Logo des Kinder- und Jugendringes Sachsen-Anhalt e.V.
 

Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. - Newsletter Nr. 06/2011

Referent/in in Elternzeitvertretung für jugendpolitische Schwerpunkte gesucht

Für unsere Geschäftsstelle in Magdeburg suchen wir zum nächst möglichen Termin eine Referentin/einen Referenten in Elternzeitvertretung für jugendpolitische Schwerpunkte (VbE 0,5). Die Referentin/der Referent bearbeitet ausgewählte und aktuelle jugendpolitische Themen des KJR LSA. Die Arbeit erfolgt vorrangig eigenverantwortlich, im Rahmen der Beschlüsse der Mitgliederversammlung und des Vorstands. Die Vergütung erfolgt entsprechend TV-L EG 10. Die Stelle ist voraussichtlich befristet bis zum 31. Juli 2012. Vollständige und aussagekräftige Bewerbungen richtet bitte bis zum 30. April 2011 -vorzugsweise per Email- an uns. Weitere Informationen zu den Aufgaben und Erwartungen könnt ihr der Stellenausschreibung entnehmen.
Stellenausschreibung

Fachtag Jugendhilfe und Schule 2011 "gemeinsam, gerecht, gestalten!"

Am 9. Mai 2011 findet der vierte Fachtag Jugendhilfe und Schule 2011 zum Thema „gemeinsam, gerecht, gestalten“ statt. Es wird vielfältige Gelegenheiten geben, die Kooperationsmöglichkeiten und –perspektiven von Jugendhilfe und Schule zu beleuchten. Der Fokus wird dabei darauf liegen, wie diese Zusammenarbeit gestaltet wird, um einerseits zu gelingen und um andererseits in Anbetracht der zunehmenden Kinder- und Jugendarmut zu gerechteren Bildungschancen beizutragen. Praktisch orientierte Workshops geben Möglichkeiten der Vertiefung und des fachlichen Austauschs. Anmeldung sind bis zum 29. April 2011 auf dem Anmeldeformular einzureichen. Weitere Informationen gibt es auf unserer Internetseite.
Fachtagung
Anmeldeformular
Ablaufplan

Fachtagung DEMO Macht Konzepte

Die Bundesarbeitsgemeinschaft Evangelische Jugendsozialarbeit (BAG EJSA) und die Arbeitsgemeinschaft der evangelischen Jugend (aej) laden zur Fachtung DEMO Macht Konzepte "Jugend(sozial)arbeit im demografischen Wandel in ländlichen Regionen Ostdeutschlands" am 4. Mai 2011 ein. Die Veranstaltung findet in der Evangelischen Akademie Sachsen-Anhalt (Schlossplatz 1 d, 06886 Lutherstadt Wittenberg) statt. Im Mittelpunkt der Tagung stehen die Konzeptwerkstätten, in denen Vertreter/innen und Expert/innen der Jugend(sozial)arbeit aus vier verschiedenen Bundesländern, erprobte, gute Praxisbeispiele zur Diskussion stellen. Weitere Informationen gibt es auf dem Flyer.
Flyer

Spielmarkt - Das Programm ist online

Das Bildungsforum Internationaler Spielmarkt Potsdam lädt wieder zum Spielmarkt am 6. und 7. Mai 2011 in Potsdam auf die Insel Hermannswerder ein. Dieses Jahr stehen über 120 Vorträge, Seminare, Workshops und Aktionen unter dem Motto "Spielen berührt". Das Bildungsforum stellt spiel-, erlebnis- und theaterpädagogische Methoden in großer Zahl zur Verfügung, um einen achtsamen Umgang mit Nähe zu ermöglichen und zu erleben. Der Spielmarkt ist ein Projekt der Evangelischen Jugend. Ab sofort steht das vollständige Programm auf der Internetseite zur Verfügung.
www.spielmarkt-potsdam.de

Informations- und Vernetzungstag zum Jugendaustausch

Am 20. Mai 2011 findet der Informations- und Vernetzungstag zum Jugendaustausch zwischen Sachsen-Anhalt und Israel, Polen, Russland und Tschechien im Roncalli-Haus in Magdeburg (Max-Josef-Metzger-Straße 12/13, 39104 Magdeburg) statt. Neben grundsätzlichen Informationen zum Jugendaustausch wird es in den Arbeitsgruppen besondere Impulse für den Austausch mit diesen Ländern geben. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos, um Anmeldung mit dem entsprechenden Formular wird bis zum 5. Mai 2011 jedoch gebeten. Weitere Informationen mit Programm und Anreisebeschreibung gibt es auf der Einladung.
Anmeldeformular
Einladung

Kinder- und Jugendhilfekongress des DBSH

Der Deutsche Berufsverband für Soziale Arbeit e.V. (DBSH) führt in Kooperation mit der Hochschule Magdeburg-Stendal am 13. und 14. Mai 2011 einen Kinder- und Jugendhilfekongress mit dem Titel "Sind wir noch zu retten?! – Quo vadis Kinder- und Jugendhilfe?" in Stendal durch. Im Fahrwasser einer sich zunehmend neoliberal entwickelnden Marktwirtschaft sind die Kommunen in eine chronisch finanzielle Schieflage geraten. Drastische Sparprogramme und Privatisierungen öffentlichen Eigentums scheinen in dieser Notlage für die Kommunalpolitik Rettungsring und Gebot der Stunde zu sein. Ziel des Kongresses ist es, sich dieser unerträglichen Entwicklung entgegenzustellen. Weitere Informationen gibt es unter nachfolgendem Link:
http://jugendhilfekongress.dbsh-lsa.de

