Logo des Kinder- und Jugendringes Sachsen-Anhalt e.V.
 

Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. - Newsletter Nr. 13/2010

Neue Ausgabe der Jugendpolitik 1/2010 erschienen: Jugend und Migration

Die neue Ausgabe der Zeitschrift Jugendpolitik widmet sich dem Thema "Jugend und Migration". Freiwilliges Engagement und Migration sowie die Herausforderungen der Vereine Jugendlicher mit Migrationshintergrund sind ebenso Thema wie Bildungsverläufe junger Migrant/innen. Die aej stellt ihr Coaching-Projekt vor. Ein Roma-Jugendlicher erzählt von seinen Erfahrungen als Flüchtling. Ein Interview mit der Muslimischen Jugend in Deutschland e.V. und ein Beitrag der Integrationsbeauftragten Dr. Maria Böhmer runden die Ausgabe ab. Bestellungen und Nachfragen könnt ihr an den DBJR unter nachfolgendem Link richten:
DBJR

Hospitant/innen für Russland und die Ukraine gesucht!

Die djo-Deutsche Jugend in Europa sucht junge deutsche Multiplikator/innen, die bereits Erfahrung in der Jugendarbeit vorweisen können und Interesse haben, Einblicke in die russische Jugendarbeit zu bekommen. Die Hospitant/innen müssen zwischen 18 und 27 Jahre alt sein. Der Einsatz erfolgt jeweils im Partnerland in Bildungs- und Jugendeinrichtungen, Vereinen oder Verbänden und wird sich über 1 bis 3 Monate erstrecken. Das Hospitationsprogramm wird von Juli bis Dezember 2010 laufen. Der Bewerbungsschluss ist der 30. Juni 2010! Die Stellenausschreibung und weitere Informationen zum Programm findet ihr hier:
Stellenausschreibung

Ferienfreizeiten mit der Evangelischen Jugend / Restplätze

Zu den Kinder- und Jugendfreizeiten, die im In- und Ausland stattfinden, bietet die Evangelische Jugend der EKM noch einige Plätze im Sommer an. Betreut werden die Kinder und Jugendlichen von geschulten ehren-und hauptamtlichen Mitarbeiter/innen. Die Angebote sind ein Teil der vielfältigen Aktivitäten der Evangelischen Kirche. Wer sich für eine Freizeit interessiert, schickt eine Email (Angabe in der jeweiligen Beschreibung), dann gibt es weitere Informationen. HINWEIS: Es können noch weitere freie Plätze gemeldet werden - diese Newsmeldung wird bis zu den Ferien ständig aktualisiert! Ein Teil der Angebote, die über die Gemeinden und Kirchenkreise angeboten werden, gibt es in der zentralen Veranstaltungsdatenbank unter folgendem Link:
Ferienfreizeiten

"Civil Academy" bietet kostenloses Training im Projektmanagement

Die "Civil Academy" unterstützt Interessierte zwischen 18 und 27 Jahren mit einem Training dabei, ihre Idee für ein ehrenamtliches Engagement erfolgreich weiterzuentwickeln und in die Tat umzusetzen. An drei Wochenenden beantworten Profis aus Wirtschaft und gemeinnützigem Bereich Fragen zur Planung und Organisation von Projekten, zur finanziellen und personellen Unterstützung, zur Öffentlichkeitsarbeit und zur Vernetzung. Bewerbungen sind möglich mit einer konkreten Projektidee, etwa aus der Kultur oder dem Sozialbereich, der Umwelt, der Bildung oder dem Sport. Eine Vorbildung ist nicht erforderlich. Eine fachkundige Jury wählt die Bewerber/innen aus, die an diesem intensiven Trainingsprogramm unentgeltlich teilnehmen können (inkl. Anreise, Unterkunft, Verpflegung). Bewerbungsschluss ist der 18. Juli 2010. Alle weiteren Informationen findet ihr hier:
Civil Academy

Ernst-Engelbrecht-Greve-Preis

Der Landjugendpreis, der von der R+V Versicherung und dem Bund der Deutschen Landjugend vergeben wird, soll innovative Maßnahmen und Projekte fördern, die die Lebens- und Bleibeperspektiven junger Menschen in den ländlichen Räumen erhalten und verbessern. Diese Projekte und Maßnahmen können aus jeweils einem der Bereiche Regionale Entwicklung, "Grüne Berufe" oder Jugendarbeit sein. Der Ernst-Engelbrecht-Greve-Preis ist ein Geldpreis in der Gesamthöhe von 10.000 Euro. Eine Aufteilung des Preises ist möglich. Die Abgabefrist zur Einreichung der Bewerbungen endet am 31. Juli 2010. Teilnahmebedingungen und weitere Informationen findet ihr unter nachfolgendem Link:
Ausschreibung

Wettbewerb "Ideen Initiative Zukunft"

