerinnen- und Schülerarbeit (aes), Verband Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder (VCP) e.V. und die Evangelische Akademie Meißen veranstalten eine Fachtagung „Vor – zurück – zur Seite – ran - Zur Zukunft der Jugendverbandsarbeit" am 27./28. Februar 2015 in Frankfurt am Main. Die Veranstaltung rückt den Blick auf die Essenz jugendverbandlicher Arbeit, ihre Strukturen im Kontext aktueller gesellschaftlicher Veränderungen und ihren jugendpolitischen Aufgaben und Herausforderungen. Aktuelle wissenschaftliche Befunde zur Lage der Jugendverbandsarbeit, dem demografischen Wandel, der verdichteten Jugendphase, Wertewandel, Pluralität und Milieubindung werden von Referent_innen des Deutschen Jugendinstituts vorgestellt und von Teilnehmer_innen im Kontext ihrer Erfahrungen diskutiert.
Weitere Informationen
Flyer
Zur Webseite

juleica-Ausbildung bei fjp>media Sachsen-Anhalt

Der Verband junger Medienmacher Sachsen-Anhalt fjp>media bietet einen juleica-Grundkurs vom 18. bis zum 22. Mai 2015 in Magdeburg an. Der Schwerpunkt der Ausbildung liegt auf der Arbeit mit Medien. Die Ausbildung der juleica richtet sich in erster Linie an junge Menschen, die in der Kinder- und Jugendarbeit/ Jugendverbandsarbeit tätig sind bzw. die es werden wollen. Ebenso ist die juleica eine interessante Qualifikation für alle, die im weiteren Sinne Bildungsarbeit mit jungen Menschen betreiben möchten.
Weitere Informationen
Zur Webseite

juleica-Ausbildung in und mit der Villa Jühling

Vom 2. bis zum 6. Februar 2015 bietet die Villa Jühling in Halle einen Grundkurs zur Erlangung der Jugendleiter_innencard an. Die Teilnehmenden sollen für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen befähigt werden. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf der Arbeit mit Gruppen. Bei erfolgreicher Teilnahme und persönlicher Eignung kann eine Jugendleiter_innencard beantragt werden. Ein Erste-Hilfe-Kurs ist für die Erlangung der Jugendleiter_innencard notwendig. Die Teilnahmekosten betragen 70 Euro.
Weitere Informationen
Zur Webseite

Praxisleitfaden "Gesund durch die Freizeit"

Die BUNDjugend Hessen hat die dritte Auflage des Praxisleitfadens "Gesund durch die Freizeit" herausgegeben. Intention des Leitfadens ist es, für Kinder und Jugendliche gesunde Rahmenbedingungen zu schaffen und bei ihnen wie auch bei haupt- und ehrenamtlichen Pädagog_innen Gesundheitsbewusstsein und Motivation für einen gesünderen Lebensstil zu schaffen. Auf 80 Seiten benennt der Leitfaden die nötigen Voraussetzungen für eine gesundheitsförderliche Kinder- und Jugendarbeit und bietet einen umfangreichen Katalog von Spielen, Methoden und Aktionsideen sowie hilfreichen Materialien und Tipps. Der Leitfaden wird für 3 Euro (zzgl. Porto), ab 20 Exemplaren für 2 Euro portofrei und ab 50 Exemplaren für nur 1,50 Euro portofrei pro Stück abgegeben.
Weitere Informationen
Online-Anmeldeformular
Zur Webseite

JUPP! - Der Evangelische JUgendProjektPreis

Im Juni 2015 vergibt die Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e.V. (aej) zum vierten Mal den Evangelischen JUgendProjektPreis JUPP! Projekte, die sich für soziale Gerechtigkeit, Frieden, Menschenrechte, Demokratie und Gleichberechtigung stark machen sowie Projekte, die die Bewahrung der natürlichen Ressourcen unseres Planeten als Lebensgrundlage zum Ziel haben, können sich bewerben. Das ausgezeichnete Projekt erhält ein Preisgeld in Höhe von 3.000 Euro. Man kann das eigene Projekt eintragen oder Projekte vorschlagen, die man aus anderen Bezügen der Arbeit in der evangelischen Kinder- und Jugendarbeit kennt. Projektvorschläge können bis 10. April 2015 eingesendet werden.
Weitere Informationen
Zur Webseite

Jugendmedienprojekte für neues Coaching-Projekt der Jugendpresse Deutschland gesucht

