Logo des Kinder- und Jugendringes Sachsen-Anhalt e.V.
zurück 

Aktuelle Fachtage und Veranstaltungen des KJR LSA

Denkfabrik juleica: gemeinsam anders

Inklusive Praxis in der Kinder- und Jugend(verbands)arbeit

Zum Flyer der Denkfabik juleica: gemeinsam andersam 18. Mai 2016 von 10:00 Uhr bis 15:00 Uhr
im Ministerium für Arbeit und Soziales in Magdeburg

Inklusion ist ein Prozess, der einer permanenten individuellen und institutionellen Weiterentwicklung bedarf. Die Denkfabrik „gemeinsam anders“ bietet ein Forum für den persönlichen Erfahrungsaustausch und Impulse für ein Nachdenken über Inklusion. Dabei gilt es, in den Blick zu nehmen, in welchen Bereichen der Kinder- und Jugend(verbands)arbeit bereits inklusiv gehandelt wird und wo gegebenenfalls Bedarfe bestehen.

Weitere Informationen


Symposium: Jugendförderung nach § 31 KJHG-LSA - Eine neue Ära?

Wie wirkt die neue Jugendförderung als Nachfolge von Jugendpauschale und Fachkräfteprogramm für die Kinder- und Jugendarbeit in Sachsen-Anhalt?

Zum Flyer des Sympusiums

am 23. Mai 2016 von 10:30 Uhr bis 15:00 Uhr im einewelt haus Magdeburg

Die Förderung der Kinder- und Jugendarbeit durch das Land hat in Sachsen-Anhalt eine wichtige und lange Tradition. Nachdem diese über Jahre geprägt war durch die Förderprogramme Fachkräfteprogramm und Jugendpauschale, wurden diese zusammengeführt. Seitdem ist die Jugendförderung mit 7.4 Millionen Euro im § 31 KJHG-LSA verankert. Das Symposium möchte die ersten Erfahrungen mit der neuen Jugendförderung reflektieren sowie ggf. vorhandene Veränderungsbedarfe herausarbeiten.

Weitere Informationen


Denkfabrik: MENSCHENsKINDER*JUGEND – Teil I

Wir fragen nicht, ob wir das schaffen können, sondern was wir tun können.

Zum Flyer der Denkfabrik: MENSCHENsKINDER*JUGEND - Teil Iam 3. Juni 2016 von 14:00 Uhr bis 19:00 Uhr im einewelt haus Magdeburg

Viele junge Geflüchtete kommen gerade jetzt nach einer oft monatelangen und gefährlichen Flucht auch bei uns in Sachsen-Anhalt an. Um besser verstehen zu können, welche Bedarfe sie haben, welche Angebote und Unterstützungen es gibt und was wir gemeinsam mit ihnen tun können, wollen wir uns in der Denkfabrik vor allem den folgenden Fragen widmen: Wie geht es weiter, nachdem junge Geflüchtete in Sachsen-Anhalt angekommen sind? Wie sieht ihr Alltag aus? Welche Rahmenbedingungen bestimmen ihr Leben? Welche rechtlichen Grundlagen gelten?

Weitere Informationen