Logo des Kinder- und Jugendringes Sachsen-Anhalt e.V.
zurück 

Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. - Newsletter Nr. 1/2012

Mit 16 wählen - macht´s wie in Brandenburg!

Der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. fordert Wahlalter 16 für Sachsen-Anhalt. "Es ist ein Erfolg für und von jungen Menschen," bewertet Rolf Hanselmann (Vorstandsvorsitzender des Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. - KJR LSA) die Absenkung des Wahlalters von 18 auf 16 Jahre bei Landtagswahlen im Land Brandenburg. Nach Bremen und Brandenburg ist nun auch Sachsen-Anhalt in der Pflicht, jungen Menschen auf Landesebene mehr Mitbestimmungsrechte einzuräumen. Die vollständige Pressemitteilung könnt ihr hier nachlesen:
Pressemitteilung

Fachtag "Gemeinsam sind wir stärker"

Zum Europäischen Jahr für aktives Altern und Solidarität zwischen den Generationen lädt der DBJR gemeinsam mit der Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen (BAGSO) zum Fachtag "Gemeinsam sind wir stärker" am 1. März 2012 im Alten Rathaus Hannover ein. Jung und Alt stehen vor gesellschaftspolitischen Herausforderungen, von denen viele nur gemeinsam bewältigt werden können. Die Fachtagung dient dazu, Gemeinsamkeiten und Unterschiede herauszuarbeiten sowie für einige ausgewählte Themenfelder konkrete Ideen auszutauschen und neue, auch gemeinsame, Handlungswege zu erschließen. Die Anmeldung unter Angabe von Name, Organisation/Verband und Email-Adresse erfolgt an: veranstaltung@dbjr.de. Bitte unbedingt auch angeben, an welchem der beiden Foren (Forum 1 ODER Forum 2 | Forum 3 ODER Forum 4) du teilnehmen möchtest. Weitere Informationen enthält das Programm.
Programm

Fördermöglichkeiten für Jugend-Geschichtsprojekte

Die Stiftung Demokratische Jugend fördert in Kooperation mit der Landesvereinigung kulturelle Kinder- und Jugendbildung Sachsen-Anhalt e.V. wieder Jugendgeschichtsprojekte! Dazu werden Jugendgruppen gesucht, die entdecken, erforschen und festhalten wollen, wie ihre Heimat früher einmal war und wie weit die vielen Spuren in die Vergangenheit reichen. Im Rahmen des Jugendprogramms Zeitensprünge ist es möglich, Geschichtsprojekte mit bis zu 1.250 Euro fördern zu lassen. Teilnehmen können Jugendgruppen im Alter zwischen 12 und 18 Jahren. Projektträger können z.B. Jugendeinrichtungen, Jugendverbände, Kirchengemeinden sowie Gemeinde- oder Stadtverwaltungen oder Schulen in Zusammenarbeit mit Trägern der Jugendarbeit sein. Bewerbungsschluss ist der 31. Januar 2012. Weiterführende Informationen enthalten Flyer und Internetseite.
Flyer
www.zeitenspruenge.org

Seminarangebot zum Zuwendungsrecht des Bundes und der Länder

Das PARITÄTISCHE Bildungswerk (PBW) führt am 2. Februar 2012 in der Zeit von 9:30 bis 16:30 Uhr ein Seminar zum "Zuwendungsrecht des Bundes und der Länder (I)" im Bildungswerk LSA in Magdeburg durch. Im Seminar werden die wesentlichen Rechtsvorschriften des Zuwendungsrechts vorgestellt und die Umsetzung an kleinen praktischen Beispielen erläutert. Seminarinhalte werden u.a. Finanzierungsarten, Zuwendungsarten, Übersicht über die Rechtsvorschriften, Verwaltungsverfahrensgesetz/Sozialgesetzbuch X, Verwaltungsgerichtsordnung, Haushaltsgesetz und Haushaltsordnung und Allgemeine Nebenbestimmungen sein. Anmeldungen können mit entsprechendem Formular erfolgen. Weitere Inhalte sind der Seminarbeschreibung zu entnehmen.
Seminarbeschreibung
Anmeldeformular

