Logo des Kinder- und Jugendringes Sachsen-Anhalt e.V.
 

Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. - Newsletter Nr. 3/2009

Fokus Jugend: "Kinder- und Jugendarbeit im ländlichen Raum" gab Anregungen für die Jugendarbeit vor Ort

Am 23. November 2009 veranstaltete der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. (KJR LSA) den Fachtag "Fokus Jugend" zum Thema "Kinder- und Jugendarbeit im ländlichen Raum". Besonderes Augenmerk wurde dabei thematisch auf den demografischen Wandel, Strukturprozesse sowie politische Rahmenbedingungen, zum Beispiel aktuell diskutierte Finanzierungsengpässe und Kürzungen, gelegt. Darüber hinaus standen auch Möglichkeiten der Mitbestimmung und Partizipation von Kindern und Jugendlichen sowie Zukunftsperspektiven für die Kinder- und Jugendarbeit auf dem Lande im Zentrum der Betrachtung. Unter reger Einbeziehung der knapp 100 sachsen-anhaltischen Teilnehmer/innen aus Jugendarbeit, Politik, Verwaltung und Schule entstanden Situations- und Problemanalysen sowie mögliche Lösungsansätze. Der Fachtag "Fokus Jugend" ermöglichte einen intensiven Erfahrungsaustausch der Fachkräfte und die Knüpfung neuer Kontakte und schuf somit die Grundlage für eventuelle zukünftige Kooperationen. Die vollständige Pressemitteilung findet ihr unter folgendem Link:
Pressemitteilung

"Nur wer sich ändert, bleibt sich treu..." - Arbeitsformen evangelischer Jugendarbeit zwischen Tradition & Innovation

Die Fachkonferenz Jugendarbeit 2010, des Kinder- und Jugendpfarramts der EKM, steht vor der Tür. Thematisert werden dieses Mal die Strukturen und Arbeitsformen der vielfältigen evangelischen Jugendarbeit. Der Titel der Konferenz, "Nur wer sich ändert, bleibt sich treu...", beschreibt dabei den Spannungsbogen: Veränderung ist wichtig, aber nicht nur um ihrer selbst willen. Dabei bewegen sich alle zwischen Tradition und Innovation. Beides sind wichtige Pole und Grundlagen der evangelischen Jugendarbeit. Auf der Fachkonferenz Jugendarbeit soll, ausgehend von einer Analyse aktueller gesellschaftlicher und kirchlicher Rahmenbedingungen, die jeweils eigene Arbeit reflektiert werden. Neue methodische und fachliche Impulse sollen Anregung für die Praxis geben. Dem dient auch eine Projekt- und Ideenbörse. Zudem konnte dass Kinder- und Jugendpfarramt der EKM die Landesbischöfin Ilse Junkermann für eine Bibelarbeit und einen Austausch gewinnen. Anmeldungen für die Fachkonferenz sind noch bis zum 15. Dezember 2009 möglich. Weitere Informationen sowie Anmeldeformular und Tagesordnung findet ihr unter folgendem Link:
www.evangelischejugend.de

Internationaler Spielmarkt Potsdam feiert 20-jähriges Jubiläum

Am 07. und 08. Mai 2010 feiert der Internationale Spielmarkt Potsdam sein 20-jähriges Jubiläum und lädt alle Interessierten herzlich zum Fest auf die Insel Hermannswerder bei Potsdam ein. Zwei Tage lang wird sich alles rund ums Spiel und rund um das neue Thema "Durch Begegnung wachsen – spielend Fremdes entdecken" drehen. Passend dazu haben zahlreiche Gäste und Referent/innen, auch aus dem Ausland, ihr Erscheinen zugesichert. Die Besucher/innen können sich also auf ein vielfältiges, interkulturelles Programm mit Workshops, Fachvorträgen und Praxisseminaren sowie auf interessante Begegnungen mit langjährigen Weggefährten und neue Impulse freuen. Verlage, Initiativen, Vereine, Spieleerfinder, Fachkräfte aus der pädagogischen Arbeit und andere Interessierte sind herzlich dazu eingeladen, sich mit einem eigenen Angebot (Workshop, Praxisseminar, Aktion) in das Programm des Spielmarktes einzubringen. Der Anmeldeschluss für Ausstellende ist der 20. Januar 2010. Weitere Informationen sowie Anmeldeformulare findet ihr unter folgender Internetadresse:
www.spielmarkt-potsdam.de

