Logo des Kinder- und Jugendringes Sachsen-Anhalt e.V.
zurück 

Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. - Newsletter Nr. 09/2011

Landtagswette 2011: Sommerfeeling oder Lagerkoller?? - Wir schicken den Landtag in die Ferien

Die im Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. zusammengeschlossenen Jugendverbände haben die Landtagsfraktionen herausgefordert, mit ihnen zu wetten. Gewettet wird, dass die vier im Landtag vertretenen Fraktionen es nicht schaffen, eine Ferienfreizeit zu organisieren. Das Ganze hat einen symbolischen Charakter. Eine Fraktion gewinnt die Wette dann, wenn ein Drittel ihrer Landtagsabgeordneten Freizeiten, Gruppenstunden o.ä. der Jugendverbände des Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. im Zeitraum bis 31.10.2011 besucht haben. Eine Ferienfreizeit oder ein Zeltlager zu leiten, ist mit einer großen Verantwortung verbunden. Dies ist für die Jugendlichen und jungen Erwachsenen eine Herausforderung und ideales Lern- und Übungsfeld. Um dieser Verantwortung gerecht werden zu können, werden die Jugendleiter/innen in den Verbänden umfassend geschult – damit das Vertrauen, welches die Eltern in diese setzen, auch berechtigt ist. Die Besuche der Landtagsabgeordneten bei den Freizeiten werden Gelegenheit bieten, diese Arbeit lebendig werden zu lassen und die Zahlen und Worte, die sich auf bedruckten Papieren finden, mit den Gesichtern zu bereichern, die dahinter stecken und so mit Leben zu füllen. Wir haben eine Blog eingerichtet. Dort könnt ihr über eure Erlebnisse mit den Abgeordneten berichten oder eigene Kommentare abgeben - also seid dabei! Alle aktuellen Informationen sind auf unserer Webseite oder im Blog.
www.kjr-lsa.de
http://landtagswette.wordpress.com

Wenn Zwei sich streiten... Ausbildung zu Streitschlichter/innen

Zur Förderung sozialer Kompetenzen möchte der Landjugendverband Sachsen-Anhalt e.V. Jugendlichen, jungen Heranwachsenden, Schüler/innen, Student/innen und Auszubildenden im ländlichen Raum die Ausbildung zu Streitschlichter/innen ermöglichen. Die Ausbildung wird in Quedlinburg im Juni 2011 (unterteilt in drei Modulen) stattfinden. Den Teilnehmer/innen wird ein komplexer Überblick in Theorie und Praxis eines Streitschlichtungsverfahrens gegeben. Die Ausbildungsdauer umfasst 42 Zeitstunden. Teilnehmen können Jugendliche im Alter von 16 bis 27 Jahre. Weitere Informationen sowie der Info-Flyer sind beim Landjugendverband Sachsen-Anhalt e.V. (Maxim-Gorki-Straße 13, 39108 Magdeburg, Tel.: 0391-400 92 17) erhältlich.
http://sachsen-anhalt.landjugend.de/

Ausschreibung Praktikum – interkulturelle und internationale Jugendarbeit

Die djo-Deutsche Jugend in Europa, Landesverband Sachsen-Anhalt e.V. bietet für die Dauer von 6 Monaten (nach Absprache projektgebunden auch kürzer) ein Praktikum vorrangig für Student/innen der Pädagogik, sozialen Arbeit, Osteuropa-Studien oder allgemein der Sozialwissenschaften im Bereich der außerschulischen Jugendbildung und internationalen Jugendarbeit an. Das Praktikum beginnt am 1. Juli und endet am 31. Dezember 2011. Es ist auf 10 Wochenstunden (mehr Stunden sind möglich) ausgelegt. Für den Gesamtzeitraum gibt es eine Aufwandsentschädigung von 300 Euro. Die Teilnahme an allen djo Projekten ist in dieser Zeit kostenfrei. Weitere Informationen enthält die Ausschreibung.
Ausschreibung

17. Jugendvideopreis Sachsen-Anhalt - Nachwuchsfilmer/innen gesucht!

Der größte Jugend-Kurzfilmwettbewerb Sachsen-Anhalts geht in eine neue Runde. Die Offenen Kanäle in Sachsen-Anhalt sind auf der Suche nach jungen Talenten aus der Region. Auch beim diesjährigen Jugendvideopreis sind junge Menschen bis 27 Jahre aufgerufen, ihre Ideen filmisch umzusetzen und ihre selbstproduzierten Werke einzureichen. Dabei können sich die jungen Filmemacher/innen in zahlreichen Genres ausprobieren. Der Jugendvideopreis wird in drei Kategorien vergeben. Zu gewinnen sind insgesamt 2500 Euro. Einsendeschluss ist der 19. September 2011. Alle weiteren Informationen sowie das Anmeldeformular für den Wettbewerb sind auf der Internetseite zu finden.
www.jugend-video-preis.de

Bewerbungen für den Dieter Baacke Preis 2011 ab sofort möglich

Mit dem Dieter Baacke Preis zeichnen die Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur (GMK) und das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend beispielhafte Medienprojekte der Bildungs-, Sozial- und Kulturarbeit in Deutschland aus. Der Dieter Baacke Preis wird in fünf verschiedenen Kategorien vergeben und ist jeweils mit 2000 Euro dotiert. Im Mittelpunkt der Auszeichnung steht herausragende Medienpädagogik, bewertet wird nicht allein das Produkt, sondern auch der medienpädagogische Prozess. Der Preis richtet sich an Projekte außerschulischer Träger und Kooperationsprojekte zwischen schulischen und außerschulischen Trägern. Bewerbungsschluss ist der 31. August 2011. Weitere Informationen und Anmeldung unter:
www.dieterbaackepreis.de

