Logo des Kinder- und Jugendringes Sachsen-Anhalt e.V.
 

Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. - Newsletter Nr. 4/2012

KJR LSA unterstützt Landesprogramm zur Stärkung der Demokratie

Das Kultusministerium will Anfang Mai 2012 das neue Landesprogramm für Demokratie, Vielfalt und Weltoffenheit vorstellen. Bis dahin soll die Entwicklung des Programms durch einen Beirat unterstützt und begleitet werden. Der Beirat besteht aus Vertreter/innen der Zivilgesellschaft. Für die Interessen von jungen Menschen in Sachsen-Anhalt wird sich Rolf Hanselmann, der Vorsitzende des Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. (KJR LSA), im Beirat stark machen. Ausführlichere Informationen dazu enthält die Pressemitteilung.
Pressemitteilung

Landeshauptstadt will Einsparungen in der Jugendarbeit auf freie Träger abwälzen

In einer Pressemitteilung informiert der Stadtjugendring Magdeburg e.V., dass die Landeshauptstadt Einsparungen in der Jugendarbeit auf freie Träger abwälzen wolle und damit Einrichtungsschließungen provoziere. Entgegen den Äußerungen von Magdeburgs Oberbürgermeister Lutz Trümper am 19. Januar 2012 in der Volksstimme, dass keine Einrichtungen schließen müssen, ließen die aktuellen Absichten der Verwaltung einen anderen Schluss zu. Nach deren Willen solle der überwiegende Teil der Einsparungslast in der Kinder- und Jugendarbeit auf die Schultern der freien Träger abgewälzt werden. Ausführlichere Informationen enthält die Pressemitteilung des Stadtjugendrings Magdeburg e.V.
Pressemitteilung

Interkulturelle Jugendleiter/innenausbildung

Vom 27. bis 29. April und vom 11. bis 13. Mai 2012 führt die djo - Deutsche Jugend in Europa Landesverband Sachsen-Anhalt e.V. eine interkulturelle Jugendleiter/innenausbildung durch. Die Schulung ist in zwei Module aufgeteilt. Mit dieser juleica-Ausbildung sollen vor allem Jugendliche mit Migrationshintergrund erreicht werden sowie junge Leute, die Spaß an der interkulturellen Jugendarbeit haben und sich engagieren möchten. Teilnehmen können Jugendliche und junge Erwachsene ab 16 Jahre. Es ist pro Modul ein Teilnahmebeitrag von 25 Euro zu entrichten. Weitere Informationen können dem Flyer entnommen werden.
Flyer

Fortbildungsangebot "Zeitzeugen im Unterricht"

Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. bietet eine Fortbildung zum Thema "Zeitzeugen im Unterricht" in der Zeit vom 2. bis 3. April 2012 im Fortbildungszentrum Wendgräben an. Interessent/innen erhalten praktische Kenntnisse darüber, wie ein Zeitzeugengespräch in den Unterricht eingebaut werden kann, was bei der Durchführung zu beachten ist und wo man Unterstützung bekommen kann. Die Kosten betragen 25 Euro (inklusive Unterkunft und Verpflegung). Anmeldeschluss ist der 12. März 2012. Weiterführende Informationen und Anmeldeunterlagen gibt es hier:
Ausschreibung

Ergebnisse der Konsultation zur Jugendbeteiligung an Wahlen vom DBJR veröffentlicht

An der Frage, wie Jugendliche dazu motiviert werden können, wählen zu gehen, kommt man beim Thema "Beteiligung junger Menschen" nicht vorbei. In den vergangenen Monaten waren deshalb Jugendliche und Jugendgruppen aufgefordert, ihre Meinung und Erfahrungen zum Thema "Jugendbeteiligung an Wahlen" einzubringen. Jetzt liegen die Konsultationsergebnisse aus Deutschland vor und sie zeigen: Wer mehr junge Menschen an die Wahlurne bringen will, sollte an vielen Stellschrauben drehen. Weitere Informationen und die Ergebnisse erhaltet ihr hier:
Konsultationsergebnisse

