Logo des Kinder- und Jugendringes Sachsen-Anhalt e.V.
 

Jugendarbeitsstatistik

Am 01.01.2015 begann das erste Erhebungsjahr der neuen Statistik der öffentlich geförderten Angebote der Kinder‐ und Jugendarbeit (kurz: Jugendarbeitsstatistik), welche die bisherige Maßnahmenstatistik im Bereich Jugendarbeit ablöst. Aus der bisherigen Statistik der öffentlich geförderten Maßnahmen der Jugendarbeit ist mit dem Gesetz zur Verwaltungsvereinfachung in der Kinder- und Jugendhilfe (Kinder- und Jugendhilfeverwaltungsvereinfachungsgesetz) die Statistik der öffentlich geförderten Angebote der Kinder‐ und Jugendarbeit geworden. Sie wird erstmals für das Jahr 2015 rückwirkend im Januar/Februar 2016 (!) erhoben.

Die wichtigsten Parameter und Unterschiede sind:

  • Erhebung erfolgt alle zwei Jahre (bisher: alle vier Jahre) und wird von den statistischen Landesämtern begleitet (Erhebung in 2016 bezieht sich auf die Daten aus 2015, Erhebung in 2018 auf 2017 etc.)
  • Online-Fragebogen (bisher: Papierbögen) – Freischaltung voraussichtlich im 4. Quartal 2015
  • Erhebung von offenen Gruppenangebote sowie Veranstaltungen und Projekten der Jugendarbeit, soweit diese mit öffentlichen Mitteln pauschal oder maßnahmenbezogen gefördert werden oder der Träger eine öffentliche Förderung erhält

Der bisherige Musterfragebogen (überarbeitet)

Wer muss was zählen?
Wenn ihr alle 3 nachstehenden Bedingungen erfüllt, müsst ihr zählen!

  • Bedingung 1: Angebote, die von öffentlichen oder anerkannten freien Trägern der Kinder- und Jugendhilfe (§ 75 SGB VIII) durchgeführt werden.
  • Bedingung 2: Angebote, die öffentlich finanziell gefördert werden.
  • Bedingung 3: Angebote, die in den Geltungsbereich des § 11 SGB VIII fallen plus solche der Mitarbeiter_innenfortbildung nach § 74 Abs. 6 SGB VIII*

(* Nicht zu melden: Angebote mit dem ausschließlichen Zweck der Religionsausübung, der parteipolitischen Arbeit, der Übung von Rettungs- und Hilfsaktionen oder auch sportliche Zwecke (regelmäßiges Training, Turnier, Wettkampf).)

Unter http://www.jugendarbeitsstatistik.tu-dortmund.de/index.php?id=166 hat die Arbeitsstelle Kinder- und Jugendhilfestatistik (AKJStat) auf ihrer Seite zur Jugendarbeitsstatistik eine erste Version einer FAQ-Liste veröffentlicht. Diese Liste soll in regelmäßigen Abständen erweitert werden. Fragen die aufgenommen werden sollen oder auch Rückmeldungen leitet der DBJR gesammelt an die AKJS-tat weiter. Rückmeldungen daher bitte an: grundlagenarbeit@dbjr.de

Der Kinder- und Jugendring Sachsen hat für Sachsen eine Ausfüllhilfe erarbeitet. Sie ist für alle Interessent_innen unter folgendem Link zu finden.

Die Arbeitsgemeinschaft zur Jugendarbeitsstatistik (siehe MO.INFORMATION vom 18.03.15), die einerseits das aktuelle Verfahren begleiten, aber auch zur Perspektive der Statistik nach dieser Erhebungsrunde beraten soll, wird voraussichtlich Mitte Juni (erstmals) tagen. Interessenten an einer Mitarbeit, die sich noch nicht in der Geschäftsstelle des DBJR gemeldet haben, werden um kurzfristige Info an grundlagenarbeit@dbjr.de gebeten.

Das in der Stellungnahme des DBJR (siehe MO.INFORMATION vom 05.03.15) angeregte Gespräch zur Jugendarbeitsstatistik auf Bundesebene mit BMFSFJ, Statistischen Bundesamt und AKJStat fand am 6. Mai 2015 statt. Das BMFSFJ hatte dazu kurzfristig eingeladen.

Ein landesweiter durchgeführter Informationstag zur neuen Jugendarbeitsstatistik am 26. Januar 2015 hat verdeutlicht, dass weiterer Informations-, Abstimmungs- und Handlungsbedarf bei der Umsetzung in den jeweiligen Gebietskörperschaften, bei den Trägern der Kinder- und Jugendarbeit und dem Landesamt für Statistik erforderlich ist, um valide Zahlen entsprechend der Systematik der Abfrage durch die neue Statistik erheben zu können.

Deswegen werden wir euch mittels dieser Rubrik auf unserer Webseite auf dem Laufenden halten. Bei konkreten Fragen wendet euch direkt an uns in der Geschäftsstelle.

Weitere Informationen: