Logo des Kinder- und Jugendringes Sachsen-Anhalt e.V.
 

Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. - Newsletter Nr. 19/2012

Umsetzung Bundeskinderschutzgesetz (BKiSchG) § 72a – Führungszeugnisse von Ehrenamtlichen

Das Präsidium des Deutschen Vereins (DV) hat am 25. September 2012 die Empfehlungen des Deutschen Vereins zu Führungszeugnissen bei Neben- und Ehrenamtlichen in der Kinder- und Jugendhilfe (§ 72 a Abs. 3 und Abs. 4 SGB VIII) verabschiedet und diese Woche veröffentlicht. In der entsprechenden Arbeitsgruppe des DV war der Deutsche Bundesjugendring (DBJR) sowie Expert/innen der Mitgliedsorganisationen vertreten. Der DBJR hält diese Empfehlungen für einen guten Kompromiss der unterschiedlichen Interessen und hofft, dass sie bei den weiteren Aktivitäten zur Umsetzung in den Ländern und vor Ort berücksichtigt werden.
Empfehlungen des DV

Fachforum zur Eigenständigen Jugendpolitik

Das "Zentrum für die Entwicklung einer Eigenständigen Jugendpolitik" lädt in Kooperation mit dem Bundesjugendkuratorium und den Kommunalen Spitzenverbänden zum Fachforum "LOKALE ,ALLIANZEN FÜR JUGEND‘ – MITDENKEN, MITLENKEN! Zur Weiterentwicklung von Jugendhilfeplanung, Jugendhilfeausschüssen und Jugendberichterstattung für eine Eigenständige Jugendpolitik" am 5. Dezember 2012 von 11.00 bis 17.00 Uhr in Potsdam ein. Um Jugendlichen bessere Lebens-, Bildungs- und Entwicklungsbedingungen bieten zu können, brauchen alle relevanten gesellschaftlichen Gruppen und Akteur/innen eine gemeinsame Strategie. Weitere Informationen zur Jugendbeteiligung, dem Prozess und den Fachforen gibt es hier:
Allianz für Jugend
www.ichmache-politik.de

Zweisprachiges Jugenddemokratieprojekt - noch freie Plätze

Das Theater Magdeburg führt ab Oktober ein binationales Jugenddemokratieprojekt mit dem Titel "handlungs:spiel:raum EUROPA" (latitude:de:jeu EUROPE) mit der französischen Partnerstadt Le Havre durch. Interessierte Jugendliche (ab 16 Jahren) können sich dazu noch anmelden. Die Teilnahme am Projekt ist kostenlos, Reisekosten nach Frankreich sowie alle anderen anfallenden Kosten werden für die Teilnehmer/innen übernommen. Zwei Jugendgruppen von je 10 Teilnehmer/innen aus Le Havre und Magdeburg werden neun Monate lang zum Thema Europa forschen, diskutieren und künstlerisch improvisieren. Die Arbeitssprachen werden deutsch und französisch sein. Nähere Informationen gibt es hier:
Flyer

Deutsch-Japanisches Fachkräfteprogramm

Das Büro des japanischen Ministerpräsidenten führt auch 2013 ein deutsch-japanisches Fachkräfteprogramm mit dem Titel: "Soziale Aktivitäten und bürgerschaftliches Engagement" vom 4. bis 19. Februar 2013 in Japan durch. Zwölf junge Fachkräfte können für diesen Fachaustausch benannt werden. Ausführliche Details zum Programm werden im Rahmen des Vorbereitungsseminars besprochen, das vom 18. bis 20. Januar 2013 in Deutschland im Raum Köln/Bonn stattfinden wird. Die Teilnahme am Vorbereitungsseminar ist verbindlich. Für Anmeldungen bis zum 29. Oktober 2012 ist das entsprechende Formblatt zu verwenden, das mit der Befürwortung sowohl der Entsendestelle (Bundesgeschäftsstelle des jeweiligen Verbandes), als auch des DBJR als IJAB-Mitgliedsorganisation versehen sein muss. Weitere Informationen enthält die Ausschreibung.
Ausschreibung
Anmeldeformular

Internationales Trainingsseminar "Participate in the Structured Dialogue!"