AGJ Position zum Fachkräftemangel

Der Vorstand der Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe – AGJ hat am 6. und 7. April 2011 auf seiner Vorstandssitzung ein Positionspapier zum Fachkräftemangel verabschiedet. Mit diesem Positionspapier beleuchtet die AGJ die Situationen bezüglich des Fachkräftemangels in verschiedenen Handlungsfeldern der Kinder- und Jugendhilfe, erläutert Strategien und Maßnahmen und benennt Herausforderungen für Aus- und Fortbildung, Anstellungsträger und Politik.
Positionspapier

Spaß und Spiel mit dem Landjugendmobil

Der Frühling hat begonnen und die Landjugend hat ihr Spielmobil wieder flott gemacht. Seit 1993 fährt das Landjugendmobil durch Sachsen-Anhalt und bereichert das Freizeitangebot und diverse Freiluftevents. Überall dort, wo Spiel, Spaß und Sport angesagt sind, bemühen sich die Mitarbeiter/innen, die Mädchen und Jungen von 5 bis 16 Jahren mit Hüpfburg, Pedalofahren, Airtramp, Wettläufen, Stelzenlauf, Käsepuzzle oder auch Balancierspielen zu begeistern. Das Landjugendmobil möchte auch einen Beitrag zur geistigen Fitness der Kinder und Jugendlichen leisten und bietet an, sich bei einem landwirtschaftlich fachlichen Wissenstests zu beweisen. Dazu gehören das Saattafelrätsel, die Duftorgel, das Tierquiz, der Säge-Wettbewerb, das Wettmelken und auch die Fühlboxen. Weitere Details gibt es auf der Internetseite und dem Flyer.
http://sachsen-anhalt.landjugend.de/
Flyer

Broschüre "Fair.Stark.Miteinander" zur Prävention sexueller Gewalt erschienen

Mit der neu veröffentlichten Broschüre, dem Faltblatt und dem Poster "Fair.Stark.Miteinander. Gemeinsam Grenzen achten!" werden ehrenamtliche Mitarbeiter/innen vor Ort unterstützt, präventiv für und mit Kindern und Jugendlichen zu arbeiten. 12 Leitlinien für Freizeiten und Veranstaltungen werden anhand verschiedener Beispiele verdeutlicht. Dazu gibt es Tipps für die Umsetzung in den Gruppen. Es werden Spiele und Methoden vorgestellt, wie gemeinsam mit Kindern, Jugendlichen und angehenden Jugendleiter/innen die Themen: Grenzen achten, Freiwilligkeit, Selbstbestimmung, Nein sagen etc. erarbeitet und umgesetzt werden können. Weitere Informationen auch zur Bestellung der Materialien gibt es auf der Internetseite.
Deutsche Wanderjugend

Exkursion zum Haus der Wannsee-Konferenz vom 13. bis 15. Mai 2011

In der Reihe "Auf den Spuren Nationalsozialistischer Verbrechen" führt das Landesjugendwerk der AWO Sachsen-Anhalt e.V. vom 13. bis 15. Mai 2011 eine Exkursion zum Haus der Wannsee-Konferenz, dem Ort der Planung und Organisation des Völkermords an den europäischen Juden nach Berlin durch. Dort habt die Teilnehmer/innen die Möglichkeit, u.a. in einer Führung durch die Ausstellung sowie durch Recherche in der Spezialbibliothek anhand von schriftlichen und Tondokumenten, die über den Entscheidungsprozess bis zur Wannsee-Konferenz Auskunft geben, zu untersuchen, wie und warum die Nationalsozialisten die Politik gegen die Juden bis zu einem umfassenden Völkermord radikalisierten und welche Rolle die Konferenz dabei spielte. Weitere Informationen dazu gibt es auf dem Flyer.
Flyer

Einladung zu einem Ideenwettbewerb für eine bessere Integration

Mit dem Projekt Generation Zukunft laden das Bundesministerium des Innern und die Bertelsmann Stiftung junge Menschen ein, gemeinsam Ideen für das zukünftige Zusammenleben in einer Einwanderungsgesellschaft zu entwickeln. Alle 20- bis 30-Jährigen mit und ohne Migrationshintergrund können sich auf dem Online-Portal www.unsere-generation-zukunft.de um die Teilnahme an der Veranstaltung "Junges Forum" am 15. und 16. September 2011 in Berlin bewerben, um Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich Vorschläge für eine bessere Integration zu präsentieren. Im Vorfeld diskutieren die Teilnehmer/innen der Veranstaltung ihre Ideen online miteinander. Weitere Informationen gibt es hier:
Pressemitteilung
Hintergrund-Informationen
Kurzfilm

Impressum:

Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e. V.
Schleinufer 14
39104 Magdeburg
Tel: 0391-535 394 80
Fax: 0391-597 95 38
Email: info@kjr-lsa.de
Web: www.kjr-lsa.de

Geschäftsführung: Philipp Schweizer
Inhaltlich verantwortlich gemäß § 55 Abs. 2 RStV: Rolf Hanselmann, Vorsitzender des Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V.

Nachrichten und Hinweise an die Redaktion des Newsletters senden Sie bitte an info@kjr-lsa.de. Direkte Antworten auf diesen Newsletter werden ignoriert.

Der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. wird gefördert vom Ministerium für Arbeit und Soziales des Landes Sachsen-Anhalt.

Der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. freut sich über Ihre Unterstützung, gern auch in finanzieller Art. Spendenkonto bei der Stadtsparkasse Magdeburg, Konto: 303 708 82, BLZ: 810 532 72 - Herzlichen Dank für Ihre Hilfe und Unterstützung!

Abmelden:
Sie möchten den Newsletter nicht mehr beziehen? Dann tragen Sie sich bitte hier auf unserer Webseite aus.