Logo des Kinder- und Jugendringes Sachsen-Anhalt e.V.
 

Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. - Newsletter Nr. 01/2011

Die neue Internetseite zum Jugendprojekt zur Landtagswahl in Sachsen-Anhalt ist online

Der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. und die Evangelische Jugend der EKM versuchen mit anderen Kooperationspartnern, gemeinsam Jugendliche für Politik zu interessieren und Beteiligungsmöglichkeiten zu schaffen. Auch wenn Jugendliche zum Teil keine Stimme am 20. März haben, sollen sie die Gelegenheit bekommen sich zu äußern. Kreative Möglichkeiten (Plakatgestaltung, Videos u.a.), Gesprächsforen u.a. sind möglich. Die Internetseite bietet Anregungen und vor allem Vernetzungsmöglichkeiten. Sie dient als Plattform, um deutlich zu machen, was passieren muss, dass das Land Sachsen-Anhalt ein Land wird, in dem sich Kinder und Jugendliche zu Hause fühlen können. Die Seite wird laufend mit neuen Inhalten gefüllt...schaut rein und bleibt neugierig!
www.waehlerisch.net

Expertentagung am 3. März 2011

Die Stiftung Demokratische Jugend lädt gemeinsam mit der Evangelischen Akademie Meißen zu einer Expertentagung am 3. März 2011 ein. "Weniger Kinder und Jugendliche (ungleich) weniger Kinder- und Jugendarbeit - Perspektiven, Ansätze und Rahmenbedingungen der Kinder- und Jugendarbeit im demografischen Wandel" - das ist der Titel der Tagung, die in den Franckeschen Stiftungen in Halle (Saale) stattfindet. Die Rahmenbedingungen der Kinder- und Jugendarbeit in Ostdeutschland verändern sich derzeit deutlich. Sowohl auf Bundesebene als auch in verschiedenen Ländern sind fiskalische Einschnitte vorgenommen worden. Gleichzeitig engagieren sich Institutionen der Kinder- und Jugendhilfe intensiv in der professionellen Weiterentwicklung des Arbeitsfeldes. Diese und andere Themen sind Gegenstand der Veranstaltung. Weitere Informationen zur Tagung enthält das Programm. Anmeldungen mit dem entsprechenden Formular können an die Evangelische Akademie Meißen gerichtet werden.
Programm
Tagungsanmeldung

Fachtagung Kinderarmut bekämpfen 18. - 19. März 2011 in Weimar

Mit steigenden Zahlen von Armut betroffener Kinder und Jugendlicher steigt auch die öffentliche Aufmerksamkeit. Es wird viel diskutiert über die Elternverantwortung und Bildungsinklusion. Weniger im Fokus stehen die außerschulische Bildungsarbeit und die Notwendigkeit, in entsprechenden Einrichtungen Mittel und Wege für eine ressourcenorientierte Förderung zu finden. Auf diesem Hintergrund möchte das Deutsche Kinderhilfswerk mit der Fachtagung "Kinderarmut bekämpfen - Resilienz fördern, Ressourcen stärken" folgende Fragen darstellen und entwickeln: Wie können Kinder und Jugendliche an entsprechenden Projekten und Prozessen beteiligt werden? Wie kann man sie und ihre Eltern hierfür überhaupt erreichen? Wie können Kinder und Jugendliche mit unterschiedlichen Stärken und Schwächen zusammenarbeiten und schließlich, wie kommt eine lebendige Netzwerkarbeit zustande? Weitere Informationen gibt es auf der Internetseite www.kinderpolitik.de und auf dem Flyer.
www.kinderpolitik.de
Flyer

Seminar "Was tun gegen rechts ..."

IDA e.V. veranstaltet vom 18. bis 20. Februar 2011 mit Tandem - Koordinierungszentrum deutsch-tschechischer Jugendaustausch ein Kooperationsseminar in Sebnitz zum Thema: "Was tun gegen rechts – Ideen für die deutsch-tschechische Jugendarbeit in der Auseinandersetzung mit Rechtsextremismus". Der Teilnahmebeitrag beträgt 30 Euro. Darin sind Unterkunft und Verpflegung enthalten. Das Seminar richtet sich an Vertreter/innen von Jugendverbänden und Vereinen, die bereits im deutsch-tschechischen Jugendaustausch aktiv sind und die Interesse am Thema haben. Tagungsort ist das Kinder- und Erholungszentrum Sebnitz e.V. Ausführlichere Informationen gibt es hier:
Flyer

