Logo des Kinder- und Jugendringes Sachsen-Anhalt e.V.
zurück 

Fokus Jugend 2009: "Kinder- und Jugendarbeit im ländlichen Raum"

KJR LSADie Rahmen- und Strukturbedingungen für die Kinder- und Jugendarbeit im ländlichen Raum haben sich in Sachsen-Anhalt in den letzten Jahren massiv gewandelt und werden sich weiter verändern.
Die demografische Entwicklung stellt die Kinder- und Jugendarbeit im ländlichen Raum vor die Herausforderung, ein professionelles, flächendeckendes Angebot für immer weniger Kinder und Jugendliche vorhalten zu müssen und sich dabei den stets ändernden Anforderungen flexibel anzupassen. Mit ihren Angeboten gehören Kinder- und Jugendverbände aber auch zu den Haltefaktoren. Sie tragen dazu bei, dass sich gut qualifizierte junge Menschen dafür entscheiden, in Sachsen-Anhalt zu bleiben.
Durch die Kreisgebietsreform hat es Zusammenschlüsse auch in den Bereichen der Kinder- und Jugendarbeit gegeben. Diese Strukturprozesse sind zum Teil noch nicht abgeschlossen und erschweren zusätzlich die Arbeit vor Ort. Studien und Modellprojekte weisen zudem auf ein erhebliches Defizit der Jugendhilfeplanung (§ 80 KJHG) im ländlichen Raum hin. Aufgrund angespannter Haushaltslagen vieler Kommunen findet Kinder- und Jugendarbeit nur noch im Rahmen der Förderungen durch das Land Sachsen-Anhalt und deren Gegenfinanzierung statt (Jugendpauschale, Fachkräfteprogramm).
Auf diese und weitere Herausforderungen wurde im Rahmen des diesjährigen Fokus Jugend eingegangen und darüber hinaus nach neuen Wegen für die Zukunft der Kinder- und Jugendarbeit im ländlichen Raum gesucht.

Der Fokus Jugend 2009
fand statt am 23. November 2009 von 10:00 bis 17:00 Uhr im

KJFE HOT-Alte Bude
BAJ Magdeburg e.V.
Karl-Schmidt-Straße 12/13
39104 Magdeburg

Weitere Informationen zu den Praxisprojekten
Weitere Informationen zum Tagesablauf
Den Flyer zur Veranstaltung
Informationen zur Projektmesse