Die Jugendpresse Deutschland e.V. startet im Februar das neue Medienprojekt Jugend.Medien.Land und ist dafür zurzeit auf der Suche nach Jugendlichen und Jugendgruppen, die sich fachliche und medienpädagogische Unterstützung in der Umsetzung ihrer Projektideen wünschen. Ziel von Jugend.Medien.Land ist es, schüler_innen- und jugendeigene Medien in ländlichen Regionen über einen längeren Zeitraum zu unterstützen und junge Menschen durch die Produktion von Medien mit dem Thema Medien/Meinungsbildung vertraut zu machen. Ein weiteres Ziel ist es, das Interesse Jugendlicher für regionales Engagement zu wecken und damit feste Strukturen zur Fortführung der Medienprojekte auch über den Projektzeitraum hinaus zu ermöglichen. Projekte können bis zum 1. Februar 2015 eingereicht werden.
Weitere Informationen
Zur Webseite

Goldene Göre des Deutschen Kinderhilfswerkes

Bis zum 31. Januar 2015 besteht noch die Möglichkeit, sich um die Goldene Göre 2015 des Deutschen Kinderhilfswerkes zu bewerben. Die Goldene Göre ist mit insgesamt 11.000 Euro der höchstdotierte Preis für Kinder- und Jugendbeteiligung in Deutschland. Mit dem Preis werden Projekte ausgezeichnet, bei denen Kinder und Jugendliche beispielhaft an der Gestaltung ihrer Lebenswelt mitwirken. Die Preisverleihung findet im Juni 2015 im Europa-Park in Rust statt. Gemeinsam mit dem Europa-Park vergibt das Deutsche Kinderhilfswerk in diesem Jahr erstmalig die Europa-Göre. Dafür können sich Kinder- und Jugendprojekte bewerben, die sich in erster Linie mit dem Thema Europa beschäftigen, den europäischen Gedanken weiter verankern wollen und sich für die europäische Verständigung einsetzen.
Weitere Informationen
Zur Webseite

Deutsch-Japanische Studienprogramm für Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe 2015

Das Japanisch-Deutsche Zentrum Berlin (JDZB) führt ein Studienprogramm zum Thema „Prävention als Aufgabe der Kinder- und Jugendhilfe: exzessive Internetnutzung/Internetsucht“ in Japan vom 9. bis 23. Mai 2015 durch. Das ausgeschriebene Programm zielt darauf ab, den Austausch über die aktuellen Entwicklungen zu dem Themenkomplex in Japan zu vertiefen und für die deutsche Fachdiskussion nutzbar zu machen. Die Teilnehmenden müssen in der Lage sein, die gewonnenen Facherfahrungen über ihren persönlichen beruflichen Nutzen hinaus so aufzubereiten, dass ein interessiertes Fachpublikum in Deutschland von den gewonnenen Erfahrungen ebenfalls profitieren kann. Die Eigenbeteiligung beträgt 950 Euro. Das vollständig ausgefüllte und von der Entsendestelle unterzeichnete Bewerbungsformular kann bis zum 27. Februar 2015 beim JDZB eingesendet werden.
Weitere Informationen
Anmeldeformular
Zur Webseite

"Unsere Straße ist zum Spielen da!" - DKHW ruft zum Weltspieltag 2015 zu Straßensperrungen auf

"Unsere Straße ist zum Spielen da!" ist das Motto des Deutschen Kinderhilfswerkes für den Weltspieltag am 28. Mai 2015. Damit wollen das Deutsche Kinderhilfswerk und seine Partner im "Bündnis Recht auf Spiel" darauf aufmerksam machen, dass spielende Kinder aus dem Stadtbild immer mehr verbannt werden. Neben der Dominanz des Autoverkehrs sorgen vor allem der Sanierungsstau auf Spielplätzen, der Rückbau von Spielflächen und die Verdrängung angeblich lärmender Kinder und Jugendlicher für Probleme. Um hier entgegenzuwirken und ein deutliches Zeichen für das Recht auf Spiel zu setzen, sind Kommunen, Initiativen, Vereine und Bildungseinrichtungen aufgerufen, am 28. Mai 2015 mit einer Aufmerksamkeit erregenden Aktion am Weltspieltag teilzunehmen.
Weitere Informationen
Zur Webseite

