Logo des Kinder- und Jugendringes Sachsen-Anhalt e.V.
zurück 

Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. - Newsletter Nr. 20/2010

Ein Schlag ins Gesicht

Der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. (KJR LSA) kritisiert die Ergebnisse der Neuberechnung der Hartz-IV-Regelsätze für Kinder und Jugendliche und die damit verbundenen Pläne der Bundesregierung deutlich. Die Berechnungen hatte ergeben, dass die bisherigen Regelsätze bis zu 12 Euro zu hoch sind. Für 1,8 Millionen Kinder, die in Deutschland von Hartz-IV leben, ist die Beibehaltung der bisherigen Regelsätze ein Schlag ins Gesicht. Der Kommentar der Bundesarbeitsministerin, es werde zu keiner Kürzung, allerdings zu einer Verrechnung bei Erhöhung in den nächsten Jahren kommen, ist aus Sicht des KJR LSA zynisch. Weiterlesen könnt ihr hier:
Pressemitteilung

Regionale Jungenkonferenz - Mitmachen? Zukunft gestalten?!

Findet Zukunft auch in Sachsen-Anhalt statt? Die Attraktivität des Landes für junge Menschen scheint zu wünschen übrig zu lassen. Das Lebensgefühl und die Bedürfnisse von Jungen im Alter von 12 bis 15 Jahren aufzudecken, ist deswegen das Anliegen der Regionalen Jungenkonferenz am 9. Oktober 2010. Jungen aus den Landkreisen Stendal, Jerichower Land und dem Altmarkkreis Salzwedel haben hier die Möglichkeit, sich zu den Themen Schule und Freizeit auszutauschen. Wünsche, Meinungen und Ideen sind gefragt, wenn es heißt: Was ist gut in der Region? Was fehlt und was muss sich ändern? Was kann getan werden und wobei wird Unterstützung benötigt? Die Jungenkonferenz findet bei der Jugendfeuerwehr Sachsen-Anhalt auf dem Gelände der Brand- und Katastrophenschutzschule in Heyrothsberge statt. Anmeldeschluss ist der 1. Oktober 2010. Weitere Informationen gibt es im Programm und auf dem Flyer.
Programm
Flyer

"Schule & Kommune: gemeinsam für eine bessere Ess- und Bewegungskultur an Schulen"

Im Rahmen des Projekts "Regionen mit peb" veranstaltet die Plattform Ernährung und Bewegung e.V. (peb) am Dienstag, 7. Dezember 2010 in Wolfsburg eine Fachtagung zum Thema "Schule & Kommune: gemeinsam für eine bessere Ess- und Bewegungskultur". Die eintägige Tagung richtet sich an kommunale Akteure der Bereiche Stadtentwicklung, Sport, Gesundheit, Kinder- und Jugendarbeit, an Schulleitungen und Lehrkräfte sowie an Expert/innen aus Wissenschaft und Politik. Im Rahmen des Projektmarkts habt ihr die Möglichkeit, eure Initiativen, Projekte und Programme vorzustellen. In verschiedenen Foren am Nachmittag erhaltet ihr neue Impulse, lernt bewährte Praxisbeispiele kennen und könnt eure Erfahrungen einbringen. Weitere Informationen erhaltet ihr auf der Internetseite:
www.regionen-mit-peb.de

Impulse gegen Armut und Ausgrenzung in ländlichen Regionen

Das Ministerium für Arbeit und Soziales des Landes Sachsen-Anhalt führt gemeinsam mit der Evangelischen Akademie Sachsen-Anhalt e.V. eine Tagung zum Thema "Versteckt und verdrängt? Impulse gegen Armut und Ausgrenzung in ländlichen Regionen" durch. Diese findet vom 22. bis 24. Oktober 2010 in der Lutherstadt Wittenberg statt. Neue Studien zeigen: Armut auf dem Land sieht anders aus als in der Stadt. Es wird auf die besondere Situation in Ostdeutschland geblickt und gefragt, was sich gegen Armut und Ausgrenzung in ländlichen Regionen tun lässt. Weitere Informationen findet ihr unter den nachfolgenden Links:
Programm
Plakat
Anmeldung