Deutscher Multimediapreis MB21 wieder neu ausgeschrieben

Der Startschuss zum 13. Deutschen Multimediapreis für Kinder und Jugendliche "MB21 – Mediale Bildwelten" ist gefallen. Ab sofort können Medienmacher/innen bis 21 Jahre ihre Beiträge einsenden, die sie in Freizeit, Schule oder außerschulischen Projekten entwickelt haben. Animationen, Blogs und Webseiten, Computerspiele, Medienkunst oder alles rund ums Handy – es gibt keine Grenzen für multimediale Umsetzungen. Einsendeschluss ist der 15. September 2011. Die Jury vergibt unter allen Nominierten wertvolle Geld- und Sachpreise im Gesamtwert von über 10.000 Euro. Informationen zum Wettbewerb und zur Anmeldung gibt es online.
www.mb21.de

Tagung "Sexuelle Gewalt gegen Mädchen und Jungen in Institutionen"

Das Deutsche Jugendinstitut e.V. in München hat ein Forschungsprojekt zum Ausmaß des Problems und zum Umgang von Institutionen mit sexueller Gewalt gegen Kinder durchgeführt. Am 13. Juli 2011 werden in der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften auf einer Fachtagung in Vorträgen und Foren zentrale Ergebnisse des Projekts "Sexuelle Gewalt gegen Mädchen und Jungen in Institutionen" präsentiert und zur Diskussion gestellt. Detaillierte Informationen enthält der Flyer.
Flyer
Lageplan

rausvonzuhaus.de geht in neuem Design und mit neuen Funktionen online

Das Mobilitätsportal rausvonzuhaus.de informiert Jugendliche schon seit 2002 über Chancen und Möglichkeiten in Europa und weltweit. Ob Freiwilligendienste, Au-pair Aufenthalte, Schulaufenthalte im Ausland, Jugendbegegnungen oder Studien- und Jobaufenthalte im Ausland, die Seite bietet für alle Jugendlichen die entsprechenden Informationen. Insbesondere die neue "Embedding" Funktion der Seite ist für Jugendeinrichtungen, Beratungsstellen und andere Organisationen spannend, da verschieden Module auf externen Seiten eingebettet werden können.
www.rausvonzuhaus.de

THW-Jugend e.V. sucht Jugendbildungsreferent/innen

Vorbehaltlich einer Projektbewilligung durch das Bundesministerium des Innern werden frühestens zum 1. Juli 2011 befristet auf zwei Jahre 3 Stellen (jeweils 75%) in der Ländergeschäftsstelle in Berlin ausgeschrieben. Schwerpunkten der Jugendbildungsreferent/innen sind organisationsbezogene jugendgerechte Fachausbildung, Partizipation und Strukturaufbau. Vollständige und aussagekräftige Bewerbungsunterlagen können bis zum 20. Juni 2011 eingereicht werden. Nähere Informationen zu den Tätigkeiten, Aufgaben und Vorraussetzungen finden sich in den jeweiligen Stellenausschreibungen.
Jugendbildungsreferent/in - Fachausbildung
Jugendbildungsreferent/in - Partizipation
Jugendbildungsreferent/in - Strukturaufbau

Sozialpädagogin für geschlechtsbewusste Pädagogik gesucht

Der Treff 21 – die Jugendfreizeitstätte in der Blumenau (Träger: Schule und Beruf e.V.) sucht aufgrund der geschlechtsbewussten Pädagogik zum nächstmöglichen Termin eine Diplom-Sozialpädagogin (sehr gern mit Migrationshintergrund). Die Arbeitszeit beträgt 30 Wochenstunden (unbefristet). Geboten werden ein engagiertes Team, Mitgestaltung des Arbeitsplatzes, ein herausforderndes Arbeitsfeld, regelmäßige Supervision, Fortbildung und Bildungsurlaub. Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an TVÖD. Erwartet werden u.a. Erfahrungen in geschlechtsbewusster und interkultureller Pädagogik sowie Mädchenarbeit. Interessentinnen können sich bei Anke Reincke, Tel.: 089-700 30 31 melden.
www.treff-21.de

Impressum:

Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e. V.
Schleinufer 14
39104 Magdeburg
Tel: 0391-535 394 80
Fax: 0391-597 95 38
Email: info@kjr-lsa.de
Web: www.kjr-lsa.de

Geschäftsführung: Philipp Schweizer
Inhaltlich verantwortlich gemäß § 55 Abs. 2 RStV: Rolf Hanselmann, Vorsitzender des Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V.

Nachrichten und Hinweise an die Redaktion des Newsletters senden Sie bitte an info@kjr-lsa.de. Direkte Antworten auf diesen Newsletter werden ignoriert.

Der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. wird gefördert vom Ministerium für Arbeit und Soziales des Landes Sachsen-Anhalt.

Der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. freut sich über Ihre Unterstützung, gern auch in finanzieller Art. Spendenkonto bei der Stadtsparkasse Magdeburg, Konto: 303 708 82, BLZ: 810 532 72 - Herzlichen Dank für Ihre Hilfe und Unterstützung!

Abmelden:
Sie möchten den Newsletter nicht mehr beziehen? Dann tragen Sie sich bitte hier auf unserer Webseite aus.