EKM startet Kampagne zum Klimawandel

Die Evangelische Kirche Mitteldeutschland (EKM) startet in das Jahr 2011 mit einer Kampagne zum Klimawandel. Mit "Klimawandel - Lebenswandel" soll vor allem auf die Zusammenhänge zwischen Lebensgewohnheiten und Klimaänderungen hingewiesen werden. Im Mittelpunkt steht ein Gutscheinheft, das mögliche Lebensstil-Änderungen benennt und dabei anzeigt, wie viel Kohlendioxid damit eingespart werden kann. Im Rahmen der Kampagne werden zudem Themenveranstaltungen angeboten, eine Bibelwoche sowie Schul- und Jugendaktionen. Für Schul- und Jugendgruppen bietet die EKM spezielle Aktionstaschen und eine inhaltliche Begleitung der Kampagne an. Weitere Informationen gibt es auf der Internetseite:
www.klimawandel-lebenswandel.de

Förderprogramm für soziale Projekte von Kindern und Jugendlichen

Kinder und Jugendlichen von 6 bis 21 Jahren können für ihr soziales Projekt bis zu 2.500 Euro bei JUGEND HILFT! beantragen. Über die Anträge wird viermal im Jahr entschieden: immer Ende Januar, März, Juli und Oktober. Unter allen sozialen Projekten, die sich bis zum 15. März 2011 bewerben, ermittelt eine Jury acht Siegerprojekte. Neben einem Empfang in Schloss Bellevue und einer Preisverleihung nehmen die Gewinner/innen an einem mehrtägigen Workshop-Programm in Berlin teil, in dem sie mit Profis an ihren Projekten arbeiten. Weitere Informationen gibt es auf dem Infoflyer.
Flyer

Microsoft schreibt Preis für gemeinnützige Organisationen aus

Im Rahmen einer Ausschreibung vergibt Microsoft Deutschland bis zu 200.000 Euro an ein Projekt einer gemeinnützigen Organisation, die mit innovativen Ansätzen Jugendlichen hilft, PC- und Internet-Kenntnisse aufzubauen. Dadurch sollen ihre persönliche Attraktivität und Wettbewerbsfähigkeit am Arbeitsmarkt erhöht werden. Denn aktuelle Daten belegen, dass "eSkills" für etwa 70 Prozent der Jobs in Deutschland Bedingung sind. Zusätzlich zum finanziellen Zuschuss kann das geförderte Projekt von weiteren Vorteilen wie Software und Trainingsinhalten profitieren. Projektvorschläge können bis zum 18. Februar 2011 eingereicht werden. Die eingegangenen Antworten werden von einer internen Kommission geprüft und die ausgewählte Organisation bis Ende Februar 2011 informiert. Weitere Informationen zur Ausschreibung sowie zur Einreichung eures Projektes findet ihr auf der Internetseite unter:
www.microsoft.de/politik.

Videowettbewerb zu den Landtagswahlen in Sachsen-Anhalt

Unter dem Titel "KREUZWEISE - Wahlspots umgedreht" sind die Menschen in Sachsen-Anhalt aufgerufen, eigene Wahlspots zu drehen. Alles ist möglich: Videos mit Spaß, Ernst, Nonsens, Trash, Satire, Fundamentalkritik. Die eingereichten Wahlspots dürfen eine Länge von zwei Minuten nicht überschreiten und keine Werbung für politische Gruppierungen oder Parteien enthalten. Antidemokratische und/oder rassistische Spots sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Die besten "umgedrehten" Wahlspots werden am 7. März 2011 im Moritzhof in Magdeburg aufgeführt. Anschließend gehen diese Spots bis zur Wahl in den Offenen Kanälen auf Sendung! Der/die Gewinner/in von "KREUZWEISE" wird zu einer Studienfahrt nach Israel im November 2011 eingeladen. Zu gewinnen gibt es außerdem Geldpreise in Höhe von 500 Euro. Einsendeschluss ist der 28. Februar 2011 beim Landesverband der Offenen Kanäle, Olvenstedter Straße 10 in 39108 Magdeburg. Weitere Informationen gibt es im Internet:
www.kreuzweise.ok-magdeburg.de