Zeitschrift Jugendpolitik zum Thema "Zukunft der Demokratie" ist erschienen

In die aktuelle Debatte um Phänomene wie Parteienmüdigkeit, Online-Partizipation, das Phänomen der "Wutbürger", die immer weiter zurückgehende Wahlbeteiligung oder den Höhenflug der Piraten, möchte sich der Deutsche Bundesjugendring mit dem auf der Vollversammlung 2011 nach intensiver Debatte beschlossenen und in der aktuellen Ausgabe der Jugendpolitik vorgestellten Papier "Impulse für eine starke Demokratie" einbringen. Das Papier wird von Bundestagspräsident Dr. Norbert Lammer und der Politikwissenschaftlerin Dr. Brigitte Kerchner kommentiert. Der Soziologe Dr. Klaus Hurrelmann erklärt im Interview die Hintergründe der Jugendproteste. Zudem wird die Occupy-Bewegung, ePartizipation und demokratisches Engagement gegen Rechtsextremismus beleuchtet. Die Ausgabe 4/2011 der Zeitschrift Jugendpolitik zum Thema "Zukunft der Demokratie" kann hier bestellt werden:
www.dbjr.de/publikationen

Themenhefte zu "Kommunikation", "Ernährung", "Graffiti" und "Handy" erschienen

Der Bundesverband Alphabetisierung und Grundbildung e.V. stellt im Rahmen seines Projektes a³-Alphabetisierung. Arbeitswelt. Ausbildung vier neue Themenhefte als Download kostenlos zur Verfügung. Sie sind leicht lesbar gestaltet und sind für geübte und ungeübte Leser geeignet. Anhand von Fragen, Videos, Rätseln und weiterführenden Links werden Denkanstöße gegeben und Diskussionen angeregt. Die einzelnen Kapitel der Themenhefte können auch ohne den Sinnzusammenhang des Gesamttextes gelesen und verstanden werden. Je nach Interesse der Lernenden können so beliebige Kapitel thematisiert werden. Die a³-Themenhefte sind insbesondere für den Einsatz in Kursen, Klassen, Maßnahmen, Seminaren und Workshops konzipiert, die von Einrichtungen der Erwachsenenbildung, Schulen, Jugendverbänden und Jugendgruppen für die Zielgruppe bildungsbenachteiligter junger Erwachsene angeboten werden. Weiterführende Informationen gibt es auf den Internetseiten.
Themenhefte

Stellenausschreibung der Akademie der Jugendarbeit Baden-Württemberg e.V.

Die Akademie der Jugendarbeit Baden-Württemberg e.V. sucht zum 1. April 2012 eine/n Bildungsreferent/in im Bereich Verbandliche Kinder- und Jugendarbeit (Stellenumfang 60 Prozent). Der Tätigkeitsschwerpunkt der Stelle liegt auf der Planung, Organisation und Durchführung von Fortbildungsangeboten und Qualifizierungsprojekten für ehren- und hauptamtliche Fachkräfte der verbandlichen Kinder- und Jugendarbeit. Bewerbungen können bis zum 6. Februar 2012 eingereicht werden. Ausführlichere Informationen zu den Aufgaben und Anforderungen enthält die Stellenausschreibung.
Stellenausschreibung

VCP Berlin-Brandenburg sucht Bildungsreferent/in

Der Verband Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder Berlin-Brandenburg e.V. sucht zum 1. März 2012 eine/n Bildungsreferent/in. Die Stelle mit 20 Wochenstunden ist auf maximal sechs Monate bis 31. August 2012 befristet. Die Vergütung orientiert sich an TV-L 10. Schwerpunkte sind u.a. die Vorbereitung und Durchführung von Bildungsmaßnahmen, Gruppenangeboten und Freizeiten für Kinder und Jugendliche, die Beratung, Aus- und Weiterbildung von ehrenamtlichen Kinder- und Jugendgruppenleitungen sowie die Organisation und Durchführung verbandlicher Projekte. Bewerbungen können bis zum 25. Januar 2012 eingesendet werden. Weitere Informationen zur Stelle finden sich hier:
Stellenausschreibung