Ob Umweltschutz oder sozial-kulturelles Engagement, ob als Gruppe oder allein – jeder kann auch mit kleinen Ideen Großes bewirken. Damit möglichst viele zukunftsweisende Ideen realisiert werden können, haben dm-drogerie markt und die Deutsche UNESCO-Kommission den gemeinsamen Wettbewerb "Ideen Initiative Zukunft" ins Leben gerufen. Er ist ein Beitrag zur UN-Dekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung", einer weltweiten Bildungsoffensive der Vereinten Nationen. Insgesamt stellt dm-drogerie markt hierfür 1,5 Millionen Euro zur Verfügung. Bewerbt euch bis zum 15. Oktober 2010 online. Anfang 2011 können sich mehr als 1.200 Gewinner-Projekte über 1.000 Euro Fördergeld freuen. Alles Wissenswerte rund um den Wettbewerb findet ihr unter:
Ideen Initiative Zukunft

Stellungnahme zum "23. BAföG-Änderungsgesetz"

Im Rahmen der aktuellen Grundlagen des BAföG und der derzeitigen Situation der öffentlichen Haushalte begrüßt der Deutsche Bundesjugendring den vorliegenden Entwurf des 23. BAföG-Änderungsgesetzes grundsätzlich, auch wenn er sich in einigen Punkten weitergehende oder andere Regelungen gewünscht hätte und er damit das durch die Regierungskoalition postulierte Ziel (siehe Gesetzesentwurf Drucksache 17/1551 Abschnitt A) einer spürbaren Leistungsverbesserung noch nicht erfüllt sieht. Am 07. Juni 2010 fand die Öffentlichen Anhörung zum "23. BAföG-Änderungsgesetz" des Ausschusses für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung statt. Dazu präsentierte der DBJR seine Stellungnahme und die Beantwortung der vorab mitgeteilten Fragen.
Stellungnahme

Langfristige Prävention statt überflüssiger Führungszeugnisse!

Der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) warnt vor der Einführung verpflichtender Führungszeugnisse für Ehrenamtliche. "Wer Führungszeugnisse für Ehrenamtliche in der Jugendverbandsarbeit fordert, stellt Hunderttausende unter Generalverdacht und behindert zivilgesellschaftliche Gestaltungskraft", so die BDKJ-Bundesvorsitzende Ursula Fehling. Angesichts der bekannt gewordenen Missbrauchsfälle brauche es langfristige Stärkung von Präventionsarbeit statt voreiliger Vorschläge, die keinen wirksamen Schutz böten. Diese Position ist ein Ergebnis der BDKJ-Hauptversammlung. Der Beschluss "Prävention statt Führungszeugnisse" ist hier nachzulesen:
Prävention statt Führungszeugnisse

Programmreferent/in und Mitarbeiter/in für das Förderprogramm Generation 2.0 gesucht!

Der Landesjugendring Niedersachsen e.V. sucht zum 01. September 2010 für das Förderprogramm "Generation 2.0" eine/n Programmreferent/in und eine/n Programmmitarbeiter/in. Das Programm "Generation 2.0" ist ein neues Förderprogramm für Jugendverbände und Jugendringe in Niedersachsen. Es wurde im Oktober 2009 gestartet. Etwa 420 Projekte können in drei Jahren mit jeweils 2.500 Euro (Mikroprojekt) bzw. 10.000 Euro (Makroprojekt) gefördert werden. Bewerbung werden (digital oder schriftlich) bis 14. Juni 2010 vom Landesjugendring Niedersachsen e.V., Zeißstraße 13 in 30519 Hannover entgegengenommen. Nachfolgend findet ihr die Stellenausschreibungen.
Programmreferent/in
Programmmitarbeiter/in

Impressum:

Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e. V.
Schleinufer 14
39104 Magdeburg
Tel: 0391-535 394 80
Fax: 0391-597 95 38
Email: info@kjr-lsa.de
Web: www.kjr-lsa.de

Geschäftsführung: Philipp Schweizer
Inhaltlich verantwortlich gemäß § 55 Abs. 2 RStV: Rolf Hanselmann, Vorsitzender des Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V.

Nachrichten und Hinweise an die Redaktion des Newsletters senden Sie bitte an info@kjr-lsa.de. Direkte Antworten auf diesen Newsletter werden ignoriert.

Der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. wird gefördert vom Ministerium für Arbeit und Soziales des Landes Sachsen-Anhalt.

Der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. freut sich über Ihre Unterstützung, gern auch in finanzieller Art. Spendenkonto bei der Stadtsparkasse Magdeburg, Konto: 303 708 82, BLZ: 810 532 72 - Herzlichen Dank für Ihre Hilfe und Unterstützung!

Abmelden:
Sie möchten den Newsletter nicht mehr beziehen? Dann tragen Sie sich bitte hier auf unserer Webseite aus.