Logo des Kinder- und Jugendringes Sachsen-Anhalt e.V.
 

Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. - Newsletter Nr. 20/2012

Jetzt jugendpolitisch durchstarten!

Der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. fordert nach der Fachtagung erneut ein Jugendpolitisches Programm für Sachsen-Anhalt. "Jugendpolitik ist wichtig! – gerade in Sachsen-Anhalt!" Dies ist das Signal, welches von der landesweiten Fachtagung Fokus Jugend des KJR LSA am 15. Oktober 2012 ausging. 100 Teilnehmende hatten sich aktiv in Workshops und im Jugendpolitischen Hearing in die Diskussion eingemischt. Dabei waren Ehrenamtliche aus Jugendverbänden, Fachkräfte der Kinder- und Jugendarbeit genauso involviert wie Landes- und Bundespolitiker/innen. Weitere Informationen sind hier zu finden:
Pressemitteilung
www.fokusjugend.de

Jugendpolitik 3|2012 "Neue Bundesländer"

Die aktuelle Ausgabe der Zeitschrift Jugendpolitik widmet sich dem Thema "Jugend(verbands)arbeit in den neuen Bundesländern". Wo stehen wir heute? Ist es mehr als 20 Jahre nach der Wiedervereinigung tatsächlich gelungen, die Lebensverhältnisse in beiden Teilen Deutschlands anzugleichen? Ist eine Fokussierung auf die besonderen (Lebens-)Situationen in den ostdeutschen Bundesländern überhaupt noch notwendig und zeitgemäß? Praktiker/innen aus Jugendverbänden sowie Expert/innen aus Politik und Wissenschaft gehen diesen Fragen nach. Die Ausgabe 3|2012 der Zeitschrift Jugendpolitik kann ab sofort beim DBJR zum Preis von 4 Euro (im Abo vier Ausgaben für 12 Euro) hier bestellt werden:
www.dbjr.de/publikationen/abo

Arbeitshilfe zu Führungszeugnissen bei Ehrenamtlichen

Die Arbeitshilfe des Deutschen Bundesjugendrings zu Führungszeugnissen für Ehrenamtliche nach dem Bundeskinderschutzgesetz richtet sich an Verantwortliche in der Jugendverbandsarbeit auf lokaler Ebene. Neben Hintergrundinformationen zum Bundeskinderschutzgesetz gibt die Broschüre Orientierung für Gespräche oder Verhandlungen mit Jugendämtern. Wann besteht keine Führungszeugnispflicht? Wie kommen Vereinbarungen mit dem Jugendamt zustande? Was soll in Vereinbarungen stehen? Auf diese Frage gibt es Antworten. Beschrieben werden auch Sonderfälle und Anwendungsbeispiele. Die Broschüre gibt es kostenlos als PDF und gedruckt. Bestellungen sind möglich unter:
www.dbjr.de/publikationen.html
Arbeitshilfe zu Führungszeugnissen (pdf)

Ichmache>Politik – Materialien zur Kommunikation sind online!

Unter http://www.dbjr.de/ichmachepolitik/materialien.html gibt es ab sofort Materialien zum Thema Ichmache>Politik und Eigenständige Jugendpolitik für die Verwendung in euren Publikationen, Internetauftritten und weiteren Kommunikationsmedien. Neben den drei Infobox-Texten werden auch weitere Materialien zur Verfügung gestellt, wie Präsentationen, kurze Clips sowie Unterlagen für die jeweiligen Beteiligungsrunden. Dieses Angebot wird kontinuierlich erweitert und aktualisiert und ist hier zu finden:
www.ichmache-politik.de
http://www.dbjr.de/ichmachepolitik/materialien.html

Tagung zur Kooperation von schulischer und außerschulischer Bildung für eine geschlechtssensible Arbeit mit Mädchen und Jungen

Der Studienbereich Jugend der Evangelischen Akademie Meißen führt in Kooperation mit dem Sächsischen Bildungsinstitut, der LAG Mädchen und junge Frauen in Sachsen e.V. und der LAG Jungen- und Männerarbeit Sachsen e.V. eine Tagung mit dem Titel "Mädchen + Jungen = Schüler_innen. Jungen + Mädchen = Kinder und Jugendliche. Kooperation von schulischer und außerschulischer Bildung für eine geschlechtssensible Arbeit mit Mädchen und Jungen" durch. Vom 23. bis 24. November 2012 werden im Klosterhof zu Meißen wissenschaftliche Fakten mit Praxiswissen vernetzt und es wird verschiedenen praxisorientierten Themen nachgegangen. Die Einladung richtet sich zeitgleich an Fachkräfte und Lehrkräfte des schulischen und außerschulischen Bereichs. Der Flyer enthält das detaillierte Programm und eine Antwortkarte.
Flyer

1. Regionales Netzwerktreffen für die Regionen Magdeburg, Börde und Jerichower Land

Das Netzwerk Medienkompetenz Sachsen-Anhalt lädt zur 1. Regionalkonferenz Medienkompetenz für die Regionen Magdeburg, Börde und Jerichower Land am 15. November 2012 ein. Es will dazu beitragen, dass sich Akteur/innen, die in Sachsen-Anhalt Medienkompetenz vermitteln, untereinander vernetzen, um vorhandene Ressourcen zu teilen und die Nachhaltigkeit von Aktivitäten zu erhöhen. Im Rahmen regionaler Netzwerkarbeit sowie regelmäßig stattfindenden Regionalkonferenzen erhalten die Teilnehmenden die Gelegenheit, sich über aktuelle Entwicklungen und Trends zu informieren sowie sich über neue Ideen und Modelle auszutauschen. Die Veranstaltung ist kostenfrei. Interssent/innen können sich über das Anmeldeformular ab sofort anmelden. Weitere Informationen zur Veranstaltung gibt es auf der Internetseite.
Regionale Netzwerktreffen
Anmeldeformular

