Logo des Kinder- und Jugendringes Sachsen-Anhalt e.V.
 

Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. - Newsletter Nr. 17/2012

Fokus Jugend 2012: Jugendpolitik am 15. Oktober 2012

Auf unserer landesweiten Fachveranstaltung "Fokus Jugend 2012: Jugendpolitik" am 15. Oktober 2012 im Landtag Sachsen-Anhalt wollen wir erarbeiten, wie Jugendpolitik in Sachsen-Anhalt aussehen kann und muss. Jugendpolitik und Jugendbeteiligung müssen neu gedacht werden, denn das mangelnde Bewusstsein für jugendpolitische Fragen schlägt sich letztendlich in konkreten politischen Entscheidungen nieder. Neben dem Jugendpolitischen Hearing zu den "Meißner Thesen zur Stärkung der Kinder- und Jugendarbeit in Ostdeutschland" für unser Bundesland finden vier Workshops statt, die zeigen, dass wir Jugendpolitik im Hier und Jetzt aktiv gestalten können. Ausführlichere Informationen und den Tagesablauf gibt es auf unserer Webseite:
http://kjr-lsa.de/ger/fachtage/fokus/fokus.php

Stellungnahme zur KiFöG-Novellierung

Der KJR LSA hat am 12. September 2012 im Rahmen der Anhörung des Sozialausschusses zum Entwurf des Gesetzes zur Änderung des KiFöG und des KJHG LSA Stellung genommen. Der Schwerpunkt lag dabei auf den Punkten: Betreuungsschlüssel inklusive der beschriebenen Auswirkungen auf den tatsächlichen Personalschlüssel der Einrichtungen und die Bildungsarbeit der Kindertageseinrichtungen, dem Thema Inklusion und der Partizipationsmöglichkeiten von Kindern in den Einrichtungen. Die vollständige Stellungnahme zum Entwurf des Gesetzes zur Änderung des Kinderförderungsgesetzes und des KJHG LSA ist hier nachzulesen:
Stellungnahme

Stellungnahme zum Thema Jugendarrest

Der KJR LSA hat am 7. September 2012 zum Thema Jugendarrest Stellung genommen. Hierbei fordert er das Land auf, sich dafür einzusetzen, dass der Jugendarrest abgeschafft wird und die Präventionskonzepte durch die Kinder- und Jugendhilfe Ausbau, Verstärkung und vor allem Verstetigung finden! Bis zur Abschaffung des Jugendarrestes spricht sich der KJR LSA für eine deutliche Veränderung der Situation aus und fordert in diesem Zusammenhang u.a. die Verbesserung des Personalschlüssels, die Ausweitung der Kooperation mit der Kinder- und Jugendhilfe sowie die Abschaffung der Sanktionierung von Schulpflichtsverstößen mit Jugendarrest.
Stellungnahme

Deutsch Russische Jugendbegegnung in Balakovo

Die djo - Deutsche Jugend in Europa Landesverband Sachsen-Anhalt e.V. führt vom 27. Oktober bis 4. November 2012 eine Deutsch-Russische Jugendbegegnung in Balakovo an der Wolga durch. Die Begegnung bietet Gelegenheit mit russischen jungen Menschen in Kontakt zu kommen. Dabei sollen die Kultur, Geschichte und das Leben vor Ort in Russland im Mittelpunkt stehen. Teilnehmen können Jugendliche zwischen 18 und 26 Jahren. Für die Teilnahme wird ein Organisationsbeitrag in Höhe von 200 Euro erhoben. An- und Abreise, Verpflegung und Unterkunft werden übernommen. Anmeldeschluss ist der 30. September 2012. Weitere Informationen enthält der Flyer.
Flyer
zur Anmeldung

Fortbildung für Multiplikator/innen und Ehrenamtliche in der interkulturellen Jugendarbeit

Mit den Interkulturellen Multiplikator/innenseminare "Fit für die Jugendarbeit?" lädt die djo – Deutsche Jugend in Europa - Landesverband Sachsen-Anhalt e.V. engagierte Akteur/innen der Jugendarbeit in Sachsen-Anhalt ein, sich in einer dreimoduligen Fortbildungsreihe in den Themenbereichen Jugendschutz und Grundlagen der Jugendarbeit, Methodenkompetenz sowie Fördermittelgewinnung zu qualifizieren. Jedes Fortbildungsmodul ist als zweitägige Schulung konzipiert und wird von erfahrenen Expert/innen der Jugendarbeit durchgeführt. Weitere Informationen beinhaltet der Flyer.
Flyer

Neue Beteiligungsrunde [ Orientierung¿ LOS! ] gestartet

Die neue Beteiligungsrunde von Ich mache>Politik und Strukturierter Dialog hat begonnen und beschäftigt sich mit Übergängen als Lebensphasen, die nicht immer einfach zu meistern sind. Welchen Einfluss Schule, Gleichaltrige, außerschulische Bildungsorte, Auslandserfahrungen und die Wirtschaft auf die Lebensgestaltung junger Menschen haben und welche Bedingungen nötig sind, um "Orientierungslosigkeit" zu vermeiden - dazu könnt ihr euch nun bis zum 18. November 2012 positionieren! Alle zwischen 12 und 27 Jahren sind aufgerufen, sich vor Ort, im Verband oder in der Gruppe/Klasse/Clique Positionen und Vorschläge dazu zu entwickeln. Materialien für die Arbeit vor Ort findet ihr im Web.
https://tool.ichmache-politik.de
https://www.strukturierter-dialog.de