Koordinator/in für die Jugendverbandsarbeit im Landkreis Prignitz gesucht

Der Kreisjugendring Prignitz sucht für die Zeit vom 14. Mai 2012 bis 31. Mai 2013 als Elternzeitvertretung eine/n Koordinator/in für die Jugendverbandsarbeit. Die Vollzeitstelle wird in Anlehnung an den TVöD vergütet. Zu den Aufgaben gehört die Zusammenarbeit mit Partner/innen der Jugendarbeit, der Jugendsozialarbeit und des Kinder- und Jugendschutzes. Die/Der Stelleninhabende setzt definierte Arbeitsfelder mit dem Landkreis Prignitz um, wie z.B. die Betreuung einer internetgestützten Jugendinformation und Jugendberatung sowie die Konzipierung und Durchführung von Projekten, Workshops und Begegnungen. Bewerbungen können bis zum 10. Februar 2012 eingereicht werden. Weitere Informationen gibt es hier:
Stellenausschreibung

Flüchtlingsrat Sachsen-Anhalt sucht eine Projektleitung

Der Flüchtlingsrat Sachsen-Anhalt e.V. sucht zum 1. März 2012 eine/n Projektleiter/in für eine 30-Stunden-Teilzeitstelle im Projekt "Angebote und Rechte von Flüchtlingen stärken". Das Projekt nimmt die Lebenssituation von Flüchtlingen in Sachsen-Anhalt in den Blick, soll diese thematisieren und zu ihrer Verbesserung beitragen. Schwerpunkte der Arbeit sind unter anderem die Analyse zur Unterbringung von Flüchtlingen und andere flüchtlingsspezifische Themen, Organisation von Veranstaltungen sowie Netzwerk- und Öffentlichkeitsarbeit. Die Stelle wird in Anlehnung an den TVöD 10 vergütet. Ausführlichere Informationen zu den Aufgaben und Voraussetzungen enthält die Stellenausschreibung.
Stellenausschreibung

Mobiles Beratungsteam gegen Rechtsextremismus sucht Verstärkung

Das Brandenburgische Institut für Gemeinwesenberatung besetzt zum 1. März 2012 die Stelle einer Beraterin/eines Beraters beim "Mobilen Beratungsteam gegen Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit und Gewalt" im Büro Trebbin. Das Beratungsteam ist Bestandteil des Landesprogramms "Tolerantes Brandenburg". Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 40 Stunden und wird nach TV-L, bei entsprechenden Voraussetzungen bis Entgeltgruppe 11, vergütet. Zu den Aufgaben zählt die Beratung in politischen und sozialen Prozessen innerhalb kommunaler und regionaler Strukturen, die eine sich von demokratischen Grundwerten leitende Zivilgesellschaft befördern und zugleich Fremdenfeindlichkeit, Rechtsextremismus und Gewalt unmittelbar und präventiv begegnen. Ausführliche Informationen enthält die Stellenausschreibung.
Stellenausschreibung

Impressum:

Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e. V.
Schleinufer 14
39104 Magdeburg
Tel: 0391-535 394 80
Fax: 0391-597 95 38
Email: info@kjr-lsa.de
Web: www.kjr-lsa.de

Geschäftsführung: Philipp Schweizer
Inhaltlich verantwortlich gemäß § 55 Abs. 2 RStV: Rolf Hanselmann, Vorsitzender des Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V.

Nachrichten und Hinweise an die Redaktion des Newsletters senden Sie bitte an info@kjr-lsa.de. Direkte Antworten auf diesen Newsletter werden ignoriert.

Der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. wird gefördert vom Ministerium für Arbeit und Soziales des Landes Sachsen-Anhalt.

Der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. freut sich über Ihre Unterstützung, gern auch in finanzieller Art. Spendenkonto bei der Stadtsparkasse Magdeburg, Konto: 303 708 82, BLZ: 810 532 72 - Herzlichen Dank für Ihre Hilfe und Unterstützung!

Abmelden:
Sie möchten den Newsletter nicht mehr beziehen? Dann tragen Sie sich bitte hier auf unserer Webseite aus.