Leitfaden "Gewalt gegen Kinder und Jugendliche"

Die überarbeitete Auflage des Leitfadens "Gewalt gegen Kinder und Jugendliche – Ein Leitfaden für Lehrer/innen und Erzieher/innen in Sachsen-Anhalt zu Früherkennung, Handlungsmöglichkeiten und Kooperation" ist von dem Ministerium für Arbeit und Soziales des Landes Sachsen-Anhalt, dem Kultusministerium des Landes Sachsen-Anhalt und der Techniker Krankenkasse Sachsen-Anhalt vorgelegt worden. Der Leitfaden enthält eine generelle Einführung und gibt Hinweise zum Thema Früherkennung von Gewalt gegen Kinder und Jugendliche und Handlungsstrategien für Fachkräfte, die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten. Der Leitfaden kann und sollte auch von allen freien Trägern als Diskussionsgrundlage genutzt werden mit dem Ziel, eigene Strategien zu überdenken und Mitarbeiter/innen Handlungsoptionen aufzuzeigen.
Leitfaden

Bundesprogramme - jetzt Interessensbekundungen möglich

Im Rahmen der Bundesprogramme "VIELFALT TUT GUT. Jugend für Vielfalt, Toleranz und Demokratie" und "kompetent. für Demokratie – Beratungsnetzwerke gegen Rechtsextremismus" wurden neue Netzwerke auf kommunaler und Landesebene aufgebaut, modellhafte Projekte erprobt und weiterentwickelt. Diese Netzwerke sollen in der zweiten Förderperiode ab 2011 unter einem gemeinsamen Dach im Bundesprogramm "TOLERANZ FÖRDERN – KOMPETENZ STÄRKEN" gefestigt und Synergiepotenziale besser genutzt werden. Vom 1. Oktober bis 2. November 2010 können Interessenbekundungen zur Durchführung von Lokalen Aktionsplänen (LAP) und Modellprojekten bei der gsub - Gesellschaft für soziale Unternehmensberatung mbH eingereicht werden. Die Interessenbekundungen sind im Rahmen eines Online-Verfahrens über die Programmhomepage sowie darüber hinaus im Original und rechtsverbindlich unterzeichnet einzureichen.
www.toleranz-fördern-kompetenz-stärken.de
Aufruf Interessensbekundung

Landjugendverband sucht Geschäftsführer/in

Der Landjugendverband Sachsen-Anhalt e.V. sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Geschäftsführer/in für seine Landesgeschäftsstelle in Magdeburg. Die Stelle ist befristet bis zum 31. Dezember 2011, eine spätere Übernahme in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis ist möglich. Die Arbeitszeit beträgt 40 Wochenstunden, das Vergütungsangebot beträgt 2.150 Euro. Bewerbungsunterlagen können nur zurückgesendet werden, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigelegt wird. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Bewerbungen können unter Angabe des frühestmöglichen Eintrittstermins bis spätestens 18. Oktober 2010 eingereicht werden. Weitere Informationen gibt es hier:
Stellenausschreibung

Impressum:

Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e. V.
Schleinufer 14
39104 Magdeburg
Tel: 0391-535 394 80
Fax: 0391-597 95 38
Email: info@kjr-lsa.de
Web: www.kjr-lsa.de

Geschäftsführung: Philipp Schweizer
Inhaltlich verantwortlich gemäß § 55 Abs. 2 RStV: Rolf Hanselmann, Vorsitzender des Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V.

Nachrichten und Hinweise an die Redaktion des Newsletters senden Sie bitte an info@kjr-lsa.de. Direkte Antworten auf diesen Newsletter werden ignoriert.

Der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. wird gefördert vom Ministerium für Arbeit und Soziales des Landes Sachsen-Anhalt.

Der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. freut sich über Ihre Unterstützung, gern auch in finanzieller Art. Spendenkonto bei der Stadtsparkasse Magdeburg, Konto: 303 708 82, BLZ: 810 532 72 - Herzlichen Dank für Ihre Hilfe und Unterstützung!

Abmelden:
Sie möchten den Newsletter nicht mehr beziehen? Dann tragen Sie sich bitte hier auf unserer Webseite aus.