Fachcamp Jugendarbeit online

Der DBJR und die Landesjugendringe bieten in diesem Jahr wieder das Fachcamp Jugendarbeit online an. Schwerpunktthema wird ePartizipation sein. Es geht u.a. um die Frage, wie Beteiligungsmöglichkeiten in den Verbänden und Jugendringen online genutzt werden, wie sie organisiert und angemessen eingesetzt werden können. Im Sinne eines Barcamps können sich alle Mitglieder des DBJR am Programm beteiligen, Sessions anbieten und ihre Fragen und Projekte einbringen. Das Fachcamp ist ganztags (9.30 bis 16.30 Uhr) am 24. Mai 2012 in Berlin geplant. Auf der Webseite gibt es weitere Informationen und dort besteht auch die Chance, Dokumente einzustellen und Sessions anzukündigen.
www.jugendarbeitonline.de

Dritte Auflage des Praxisleitfadens "Gesund durch die Freizeit"

Kindern und Jugendlichen gesunde Rahmenbedingungen zu bieten und bei ihnen wie auch bei haupt- und ehrenamtlichen Pädagog/innen Gesundheitsbewusstsein und Motivation für einen gesünderen Lebensstil zu schaffen, das ist das Anliegen des Praxisleitfadens "Gesund durch die Freizeit"- wichtige Impulse für die Kinder- und Jugendarbeit. Auf 80 Seiten benennt der Leitfaden die nötigen Voraussetzungen für eine gesundheitsförderliche Kinder- und Jugendarbeit. Ergebnisse einer Forschungsarbeit zur Gesundheitsförderung in der außerschulischen Jugendarbeit sind in den Praxisleitfaden eingeflossen. Der Leitfaden wird für 3 Euro (incl. Porto und Versand), bzw. ab 20 Exemplaren für nur 2 Euro pro Stück abgegeben. Bestellungen nimmt der Herausgeber BUNDjugend Hessen unter Tel. 069-677 376 30 oder per Email an bundjugend.hessen@bund.net entgegen.

Bürgerpreis - "Projekt Zukunft: Engagiert für junge Leute"

Zu seinem 10jährigen Jubiläum stellt der Deutsche Bürgerpreis das Engagement für junge Leute in den Mittelpunkt und setzt damit ein deutliches Zeichen für die Zukunftsfähigkeit unseres Gemeinwesens. Mit dem Schwerpunktthema "Projekt Zukunft: Engagiert für junge Leute" würdigt der Deutsche Bürgerpreis ehrenamtliches Engagement, das jungen Menschen ab 14 Jahren Perspektiven aufzeigt, ihnen Orientierung, Know-how und Selbstvertrauen schenkt und durch die Vermittlung persönlicher und sozialer Kompetenzen neue Chancen eröffnet. Bewerbungen sind bis 30. Juni 2012 möglich. Weitere Informationen und die Bewerbungsunterlagen gibt es auf der Internetseite.
www.deutscher-buergerpreis.de

Wettbewerb "Jugend mit Perspektive"

In einem Wettbewerb lädt das BMI Jugendliche aus den neuen Bundesländern zur Einreichung eines Beitrags über Zukunftschancen in ostdeutschen Regionen ein. Der Wettbewerb fordert die Teilnehmenden auf, sich mit ihren eigenen Wünschen und Anforderungen, aber auch mit den Chancen für das Leben und den Berufsweg in der Region auf kreative Weise auseinanderzusetzen. Insgesamt werden Preisgelder in Höhe von 10.000 EUR vergeben. Beteiligen können sich Einzelperson oder Gruppen im Alter von 14 bis 19 Jahre aus den neuen Bundesländern. Die Wettbewerbsbeiträge können in digitaler Form per Email oder auf CD oder DVD per Post bis zum 31. Mai 2012 eingereicht werden. Ausführlichere Informationen enthalten die Internetseite und der Flyer.
www.jugendmitperspektive.de
Flyer