Rosa, Blau, Braun - Fachtag zu geschlechterreflektierender Präventionsarbeit gegen Neonazismus

Das Modellprojekt "Mut vor Ort" der AGJF Sachsen e.V. veranstaltet mit dem Modellprojekt "Rollenwechsel" des Vereins Miteinander e.V. (Sachsen-Anhalt) am 15. Oktober 2012 einen Fachtag zur geschlechterreflektierenden Präventionsarbeit gegen Neonazismus in Leipzig. Der Fachtag "Rosa, Blau, Braun" lotet Potentiale und Handlungsmöglichkeiten in diesem Feld aus. Auf dem Fachtag kommen geschlechtsspezifische Anfälligkeitsfaktoren und auch Distanzierungsprozesse von der neonazistischen Szene zur Sprache. Die Veranstaltung richtet sich an pädagogische Mitarbeiter/innen der Jugendhilfe sowie der politischen Bildungsarbeit und weitere Interessierte. Mehr Informationen zum Programm und zur Anmeldung findet ihr hier:
http://www.agjf-sachsen.de/fachtag_single.html?item=803&return=1

Landeszentralstelle juleica sucht Mitarbeiter/in

Der KJR LSA ist Träger der Landeszentralstelle juleica (Jugendleiter/innen-Card) und unterstützt damit die Anerkennung ehrenamtlichen Engagements und die Qualifizierung Jugendlicher in Sachsen-Anhalt. Für die Landeszentralstelle in Magdeburg wird zum nächstmöglichen Zeitpunkt ein/e Mitarbeiter/in im Rahmen eines geringfügigen Beschäftigungsverhältnisses auf 400 Euro Basis gesucht. Kern des Aufgabenprofils sind administrative als auch organisatorische Tätigkeiten in enger Abstimmung mit dem zuständigen Referenten, wie z.B. Antragsbearbeitung und -abwicklung, Pflege der Datenbank inkl. Statistik u. Auswertungen, Kommunikation mit Partner/innen, Trägern und juleica-Inhaber/innen, sowie die organisatorische und technische Durchführung der Anerkennung. Nähere erfahrt ihr auf unserer Webseite:
http://kjr-lsa.de/ger/news/stellenanzeigen/LZS_juleica.php?navurl=/ger/news/stellenanzeigen/LZS_juleica.php

Landesjugendring NRW sucht Referent/in für Engagementförderung

Der Landesjugendring Nordrhein-Westfalen sucht zum 1. November 2012 eine/n Referent/in für Engagementförderung in Vollzeit. Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere die Leitung der Landeskoordinierungsstelle Juleica in Nordrhein-Westfalen, die Beratung und Begleitung der beteiligten freien und öffentlichen Träger der Jugendhilfe innerhalb des Juleica-Antragsverfahrens sowie die Mitarbeit an der qualitativen Weiterentwicklung der Juleica in NRW. Ein abgeschlossenes, pädagogisches und/oder sozialwissenschaftliches Fachhochschul- oder Hochschulstudium wird erwartet. Ausführlichere Informationen sind der Stellenausschreibung zu entnehmen.
Stellenausschreibung

Hessischer Jugendring sucht Referent/in für politische Bildung

Beim Hessischen Jugendring e.V. – Arbeitsgemeinschaft hessischer Jugendverbände – mit Sitz in Wiesbaden, ist zum 1. November 2012 die Stelle eines/einer Referent/in für politische Bildung zu besetzen. Zu den Aufgaben gehören u.a. Förderung und Weiterentwicklung der außerschulischen Bildungsarbeit, Bearbeitung und Umsetzung aktueller inhaltlicher Schwerpunkte des HJR, Entwicklung und Durchführung von Fortbildungsangeboten für Multiplikator/innen, jugendpolitische Interessenvertretung, Netzwerkarbeit und Lobbyarbeit sowie die Beratung der Mitgliedsverbände des HJR. Ein erziehungs- oder sozialwissenschaftlicher Hochschulabschluss wird erwartet. Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen sind bis zum 21. September 2012 einzureichen. Weitere Informationen enthält die Stellenausschreibung.
Stellenausschreibung

Impressum:

Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e. V.
Schleinufer 14
39104 Magdeburg
Tel: 0391-535 394 80
Fax: 0391-597 95 38
Email: info@kjr-lsa.de
Web: www.kjr-lsa.de

Geschäftsführung: Philipp Schweizer
Inhaltlich verantwortlich gemäß § 55 Abs. 2 RStV: Rolf Hanselmann, Vorsitzender des Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V.

Nachrichten und Hinweise an die Redaktion des Newsletters senden Sie bitte an info@kjr-lsa.de. Direkte Antworten auf diesen Newsletter werden ignoriert.

Der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. wird gefördert vom Ministerium für Arbeit und Soziales des Landes Sachsen-Anhalt.

Der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. freut sich über Ihre Unterstützung, gern auch in finanzieller Art. Spendenkonto bei der Stadtsparkasse Magdeburg, Konto: 303 708 82, BLZ: 810 532 72 - Herzlichen Dank für Ihre Hilfe und Unterstützung!

Abmelden:
Sie möchten den Newsletter nicht mehr beziehen? Dann tragen Sie sich bitte hier auf unserer Webseite aus.