Öffentliches Hearing zum Gesetzgebungsverfahren beim KiföG

Nach der Anhörung des Ausschusses für Arbeit und Soziales zu den Gesetzesentwürfen der Landesregierung und der Fraktion Die LINKE sowie einem Änderungsantrag der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen zu einer Änderung des Kinderförderungsgesetzes (am 12. September 2012) hat das Bündnis für ein kinder- und jugendfreundliches Sachsen-Anhalt eine Auswertung der Beiträge vorgenommen. Das Bündnis sieht sich in seiner Auffassung bestätigt, dass ohne eine deutliche Korrektur der bisherigen Personalbemessung eine erfolgreiche Novellierung des Kinderförderungsgesetzes nicht zu erreichen sein wird. Das Bündnis hat die Mitglieder des Sozialausschusses aufgefordert, die Meinungsbildung öffentlich zu machen und vor einer Entscheidung den begonnen Dialog mit den Betroffenen in einem Hearing am 13. November 2012 um 18.30 Uhr in Magdeburg fortzusetzen.
Öffentliches Hearing

Fachgespräch zum Umgang mit den Verbrechen des Rechtsextremismus

Ein Jahr nach dem Bekanntwerden der NSU-Morde und 20 Jahre nach dem Pogrom von Rostock-Lichtenhagen und den Brandanschlägen von Mölln und Solingen widmet sich das Informations- und Dokumentationszentrum für Antirassismusarbeit e.V. (IDA) bei einem Fachgespräch am Dienstag, den 13. November 2012 in Berlin der Frage nach dem Umgang mit Verbrechen des Rechtsextremismus in den Medien und der politischen Öffentlichkeit. Die Veranstaltung ist kostenlos, um Anmeldung wird gebeten. Weitere Informationen gibt es hier:
Pressemitteilung

Der neue Klassenfahrten-Katalog 2012/2013

Die Kinder- und Jugenderholungszentren in Sachsen-Anhalt präsentieren den Onlinekatalog "Klassenfahrten 2012/2013" mit neuen, pädagogischen Angeboten für Klassenfahrten im KiEZ Arendsee (Altmark) und im KiEZ Friedrichsee (Dübener Heide) für die individuelle Vorbereitung von erlebnisreichen Klassenfahrten. Wie jedes Jahr sind die Vorbereitungen der Klassenfahrten in den Schulen ein sehr wichtiges Thema. Erlebnispädagogische und erholsame Klassenfahrten stärken das Gruppenklima in der Klasse und geben den Kindern und Jugendlichen viele erlebnisreiche Erinnerungen mit auf den Lebensweg. Hier gibt es weitere Informationen:
Klassenfahrten 2012/2013
www.kieze.com

BFD-Referent/in gesucht

Der Landesjugendring Brandenburg Trägerwerk e.V. (LJR) sucht zum schnellstmöglichen Zeitpunkt eine/n Referent/in für die Durchführung und den Ausbau des Bundesfreiwilligendienstes. Zu den Aufgaben zählen u.a. die Betreuung und Beratung der Freiwilligen und ihrer Einsatzstellen sowie die pädagogische Begleitung des BFD, insbesondere der Konzeption und Durchführung von Seminarangeboten für Freiwillige über und unter 27 Jahren. Ein Hochschulabschluss im (umwelt)pädagogischen Bereich und Erfahrungen in der außerschulischen Jugend(umwelt)bildung sowie der Anleitung und Betreuung von Jugendlichen und Erwachsenen wird vorausgesetzt. Die Stelle hat einen Umfang von 32 Stunden und wird zunächst auf ein Jahr befristet. Bewerbungen sind bis 20. November 2012 per Email einzureichen. Die vollständige Ausschreibung gibt es hier:
Stellenausschreibung

Impressum:

Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e. V.
Schleinufer 14
39104 Magdeburg
Tel: 0391-535 394 80
Fax: 0391-597 95 38
Email: info@kjr-lsa.de
Web: www.kjr-lsa.de

Geschäftsführung: Philipp Schweizer
Inhaltlich verantwortlich gemäß § 55 Abs. 2 RStV: Rolf Hanselmann, Vorsitzender des Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V.

Nachrichten und Hinweise an die Redaktion des Newsletters senden Sie bitte an info@kjr-lsa.de. Direkte Antworten auf diesen Newsletter werden ignoriert.

Der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. wird gefördert vom Ministerium für Arbeit und Soziales des Landes Sachsen-Anhalt.

Der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. freut sich über Ihre Unterstützung, gern auch in finanzieller Art. Spendenkonto bei der Stadtsparkasse Magdeburg, Konto: 303 708 82, BLZ: 810 532 72 - Herzlichen Dank für Ihre Hilfe und Unterstützung!

Abmelden:
Sie möchten den Newsletter nicht mehr beziehen? Dann tragen Sie sich bitte hier auf unserer Webseite aus.