JUGEND HILFT! fördert engagierte Kinder und Jugendliche

Bis zum 28. Februar 2010 können sich junge Menschen zwischen 6 und 21 Jahren mit ihren sozialen Projekten für den JUGEND HILFT! Wettbewerb bewerben. Ziel der Projekte soll es sein, die Situation von anderen Menschen in Armut, Krankheit, Not oder schwierigen Lebenslagen zu verbessern. In den vergangenen Jahren gab es dazu bereits tolle Ideen, wie das Errichten eines Baucamps in Südafrika oder die Erfindung einer Orientierungshilfe für Rollstuhlfahrer/innen. Im Mai 2010 werden dann die besten 8 Projekte bekannt gegeben, welche von der Schirmherrin Eva-Luise Köhler, Gattin des Bundespräsidenten, zur feierlichen Preisverleihung im Schloss Bellevue in Berlin empfangen werden. Darüber hinaus nehmen die Gewinner/innen während eines mehrtägigen Camps an Workshops teil, die ihnen wertvolles Wissen für ihre weitere Arbeit vermitteln. Da die Realisierung solcher sozialen Projekte vielfach nur durch einem enormen Zeit- und Geldaufwand möglich ist, hat JUGEND HILFT! den JUGEND HILFT! Fonds ins Leben gerufen. Dort können die ehrenamtlich Engagierten das ganze Jahr über Gelder zur Unterstützung ihrer sozialen Projekte beantragen. Mit dem Antrag auf Förderung nehmen die Projekte automatisch am JUGEND HILFT!-Wettbewerb teil. Eine Jury entscheidet mehrmals im Jahr über die Anträge. Pro Jahr werden ca. 100 Projekte finanziell mit bis zu 2.500 Euro unterstützt. Weitere Informationen zu Teilnahmebedingungen und Bewerbungsmodalitäten findet ihr unter folgendem Link:
www.jugendhilft.de

"Im Osten nichts Neues...?" - Sachsen-Anhalt aus Jugend- und Expertensicht

Die Wanderausstellung in Bild und Text "Im Osten nichts Neues...?" ist ein Projekt der Bildungsnetzwerk Magdeburg gGmbH. Die erste Station dieser "reisenden" Ausstellung ist die Georg-Friedrich-Händel HALLE in der Salzgrafenstraße 2 in Halle (Saale). Dort findet am 10. Dezember 2009 um 19.30 Uhr die Auftaktveranstaltung statt, mit der die Austellung offiziell für Besucher/innen von Veranstaltungen der Georg-Friedrich-Händel HALLE eröffnet wird. Zudem wurde eigens zur Ausstellung ein Katalog angefertigt, der zweisprachig (deutsch und englisch) erscheint und zur Ausstellungseröffnung erhältlich ist. "Im Osten nichts Neues ...?" wird dann ab Februar 2010 im MDR-Landesfunkhaus Magdeburg zu sehen sein. Den Flyer zur Wanderausstellung findet ihr unter folgendem Link:
Flyer

Impressum:

Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e. V.
Schleinufer 14
39104 Magdeburg
Tel: 0391-535 394 80
Fax: 0391-597 95 38
Email: info@kjr-lsa.de
Web: www.kjr-lsa.de

Geschäftsführung: Philipp Schweizer
Inhaltlich verantwortlich gemäß § 55 Abs. 2 RStV: Rolf Hanselmann, Vorsitzender des Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V.

Nachrichten und Hinweise an die Redaktion des Newsletters senden Sie bitte an info@kjr-lsa.de. Direkte Antworten auf diesen Newsletter werden ignoriert.

Der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. wird gefördert vom Ministerium für Arbeit und Soziales des Landes Sachsen-Anhalt.

Der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. freut sich über Ihre Unterstützung, gern auch in finanzieller Art. Spendenkonto bei der Stadtsparkasse Magdeburg, Konto: 303 708 82, BLZ: 810 532 72 - Herzlichen Dank für Ihre Hilfe und Unterstützung!

Abmelden:
Sie möchten den Newsletter nicht mehr beziehen? Dann tragen Sie sich bitte hier auf unserer Webseite aus.