Ein internationales Trainingsseminar "Participate in the Structured Dialogue!" findet vom 1. bis 4. November 2012 in Prag statt. Hier kann man erfahren, was es mit dem Strukturierten Dialog in der EU auf sich hat, wie er in verschiedenen Ländern funktioniert, wer daran beteiligt ist, was gut funktioniert und wo die Schwierigkeiten liegen. Für das Trainingsseminar, das vom Tschechischen Kinder- und Jugendring organisiert ist, werden insgesamt 6 Teilnehmende bis 26 Jahren gesucht, darunter eine Person, die schon etwas Erfahrung in Sachen "Strukturierter Dialog" mitbringt und Lust hat, die Gruppe ein wenig zu betreuen. Für Unterkunft und Verpflegungen entstehen keine Kosten. Die Reisekosten werden den Teilnehmenden vom Tschechischen Kinder- und Jugendring bzw. dem Deutschen Bundesjugendring erstattet. Bewerbungsfrist ist der 18. Oktober 2012. Weitere Informationen gibt es hier:
Infoblatt

Pilotschulung "Fit in deutscher Zeitgeschichte"

Die Pilotschulung "Fit in deutscher Zeitgeschichte" findet vom 17. bis 19. Dezember 2012 in der Europäischen Jugendbildungs- und Jugendbegegnungsstätte Weimar (EJBW) statt und ist ein gemeinsames Projekt von transfer e.V., dem Arbeitskreis deutscher Bildungsstätten (AdB), der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb), der Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland e.V. (IJAB) und der EJBW. Die Pilotschulung versucht das "Chaos historischer Einzelfakten" und die "Angst vor historischer Unwissenheit" zu beheben, indem sie Lust auf Geschichte macht! Eingeladen sind Personal-, Aus- und Fortbildungsverantwortliche und pädagogische Mitarbeiter/innen, Trainer/innen und Teamer/innen, die sich in ihrer Arbeit mit Kindern und Jugendlichen mit dem Thema Zeitgeschichte auseinandersetzen und dieses aktiv oder reaktiv bearbeiten wollen. Anmeldung können bis zum 30. Oktober 2012 über die Webseite erfolgen.
http://www.transfer-ev.de/show/5368163.html
Flyer

Jugendbildungsreferent/in in der Jugendbildungsstätte St. Michaels-Haus in Roßbach

Das Bistum Magdeburg sucht für seine Arbeitsstelle für Jugendpastoral zum 1. Januar 2013 eine/n Jugendbildungsreferent/in in der Jugendbildungsstätte St. Michaels-Haus in Roßbach (Naumburg). Die Vollzeitstelle ist zunächst befristet für einen Zeitraum von 2 Jahren als Elternzeitvertretung. Zu den Aufgabenschwerpunkten zählen u.a. Konzeption, Planung, Organisation und Durchführung von Angeboten im Bereich musische, erlebnispädagogische und religiöse Bildungsarbeit sowie Aus- und Weiterbildung Ehrenamtlicher im Jugendhaus und im Gebiet des Landes Sachsen-Anhalt. Interessent/innen können ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis zum 15. November 2012 einreichen. Ausführlichere Informationen gibt es hier:
Stellenausschreibung

Referent/in für Jugendarbeit und Jugendpolitik

Der Landesjugendring Niedersachsen e.V. sucht zum 1. Januar 2013 eine/n Referent/in für Jugendarbeit und Jugendpolitik. In Zusammenarbeit mit einem leistungsfähigen Team umfasst der Aufgabenbereich schwerpunktmäßig u.a. die Mitwirkung an der Weiterentwicklung der Jugend(verbands)arbeit und der Jugendpolitik in Niedersachsen, die Zusammenarbeit mit den Gremien des LJR sowie deren Vor- und Nachbereitung und die Erarbeitung von Analysen, Stellungnahmen, Konzepten und Vorlagen zu spezifischen Fragen der Jugendpolitik, Jugendarbeit, Verbandsarbeit und Jugendhilfe. Eine einschlägige (Fach-)Hochschulausbildung wird erwartet. Bewerbungen – bevorzugt per Email – können bis zum 22. Oktober 2012 eingereicht werden. Weitere Informationen enthält die Stellenausschreibung.
Stellenausschreibung

Impressum:

Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e. V.
Schleinufer 14
39104 Magdeburg
Tel: 0391-535 394 80
Fax: 0391-597 95 38
Email: info@kjr-lsa.de
Web: www.kjr-lsa.de

Geschäftsführung: Philipp Schweizer
Inhaltlich verantwortlich gemäß § 55 Abs. 2 RStV: Rolf Hanselmann, Vorsitzender des Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V.

Nachrichten und Hinweise an die Redaktion des Newsletters senden Sie bitte an info@kjr-lsa.de. Direkte Antworten auf diesen Newsletter werden ignoriert.

Der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. wird gefördert vom Ministerium für Arbeit und Soziales des Landes Sachsen-Anhalt.

Der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. freut sich über Ihre Unterstützung, gern auch in finanzieller Art. Spendenkonto bei der Stadtsparkasse Magdeburg, Konto: 303 708 82, BLZ: 810 532 72 - Herzlichen Dank für Ihre Hilfe und Unterstützung!

Abmelden:
Sie möchten den Newsletter nicht mehr beziehen? Dann tragen Sie sich bitte hier auf unserer Webseite aus.