Stellenausschreibung Gemeindejugendpfleger/in

Der Kreiskinder- und Jugendring Wittenberg e.V. sucht mit sofortiger Wirkung ein/e Gemeindejugendpfleger/in in der Stadt Gräfenhainichen. Einsatzorte sind das Schülerfreizeitzentrum Gräfenhainichen sowie die Jugendclubs in Zschornewitz und Möhlau. Die Stelle mit dem Umfang von 40 Wochenstunden ist vorerst bis 31. Dezember 2013 befristet, könnte jedoch bei Weiterbewilligung des Fachkräfteprogramms nach 2013 u.U. verlängert werden. Ausführlichere Informationen zu den Aufgaben und Voraussetzungen enthält die Stellenausschreibung.
Stellenausschreibung

Reso-Witt e.V. sucht Erzieher/in bzw. Sozialpädagog/in

Der Reso-Witt e.V. sucht eine/n staatlich anerkannte/n Erzieher/in bzw. Sozialpädagog/in als Elternzeitvertretung vom 15. April 2012 bis 30. April 2013 in Vollzeit (40 Wochenstunden) in Wittenberg. Die Aufgaben beinhalten entsprechend der Paragraphen 27, 30, 31 SGB VIII im Sachgebiet "Hilfen zur Erziehung": Sozialpädagogische Gruppenarbeit, Sozialpädagogische Familienhilfe – Begleitung von Familien in schwierigen Lebenslagen und Erziehungsbeistand. Weitere Informationen enthält die Stellenausschreibung.
Stellenausschreibung

Verbandskoordinator/in in Elternzeit gesucht

Das Landesjugendwerk der Arbeiterwohlfahrt Mecklenburg-Vorpommern e.V. sucht vom 1. April 2012 bis zum 31. März 2013 als Elternzeitvertretung eine/n Verbandskoordinator/in (40 Stunden). Zu den Aufgaben gehören u.a. die Konzeption, Vorbereitung und Durchführung von neuen Projekten für das Landesjugendwerk der AWO, Betreuung von ehrenamtlichen Teamer/innen sowie Betreuung und Durchführung verschiedener Angebote und Maßnahmen für Kinder und Jugendliche. Ein abgeschlossenes Studium (möglichst im päd. Bereich) oder eine vergleichbare Ausbildung wird erwartet. Aussagefähige Bewerbungsunterlagen können bis zum 14. März 2012 eingereicht werden. Weitere Informationen enthält die Stellenausschreibung.
Stellenausschreibung

Impressum:

Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e. V.
Schleinufer 14
39104 Magdeburg
Tel: 0391-535 394 80
Fax: 0391-597 95 38
Email: info@kjr-lsa.de
Web: www.kjr-lsa.de

Geschäftsführung: Philipp Schweizer
Inhaltlich verantwortlich gemäß § 55 Abs. 2 RStV: Rolf Hanselmann, Vorsitzender des Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V.

Nachrichten und Hinweise an die Redaktion des Newsletters senden Sie bitte an info@kjr-lsa.de. Direkte Antworten auf diesen Newsletter werden ignoriert.

Der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. wird gefördert vom Ministerium für Arbeit und Soziales des Landes Sachsen-Anhalt.

Der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. freut sich über Ihre Unterstützung, gern auch in finanzieller Art. Spendenkonto bei der Stadtsparkasse Magdeburg, Konto: 303 708 82, BLZ: 810 532 72 - Herzlichen Dank für Ihre Hilfe und Unterstützung!

Abmelden:
Sie möchten den Newsletter nicht mehr beziehen? Dann tragen Sie sich bitte hier auf unserer Webseite aus.