Stellungnahmen des Deutschen Bundesjugendring

Der Deutsche Bundesjugendring (DBJR) hat sowohl eine Stellungnahme zum aktuellen Entwurf des Bundesfreiwilligendienstgesetzes als auch zur Nationalen Engagementstrategie der Bundesregierung abgegeben. Der DBJR begrüßt den vorgelegten Entwurf eines Gesetzes zur Einführung eines Bundesfreiwilligendienstes grundsätzlich. Er nimmt wichtige Anregungen der Jugendverbände auf und kann mit kleineren Korrekturen eine gute Basis für einen Ausbau der Freiwilligendienste in Deutschland sein. Die Absicht der Bundesregierung, mit ihrer Engagementstrategie die Rahmenbedingungen für das bürgerschaftliche Engagement zu verbessern, die Maßnahmen der einzelnen Ressorts der Bundesregierung sowie die Kooperation zwischen Bund, Ländern und Kommunen besser aufeinander abzustimmen und das damit verbundene Interesse der Bundesregierung, die Engagementpolitik in Deutschland weiterzuentwickeln, begrüßt der DBJR. Beide Stellungnahmen können hier nachgelesen werden:
Stellungnahme zum Bundesfreiwilligendienst
Stellungnahme Engagementsstrategie

Gegen Jugendarmut und soziale Ausgrenzung – Themenheft

Das Themenheft "JugendARMUT? NEIN Danke! Evangelische Jugendsozialarbeit gegen soziale Ausgrenzung" (1/2010) enthält neben Beiträgen aus sozialpolitischer, wissenschaftlicher und geschlechtsspezifischer Sicht eine ganze Reihe von Beispielen aus der Praxis der Evangelischen Jugendsozialarbeit, in denen dargestellt wird, was Jugendsozialarbeit zur Linderung und Verhinderung von Armut bei Jugendlichen unternimmt. Interviews mit Jugendlichen geben darüber Aufschluss, was für diese "arm sein" bedeutet und was aus ihrer Sicht dagegen getan werden kann. Jugendliche waren auch an der Gestaltung des Themenheftes mit einem Fotoprojekt in Halle beteiligt. Das Heft kann zum Preis von 8 Euro zzgl. Versandkosten in der Geschäftsstelle der BAG EJSA bestellt werden oder auf der Internetseite:
www.bagejsa.de/publikationen-und-downloads/publikationen/

Den Wölfen auf der Spur

In den Winterferien vom 07.- 11. Februar 2011 lädt die Naturschutzjugend Sachsen-Anhalt e.V. (NAJU) Jugendliche ab 14 Jahren zur Ferienwoche "Willkommen Wolf" nach Magdeburg in das Jugendfreizeitzentrum Werder, Mittelstr. 13/14 ein. Auf dem Programm stehen Exkursionen und die Spurensuche im Streifgebiet der Wölfe. Jäger/innen und Förster/innen werden über das Leben der Raubtiere im Wald sprechen und bei einem Schäferbesuch werden die Teilnehmer/innen viel über die Arbeit mit Schafen und Herdenschutzhunden erfahren. Es wird ein Teilnahmebeitrag von 80 Euro (inklusive Unterkunft und Verpflegung) erhoben. Anmeldung und weitere Informationen gibt es bei der Naturschutzjugend.
www.naju-lsa.de

Stellenausschreibung Bundeskoordination "Schule ohne Rassismus"

Die Bundeskoordination von "Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage" sucht für die Durchführung des Modellprojekts "Islam und Ich – Jungsein im Land der Vielfalt" ab sofort eine/n neuen Mitarbeiter/in. Die Stelle ist zunächst befristet bis zum 31. Dezember 2011, eine Verlängerung ist möglich. Die Stelle im Umfang von 35 Stunden/Woche wird in Anlehnung an TVÖD 10 vergütet. Bewerbungen können bis zum 4. Februar 2011 eingereicht werden. Weitere Informationen zu den Aufgaben und Anforderungen findet ihr hier:
Stellenausschreibung

Impressum:

Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e. V.
Schleinufer 14
39104 Magdeburg
Tel: 0391-535 394 80
Fax: 0391-597 95 38
Email: info@kjr-lsa.de
Web: www.kjr-lsa.de

Geschäftsführung: Philipp Schweizer
Inhaltlich verantwortlich gemäß § 55 Abs. 2 RStV: Rolf Hanselmann, Vorsitzender des Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V.

Nachrichten und Hinweise an die Redaktion des Newsletters senden Sie bitte an info@kjr-lsa.de. Direkte Antworten auf diesen Newsletter werden ignoriert.

Der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. wird gefördert vom Ministerium für Arbeit und Soziales des Landes Sachsen-Anhalt.

Der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. freut sich über Ihre Unterstützung, gern auch in finanzieller Art. Spendenkonto bei der Stadtsparkasse Magdeburg, Konto: 303 708 82, BLZ: 810 532 72 - Herzlichen Dank für Ihre Hilfe und Unterstützung!

Abmelden:
Sie möchten den Newsletter nicht mehr beziehen? Dann tragen Sie sich bitte hier auf unserer Webseite aus.