Kinder- und Jugendpfarramt sucht Landesjugendpfarrer_in

Das Kinder- und Jugendpfarramt sucht eine_n Landesjugendpfarrer_in ab den 1. September 2015 in Magdeburg. Die Stelle hat einen Umfang von 100 Prozent und ist auf 6 Jahre befristet. Zu den Aufgaben gehören u.a. die Leitung des Kinder- und Jugendpfarramtes der EKM mit besonderer Verantwortung für die konzeptionellen Grundlagen und Rahmenbedingungen im Arbeitsfeld evangelischer Kinder- und Jugendarbeit und die Erarbeitung theologischer, gemeindepädagogischer und gesellschaftsrelevanter Impulse. Bewerbungen können bis zum 28. Februar 2015 eingesendet werden.
Weitere Informationen
Zur Webseite

Miteinander e.V. sucht eine_n Bildungsreferent_in

Vorbehaltlich der Förderung sucht Miteinander e.V. für das Modellprojekt „Frei(T)Räume Erleben. Wege in einen demokratischen Alltag“ ab sofort eine_n Bildungsreferent_in mit einem Stellenumfang von 40 Wochenstunden in Halle/Saale. Teilzeit ist nach Absprache möglich. Das Projekt wird an der Schnittstelle zwischen (Jugend)Haftanstalt(en) und belasteten Sozialräumen in Sachsen-Anhalt neue pädagogische Interventionsformate entwickeln und erproben, die auf unterschiedlichen Ebenen Einfluss auf rechtsextreme Radikalisierungsprozesse nehmen, diese unterbrechen und günstigstenfalls unterbinden. Die Projektlaufzeit beträgt fünf Jahre. Die vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen können bis zum 15. Februar 2015 ausschließlich per Email eingesendet werden.
Weitere Informationen
Zur Webseite

Internationaler Bund sucht Sozialpädagoge_Sozialpädagogin

Der Internationale Bund sucht ab sofort für die Beratungsstelle "ENTER" zwei Sozialpädagogen_Sozialpädagoginnen in Lutherstadt Wittenberg. Die Stellen sind Teilzeitstellen mit 20 Stunden/Woche. Die erste Stelle ist bis zum 30. Juni 2015 befristet, es besteht die Möglichkeit auf Verlängerung. Die zweite Stelle ist bis zum 30. Juni 2016 befristet. Hierbei ist es möglich, eine Vollzeitstelle nach Einarbeitungszeit zu erhalten.
zum Stellenangebot befristet bis Juni 2015
zum Stellenangebot befristet bis Juni 2016
Zur Webseite

Bundesjugendwerk der AWO sucht Referent_in für Verbandsentwicklung

Das Bundesjugendwerk der Arbeiterwohlfahrt e.V. sucht für die Bundesgeschäftsstelle in Berlin eine_n Referent_in für Verbandsentwicklung zum nächstmöglichen Zeitpunkt. Die Stelle hat einen Arbeitszeitumfang von 30 Stunden/Woche. Eine Aufstockung der Stelle zu einer Vollzeitstelle wird mittelfristig angestrebt. Die Stelle ist aufgrund einer Projektfinanzierung auf 5 Jahre befristet. Bewerbungen können bis zum 31. Januar 2015 mit den aussagekräftigen Unterlagen und dem frühestmöglichen Einstiegstermin eingesendet werden. Die Bewerbungsgespräche finden voraussichtlich vom 19.–21. Februar 2015 statt.
Weitere Informationen
Zur Webseite

Impressum:

Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e. V.
Schleinufer 14
39104 Magdeburg
Tel: 0391-535 394 80
Fax: 0391-597 95 38
Email: info@kjr-lsa.de
Web: www.kjr-lsa.de

Geschäftsführung: Philipp Schweizer
Inhaltlich verantwortlich gemäß § 55 Abs. 2 RStV: Stefan Brüne, Vorsitzender des Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V.

Nachrichten und Hinweise an die Redaktion des Newsletters senden Sie bitte an info@kjr-lsa.de. Direkte Antworten auf diesen Newsletter werden ignoriert.

Der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. wird gefördert vom Ministerium für Arbeit und Soziales des Landes Sachsen-Anhalt.

Der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. freut sich über Ihre Unterstützung, gern auch in finanzieller Art. Spendenkonto bei der Stadtsparkasse Magdeburg, Konto: 303 708 82, BLZ: 810 532 72
(IBAN DE67 8105 3272 0030 3708 82, BIC NOLADE21MDG) - Herzlichen Dank für Ihre Hilfe und Unterstützung!

Abmelden:
Sie möchten den Newsletter nicht mehr beziehen? Dann tragen Sie sich bitte hier auf unserer Webseite aus.